Werbung:

Kategorie - Gesundheit

Milliarden-Jutta (Ditfurth) beschwert sich über unsere 1-Cent-Spenden!

Also der Jutta Ditfurth kann man es einfach nicht recht machen. Erst ruft die Öko-Marxistin dazu auf, für sie zu spenden, damit sie nicht verhungert – ist ja auch nur noch Haut und Knochen, die Gute –, und als ihr dann hunderte weltanschaulich gefestigte Menschen jeweils einen Cent überwiesen (manche sogar 88!), beschwert sie sich. So ein elitäres Verhalten erinnert mich an den Hamburger Ex-Zuhälter Milliarden-Mike. Deshalb heißt Jutta ab heute Milliarden-Jutta.

Loading...

Relotius-SPIEGEL schon wieder beim Faken erwischt!

„Och, Mensch, die arme Omma! Muss sich auf ihre alten Tage vor Nazis fürchten!“ Das dachten bestimmt ein paar Schwachköpfe, nachdem sie den SPIEGEL-Artikel Seniorin über das Coronavirus: „Wir haben viel mehr Angst vor der AfD als vor dem Virus“ lasen. Tja. Nun stellte sich raus, dass Annegret Ptach keineswegs eine handelsübliche Oma ist, die aus ihrem privaten Herz sprach. Sie sitzt im SPD-Vorstand Elmsbüttel Nord in Hamburg.

Corona: Was die bessere Strategie gewesen wäre – und warum wir uns den drastischen Maßnahmen beugen sollten

Wir haben da diese WhatsApp-Gruppe (fragt mich nicht, warum wir nicht schon längst auf Telegram umgezogen sind – ich hab das bereits ein dutzendmal angeregt), in der lauter Publizisten der Gegenbewegung sind. Auch dort wird leidenschaftlich über die richtige Strategie in den Tagen des Coronavirus diskutiert. Eine Nachricht von Collin McMahon, dessen Frau in einem Krankenhaus arbeitet, an einen Mitstreiter, eher ein Skeptiker der drastischen Maßnahmen der Bundesregierung, möchten wir mit Euch...

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft