Werbung:

Etikett - Zustände

Video

„Antifa“-Mob bedroht Hotelbetreiber: „Sie werden kein ruhiges Leben mehr haben!“

„Leute, die die AfD beherbergen, werden kein ruhiges Leben mehr haben“, tönt es aus einem Megaphon vor dem „Hotel Victoria“ in Berlin-Lichtenberg. Das ist nicht viel weniger als eine Morddrohung. Es folgt Applaus. 
Das Erschreckende dabei: Da applaudieren Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, nicht die vermummten Schläger aus der Crack-Höhle „Liebig34“. 
Das bedeutet: Zumindest in Berlin ist die Terrororganisation im Mainstream angekommen. Das wird noch heiter werden.

Jörg Meuthen (AfD): Merkel & Co. machen Deutschland weltweit zum Gespött.

Die richtigen Fragen stellt nur die AfD, Jörg Meuthen will wissen: Null Euro Strafe für falsche Angaben beim Grenzübertritt, dagegen 1000 Euro Strafe für falsche Angaben im Restaurant: Was geschieht im Fall eines Asylbewerbers, der ein Restaurant aufsucht und dort seine falsche Identität angibt, mit der er uns alle von Anfang an betrogen hat? Wird dieser dann auch mit 1000 Euro bestraft, oder gilt diese Strafe nur für die im Merkelsprech „schon länger hier Lebenden“, sprich: für uns Deutsche?

Erpressung erfolgreich: Regierung Merkel bereitet Flugbrücke für Moria-Brandstifter vor

Falls es noch einen Beweis bedurfte, die CDU hat sich unter Angela Merkel zu einer Partei der permanenten Rechtsbrüche entwickelt. Heute Mittag verkündet das Hausblatt der Flüchtlingskanzlerin den nächsten Rechtsbruch: »Merkel will mehr Flüchtlinge aus Moria aufnehmen«, titelt Bild.de. Gewalt, Brandstiftungen und Erpressung, die nicht zufällig einhergehen mit einer breiten grünen Medienkampagne, die tief ins linksradikale Milieu reicht, sorgen somit für eine zusätzliche grundgesetzwidrige und...

Martin Sellner: „Wer afroarabische Parallelgesellschaft importiert, holt sich Plünderungen, Ausschreitungen, brennende Städte und einen ewigen ethnischen Konflikt ins Land“

Dass die Kritiker kulturfremder Einwanderung mit ihren Mahnungen und Voraussagen richtig lagen, belegt die Realität Tag für Tag. Aktuelles Beispiel: Die Ausschreitungen in den USA. Die auch gerade, wie konnte es anders sein, nach Europa schwappen. Martin Sellner (31), Anführer der Identitären Bewegung Österreich, mahnt: „Wir brauchen eine identitäre Bevölkerungspolitik und jeder der selbst nicht in der Politik daran arbeitet, hat die Pflicht den Weg dafür zu ebnen. Werdet aktiv: Unsere...

Loading...