Werbung:

Kategorie - AfD

Alice Weidel: „Erneuter Lockdown darf keine Option sein!“

Wir schätzen, dass etwa 20 Millionen Deutsche, also 25 Prozent, die Corona-Maßnahmen ablehnen. Die AfD ist die einzige Partei, die sich dem Wahnsinn entgegenstellt. Sie steht bei 11,5 Prozent (INSA). Vor genau zwei Jahren stand sie noch auf 18. 
Wie selbstmörderisch, ja, wie geistesgestört kann ein Volk sein? 


Die lustigsten Reaktionen auf Jens Spahns positives Testergebnis

Linke Doppelmoral:
Als Trump erkrankte, keiner wusste, wie schwer, wünschten ihm die Linken den Tod.
Spahn sagt: „Leichte Symptome“.
Wir schmunzeln.
Und die Linken so: „IHR SEID ABSCHAUM!“
HERRLICH!

P.S.: Spahn spricht von „leichten Erkältungssymptomen“. Wer sagt uns eigentlich, dass das an Corona liegt? Könnte ja auch eine ganz normale Erkältung sein.

In Gedanken an Samuel Paty: Roger Beckkamp (AfD) will Mohammed-Karikatur zeigen!

Nachdem der französische Lehrer Samuel Paty am Freitag auf offener Straße in einem Pariser Vorort von einem tschetschenischen Moslem enthauptet wurde, weil er im Unterricht Mohammed-Karikaturen behandelte, hat der Kölner AfD-Abgeordnete Roger Beckamp angekündigt, auf seinen Social-Media-Kanälen eine Woche lang islamkritische Karikaturen zu zeigen. Zum Abschluss seiner Solidaritätsaktion zur Verteidigung der Meinungsfreiheit in Europa werde er am Freitag auch eine Mohammed-Karikatur teilen, so...

Loading...
Video

„Antifa“-Mob bedroht Hotelbetreiber: „Sie werden kein ruhiges Leben mehr haben!“

„Leute, die die AfD beherbergen, werden kein ruhiges Leben mehr haben“, tönt es aus einem Megaphon vor dem „Hotel Victoria“ in Berlin-Lichtenberg. Das ist nicht viel weniger als eine Morddrohung. Es folgt Applaus. 
Das Erschreckende dabei: Da applaudieren Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, nicht die vermummten Schläger aus der Crack-Höhle „Liebig34“. 
Das bedeutet: Zumindest in Berlin ist die Terrororganisation im Mainstream angekommen. Das wird noch heiter werden.

Video

Petr Bystron (AfD) vor Ort: „Liebig34-Räumung ist ein historischer Tag für Deutschland!“

Selbst Stefan Bauer, der furchtloseste YouTuber, hat sich heute bei der Räumung von „Liebig34“ in Berlin-Friedrichshain nicht blicken lassen. Aus Sicherheitsgründen. Völlig verständlich. Im Livestream gestern Abend war’s für ihn bereits bedrohlich genug.

Dafür war der bayerische AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron für den DeutschlandKURIER🇩🇪 vor Ort …

Video

Bundesregierung hat ihre Finger im Menschenschlepper-Spiel

Neue Entwicklung im Schlepper-Skandal: Verwicklung der Bundesregierung nachgewiesen, Gründe für das Schweigen der Mainstream-Medien aufgedeckt. Wie wir berichteten, hat die griechische Polizei auf Lesbos 33 Mitarbeiter vornehmlich deutscher NGOs verhaftet. Der Vorwurf der griechischen Behörden wiegt schwer: Menschenschlepperei und Bildung einer kriminellen Vereinigung. Die deutschen Mainstream-Medien verschweigen den Skandal komplett.

Video

Feroz Khan zerlegt „Deutsch. Rechts. Radikal.“, die Doppelmärchenstunde von Thilo Mischke und Pro7 mit einem müden Lächeln

Einziger Kritikpunkt: An einer Stelle sagt Feroz sinngemäß, der Auftritt der Laiendarstellerin Lisa H. könnte gestellt sein. Könnte? Mensch, Feroz, Super-Brain Lisa H. hat doch, wie Du weißt, in ihrem Twitch-Livestream am letzten Freitag selbst mehrmals gesagt, sie sei bereits Monate vor ihrem tränenreichen Ausstieg nach einer Lesung im Bundestag ausgestiegen. Was belegt: Der Blitzausstieg der Lisa H., den Pro7 seinen Zuschauen verkaufte, war zu einhundert Prozent gestellt.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft