Werbung:

Schlagwort - Uwe Rapolder

Iran: Razieh (37), Mutter zweier Kinder, hingerichtet

Gibt ja Leute, die meinen, Sportler oder auch Trainer sollten sich politisch nicht äußern. Wir halten das für nicht mehr zeitgemäß. Schließlich sind Sportler heutzutage vom politischen Geschehen betroffen. Wir erinnern nur Navid Afkari, Irans besten Ringer, der von den Mullahs nach 74 Peitschenhieben im letzten Monat aufgeknüpft wurde, nur weil er an einer Demonstration teilgenommen hatte. 
Von daher begrüßen wir, dass sich Ex-Bundesliga-Trainer Uwe Rapolder mit dem aktuellen Fall einer...

Weltmeister Schweinsteiger: „Man kann sich nicht mehr Hundertprozentig mit der Nationalmannschaft identifizieren“

Seitdem Bayern-Trainer Hansi Flick nicht mehr Joachim Löws Co-Trainer ist, also seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2014, geht es mit unserer Nationalmannschaft bergab. Längst nicht nur sportlich. Der frühere Bundesligatrainer Uwe Rapolder analysiert, warum sich kaum noch jemand mit der deutschen Fußballnationalmannschaft identifizieren kann.

Loading...

Uwe Rapolder: „Demo führte zu einer Pandemie der offenen Augen und Ohren, also des Erwachens!“

Die beiden Kommentare, die Uwe Rapolder über die Berliner Freiheitsdemo auf Facebook schrieb, sind schon ein paar Tage älter, aber eben auch so gut, dass wir sie Euch unbedingt nachreichen mussten. „Uns Uwe“ wird die HSV-Legende Uwe Seeler seit Urzeiten genannt. Das soll sagen, dass Uwe ein Mann des Volkes ist, einer von uns also. Wir finden: Auf Uwe Rapolder passt „Uns Uwe“ mindestens genauso gut.

Willkommen im Klub, Ex-Köln-Trainer Uwe Rapolder!

Der frühere Bundesligatrainer Uwe Rapolder (Bielefeld, Köln, KSC) galt einst als größte deutsche Trainerhoffnung, auch, weil er den „Konzeptfußball“ erfand. Er ist kein „März-Aufgewachter“, Uwe zeigt (die richtige) Haltung, seitdem ich ihn kenne. Ich habe ihn bereits vor Jahren gebeten, mir ein Interview für YouTube zu geben. Wollte er nicht. Nicht aus Arroganz, Uwe ist ein feiner Kerl, sondern, weil er sich mit seinem Protest nicht in den Vordergrund drängen wollte. Uwe ist der Gegenentwurf zu...

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft