Werbung:

Kategorie - Deutschland

Video

Bystron: Ich nehme das „Arschloch“ zurück, eigentlich hätte ich sagen müssen, Fischer ist ein arrogantes Riesenarschloch – aber dann wäre es kein Zitat mehr gewesen

Es war einer dieser Momente, in dem der Bundestag für einen Sekundenbruchteil stillstand. Hat Bystron den früheren Außenminister Fischer wirklich als Arschloch bezeichnet? Manche mussten grinsen, andere empörten sich. Ein gefundenes Fressen für die Mainstream-Medien. Was Petr Bystron gar nicht so recht ist. Er hätte lieber, dass sich auf die Kernaussage seiner Rede konzentriert werden würde, die Heuchelei der Grünen.

Video

Habeck (Die Grünen): „Es gibt kein (deutsches) Volk – und es gibt deswegen auch keinen Verrat am Volk“

Robert Habecks Satz „Es gibt kein (deutsches) Volk – und es gibt deswegen auch keinen Verrat am Volk“ stammt aus April 2018. Da gab es dieses Magazin noch nicht, deshalb gehen wir noch einmal kurz drauf ein. Ein jeder soll, nein, ein jeder muss wissen, wes Geistes Kind der Chef der Grünen ist.

Loading...

Unser Schattenkabinett: Sinn Kanzler, Bystron Außen, Wendt Innen, Maaßen Justiz, Broder Bildung

„Deutschland braucht keine Kabinettsumbildung – Deutschland braucht eine neue Regierung“, schreibt der Deutschland Kurier und bildete ein Schattenkabinett der Träume. Lauter fähige Leute. Gut, über ein paar lässt sich streiten: So würden wir das Familienministerium zum Beispiel lieber Wolfgang Kubicki (FDP) geben – und Stephan Brandner ist als Verbraucherschützer natürlich überqualifiziert, aber so im Großen und Ganzen wäre es ohne Zweifel die beste, da kompetenteste Regierung, die Deutschland...

Was weiß er? Maaßen verspricht massive politische Veränderungen für 2020

Ach, man würde ihm so gern glauben, dem guten alten Schorsch. Stattdessen fragt man sich, zumindest wenn man noch alle beisammen hat, wie Maaßen auf das schmale Brett kommt, dass sich 2020 auch nur ein Scheiß zum Guten ändern wird.
Nachtrag: Da haben wir wohl zu schnell gelesen: Maaßen verspricht uns nichts, er wünscht uns, dass es zu Veränderungen kommt.

Auftrittsverbot für Rapper Chris Ares

Wie blöd für Chris Ares, dass er kein frauenverachtender, antisemitischer und drogenverherrlichender Rapper ist, dann hätte er keine Probleme, in den besten Hallen des Landes aufzutreten. Gestern sollte es ein Konzert von Ares, Bloody32 und Prototyp in Freiberg (zwischen Chemnitz und Dresden) geben. Wurde nichts draus, er bekam ein Auftrittsverbot. Lest dazu seine Stellungnahme.

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft