Werbung:

Kategorie - Tiere

Loading...

Eine Hundegeschichte, die mich zu Tränen rührte

Leid ertrage ich nicht, Tierleid schon mal gar nicht, deshalb wollte ich direkt weiterscrollen als ich unteres Foto in meiner Facebook-Timeline sah. Ich dachte nämlich, wieder einmal irgendsoeine Geschichte über ein gequältes Tier. Wars aber nicht. Im Gegenteil, es ist eine sehr rührende Geschichte. Deshalb teile ich sie mit Euch.

Video

Klimahysteriker „Malte-Torben“ will Haustiere verbieten

Malte-Torben“ ist noch jung. Er weiß nicht, dass Tiere die besseren Menschen sind. Und selbst wenn er es wüsste, ihm noch dazu bewusst wäre, dass nur ein Hund den 65-Kilo-Knaben vor den üblichen Verdächtigen schützen könnte, würde er sich für ein Haustierverbot entscheiden.
Weil Haustiere seiner Meinung nach eine Mitschuld am Klimawandel tragen.
#Vollspasti

Berlin: Unmensch köpft Zicklein – Ziegenmama hört nicht auf zu wimmern

Irre. Ich wollte gerade einen Artikel über den Mann in Augsburg schreiben, der heute von einer „Männergruppe“ totgeschlagen wurde und dachte so bei mir: Liebe kulturfremde Einwanderer, könnt ihr mich nicht mal überraschen und eine außergewöhnliche Tat begehen? Ich mein: Vergewaltigung und Mord & Totschlag, das langweilt doch auf Dauer – und zack: Kam diese Geschichte um die Ecke!

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft