Werbung:

Kategorie - Afrika

Video

Komikerin Lisa Eckhart: Wenn Abschiebung, dann umweltfreundlich – also zu Fuß!

Umweltschutz vor Fremdenhass: Wenn Abschiebung, dann umweltfreundlich – und genau darum sollen Flüchtlinge zu Fuß ausgeschafft werden. Am besten auch gleich ohne Proviant. Nicht, dass sie wie einst Hensel und Gretel denn Weg wieder herfinden. Bitterböse Poesie von Lisa Eckhart, der Domina-Sissi aus Österreich. Wenn’s nach ihr geht, gilt es, die Sünden neu zu erfinden.

Video

Lesbos: dpa stellt Lügenstory über Kirchner (AfD) und mich richtig

Zähneknirschend musst die Deutsche Presse-Agentur (dpa) ihre Lügengeschichte über den angeblichen Lesbos-Aufenthalt von Oliver Kirchner an meiner Seite („AfD-Politiker gerät bei Demo mit Linken aneinander“) richtigstellen. Der Fraktionschef der AfD in Sachsen befand sich zu dem Zeitpunkt in Deutschland und war noch nie in Griechenland. SPIEGEL, ZEIT, STERN u.v.a.m. zogen nach. Manche ließen den Artikel stehen, titelten stattdessen „Rechter Blogger gerät bei Demo mit Linken aneinander“ (RIESEN...

Video

Hilfe! Chebli nun auch noch Fußball-Expertin

Nachdem er ein Tor geschossen hatte, verließ Moussa Marega (FC Porto) den Platz. Angeblich war er von ein paar gegnerischen Fans rassistisch beleidigt worden. Selbst wenn: Kein Grund, seine Mannschaftskameraden im Stich zu lassen. SPD-Staatssekretärin Sawsan Chebli, die mit ihren vielen Geschwistern eine Fußballmannschaft gründen könnte, sieht das, na klar, völlig anders.

Loading...

Claudia Roth fordert deutsche Staatsbürgerschaft für sogenannte „Klimaflüchtlinge“

DIE WELT schreibt: Die Grünen-Politikerin und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth fordert einen „Klimapass“ für Flüchtlinge vor den Folgen der Erderwärmung. Dieses Dokument könnte Betroffenen „eine selbstbestimmte und frühzeitige Umsiedlung in sichere Länder ermöglichen – und ihnen dort staatsbürgerähnliche Rechte gewähren“, sagte Roth den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft