Werbung:

Category - Altparteien

Video

Sonst keine Probleme? Merkel steckt eine MILLIARDE Euro in den „Kampf gegen Rechts“!

„Linksextremistische Gewalt wird zunehmend aggressiver, gezielter, enthemmter und personenorientierter. Schwere Körperverletzungen bis hin zum Tod werden billigend in Kauf genommen“. 
Das sagt der Verfassungsschutz. Und was macht Merkel? Steckt eine Milliarde Euro Steuergelder in den Kampf gegen „Rechtsextremismus“ – also gegen alles, was nicht links ist. Wahnsinn aus dem Bilderbuch.

Die Instrumentalisierung der Anderen

Das Copyright auf NS-Vergleiche und heroische Selbststilisierung haben die sogenannten Demokraten. Wenn sie sich dessen bedienen, sind das mutige Warnrufe. Wehe aber, Andersdenkende streifen das heilige Territorium deutscher Staatsräson, erwähnen gar die Weiße Rose. Die Berufung einer Demonstrantin auf den Widerstand GEGEN das NS-Regime wird dann als Verharmlosung der Massenvernichtung ausgelegt.

Loading...
Video

TV-Sternchen Kader Loth schluchzt: „Weiß nicht, ob ich übermorgen noch lebe!“

Fernsehsternchen Kader Loth ist jetzt Keine, die Gefahr läuft den Nobelpreis für Physik zu gewinnen. Dennoch, oder gerade deshalb, hat Fräulein Loth der Aufklärungsarbeit einen großen Dienst erwiesen. Wie sie die Fassung verliert (siehe Video oben), weil sie glaubt, übermorgen an „Corona“ sterben zu müssen, obwohl sie noch nicht einmal beatmet werden muss wohlgemerkt, belegt ganz wunderbar was die Corona-Hysterie mit einfach gestrickten und vielleicht auch etwas instabilen Menschen macht: Es...

Video

Murat sucht für seine Tochter eine Schule, „in der noch ein paar Kinder deutsch sprechen“

Ruprecht Polenz (74) war mal für ein paar Wochen Generalsekretär der CDU. Lang her. Heute ist er hauptberuflicher 280-Zeilenschreiber, verbreitet auf Twitter linksextreme Propaganda. Gestern warb er zum Beispiel für das Buch „Digitaler Faschismus“. Dafür bekam er von unserem Mitbürger Murat Aksel die passende Antwort …

Der ewige Lockdown: Wie es Weihnachten, Silvester und 2021 weitergeht

Der sogenannte „Lockdown Light“ wird weitergehen. Mindestens bis Mitte, Ende Januar. Möglicherweise aber auch bis zum Sankt Nimmerleinstag. Das bedeutet: Alles bleibt dicht und Weihnachten und Silvester fällt mehr oder weniger aus.
Wie es genau weitergeht, soll auf dem Bund-Länder-Gipfel am kommenden Mittwoch (25. November) beschlossen werden. Vorab haben wir die Pläne des Politbüros für Euch zusammengefasst.