Zehn Twitter-Perlen unserer Zeit

Wie ein Syrer namens „Der Twitter-Ficker“ auf den Mord an Tabitha († 17) reagierte

Gibt neue Informationen über den Mord an Tabitha († 17) aus Asperg bei Ludwigsburg; dass sie kein Zufallsopfer war, zum Beispiel, doch dazu später mehr. Dieser Artikel dreht sich um einen Syrer auf Twitter und wie er auf Tabithas Ermordung reagierte.

Bei der Recherche über die Reaktionen auf den Mord an Tabitha, stolperte ich über diesen Tweet des Nutzers „Butterfly Effect“:

Syrische Männer sehen Frauen allgemein schon als Freiwild an, noch wertloser sind in deren Augen europäische beziehungsweise deutsche Mädchen und Frauen.

Der Realist weiß, dass diese Männer ihr kulturelle Prägung nicht beim Grenzübertritt ablegen.

Selbstverständlich verallgemeinert der Twitter-Nutzer ein wenig. Wer aber schon mal einen Blick in den Koran geworfen hat, wer weiß, dass Syrien auf Platz 3 der für Frauen gefährlichsten Länder der Welt steht, wer sich schon mal die Kriminalitätsstatistik angeschaut hat, tja, und so weiter und sofort.
Dennoch hatte ich, als Mensch mit einem großen Herzen, direkt Verständnis für den syrischen Twitter-Nutzer Devrim, der sich über obigen Tweet beschwerte:

Digga, du tust so als wären wir (Syrer, Anmerkung Flesch) Vergewaltiger, du Hurensohn, weil irgendsoein dummer Haywan einen psychischen Knacks hat.

Ist ein Punkt. Wollen wir doch mal schauen, ob der Devrim sich auf seinen Profil auch so energisch vom Frauenhass und deren Auswüchse distanziert.

Ups!

Gute Frage

Verlockendes Angebot

Wer kann dazu schon Nein sagen?

Schätze, Devrim hat schon lange keinen „Blowi“ mehr bekommen

Neues Geschäftsmodell

Na, DA sind wir uns doch endlich einmal einig!

Wer auch kommt, bringt dem Jungen ein paar Satzzeichen mit

Ähhh …

Sind wir nun „Hurensöhne“ oder „Nutten“? Man weiß es nicht

Um obige Perlen zu finden, musste ich nicht lang suchen, sie stammen aus den letzten vier Tagen. Schon erstaunlich, was alles so auf Twitter durchgeht. Weniger erstaunlich war dagegen die Erkenntnis, dass einer, der einen anderen als „Hurensohn“ beschimpft, nur weil der ein paar unbequeme Wahrheiten – oder meinethalben auch Halbwahrheiten – rausgehauen hat, ein Mensch ist, der es in der deutschen Gesellschaft schwer haben wird, speziell in der Damenwelt.

Und zum Abschluss noch ein paar Reaktionen von Woke-Twitter auf den Mord an Tabitha

Gefunden bei der GutmenschenKeule auf Telegram

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „1984“ unterstützen!

Total
1
Shares
4 Bemerkungen
  1. Wie dumm muss man eigentlich sein. Bejubelt die Ankunft der Vergewaltiger und Mörder ihrer Töchter und Frauen und alimentiert diesen Abschaum lebenslang fürstlich mit Sozialhilfe. Wieviele solche Fälle hat es seit 2015 schon gegeben? Komisch, wieviel Kopftuchfrauen sind denn in der gesamtem Zeit so ums Leben gebracht wurden? Richtig, keine Einzige. Die wurden höchstens von der eigenen Sippe erledigt, wenn sie auch nur an Verkehr vor der Ehe gedacht hätten.

  2. Das sind sie, die sogenannten Raketenwissenschaftler. Diese Kommentare von diesem Typ sind aber mal wirklich unterstes Niveau, also da braucht sich schon lange keiner mehr wundern.

    Was ich nicht ganz verstanden habe ist, warum hat er dich als HS bezeichnet? Hast du auf seinem Twitter Profil kommentiert?

Weitere Bemerkungen sind nicht mehr möglich.

Vorheriger Beitrag

25 „Männer“, die Feminismus brauchen

Nächster Beitrag

Meine Meinung über den Afghanen, der eine Elfjährige vergewaltigte und dafür keinen Tag ins Gefängnis muss

Relevante Artikel
Weiter

„Kaum Wirkung“ – Expertengremium der Bundesregierung rechnet mit Lauterbachs Maßnahmen ab

Endlich ist sie da, die „Evaluation“ (Untersuchung und Bewertung) der Corona-Maßnahmen durch ein 18-köpfige Expertengremium (u.a. Virologe Hendrik Streeck und Charité-Chef Heyo Kroemer). Geklärt werden sollte, wie die Maßnahmen wirkten, um die Fehler der Vergangenheit im Herbst nicht zu wiederholen. Das Ergebnis in Kürze: Die Maßnahmen zeigten kaum Wirkung! Näheres in unterem Video.
Weiter

22 Helmut Schmidt-Zitate über Einwanderung & Islam: „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden!“

Immer wieder mal kursieren verfälschte Zitate des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt (1918 bis 2015) im Netz. Warum eigentlich? Es gibt so viele kluge und eben belegte Aussagen des letzten großen Welterklärers der Deutschen. Wir haben die wichtigsten Zitate über die kulturfremde Masseneinwanderung für Euch zusammengestellt. Mit Quellenangaben, wie es sich gehört.