Werbung:

Kategorie - Ernährung

Heute schon an morgen denken: Was Ihr tun solltet, um nicht zu den Krisenverlierern zu gehören

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft liegt am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Experten, Geheimdienste und Polizisten befürchten in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände.

Natürlich gesund bleiben

Meine Verlobte beschäftigt sich seit ihrer Jugend mit alternativen Heilmethoden. Ich hab von sowas keine Ahnung, meine alternative Heilmethode ist, gar nicht erst krank zu werden…, na, wie auch immer, ich habe sie gebeten, ein paar Bücher und Produkte vom Kopp-Verlag für Euch zusammenzustellen, die sie als sinnvoll erachtet.

Video

Grandiose Selbstjustiz eines Hamburgerbudenbetreibers!

Erst dachte ich, „was is’n das schon wieder für ein verrücktes Arschloch, das aus Jux & Tollerei Müll in ein Auto kippt?!“ 
Doch dann las ich, was wirklich passiert ist: 
Die Leute im Wagen hatten etwas zum Mitnehmen bestellt, ihre Reste einfach auf die Straße geschmissen. Ein Mittarbeiter der Hamburgerbude fegte den Müll widerspruchslos auf, doch dann kam der Besitzer des Ladens. Der Rest ist Geschichte …

Von Oma und Opa lernen: So kommt Ihr sicher durch die Krise

Strom kommt aus der Steckdose, und Lebensmittel kommen aus dem Supermarkt. Doch so einfach ist das nicht. Schon gar nicht in Krisenzeiten. Die ausreichende und verlässliche Versorgung mit Nahrung und Trinkwasser ist keine Selbstverständlichkeit. Schon kleinste Störungen im komplexen Räderwerk der Logistik können schwerwiegende Konsequenzen haben. Dieses Buch hat schon ein paar Jährchen aufm Buckel, dennoch ist es aktueller denn je. Es gehört zum Vermächtnis des viel zu früh verstorbenen...

Loading...
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft