Werbung:

Schlagwort - White Lives Matter

Video

Portland: Der Krieg, der nicht enden will

„America under attack!“, hieß es am 11. September 2001. Seitdem war Ruhe im eigenen Land. Bis Ende Mai 2020. Die marxistischen Terrororganisationen „Black Live Matter“ und „Antifa“ haben Amerika den Krieg erklärt. Besonders heftig tobt er in Portland, Oregon. Hier die neuesten Bewegtbilder von letzter Nacht …

Video

Neue Videos: Cops versus „Antifa“

Seit fast zwei Monaten tobt in Portland, der größten Stadt im US-Bundesstaat Oregon, ein „Bürgerkrieg“ zwischen der Polizei und weißen und schwarzen Linksfaschisten. Gestern, am Mittwoch, versuchten die Terroristen abermals das Bundesgericht in Portland zu stürmen, schmissen Brandsätze. 
Erst seitdem Präsident Trump in der letzten Woche Bundespolizisten zur Verstärkung schickte, wird sich angemessen gewehrt. Sehr zum Ärger der US-„Demokraten“, die versuchen den Einsatz der Bundespolizei zu...

Loading...

„Schlagt Weiße!“: Neuer Trend in den Sozialen Netzwerken?

Es gab bereits dutzende sogenannte „Challenges“, was Herausforderungen meint, in den sozialen Netzwerken. Die bekannteste war wohl die „Ice Bucket Challenge“, bei der sich Menschen für einen guten Zweck mit Eiswürfeln überschütteten. Manche waren lustig, manche einfach nur blöd, manche sogar gefährlich. Die „Kiki-Challenge“ zum Beispiel, abertausende Tanzvideos, für die junge Menschen aus fahrenden Autos kletterten und dabei zum Teil schwer verunglücken. 

Video

Was weiße „BLM“-Protestler über Polizeigewalt wissen

Tausende, unbewaffnete Schwarze wurden allein in diesem Jahr von US-Polizisten erschossen! SOOO einen Quatsch glauben weiße „BLM“-Protestler tatsächlich. 
Dabei reichen zwei Klicks auf Google, um die Wahrheit zu erfahren. Es waren keine 10000, noch nicht mal 1000, keine 500, nicht mal 100 – aber seht selbst. 
Ach, ein Spaßfakt noch: Die meisten schwarzen Straftäter werden in den USA von schwarzen Polizisten erschossen.

Video

Obdachlosen angezündet – und noch mehr putzige „Black Lives Matter“-Streiche aus den USA

Sie verprügeln sich gegenseitig, bedrängen Polizisten, plündern Supermärkte, schießen aus fahrenden Autos auf Menschen und zünden sie an: Die Heldentaten der „Black Lives Matter“-Bewegung im Video. Kein Wunder also, dass Muhammad Ali Jr., der Sohn des größten Boxers aller Zeiten, sagt: „Mein Vater würde Black Lives Matter hassen!“

Vorm ManCity-Spiel: Flugzeug zieht „White Lives Matter“-Banner übers Stadion

Es war der britische Journalist Sam Lee, der ein Foto des Flugzeugs twitterte und schrieb: „Verdammte Scheiße, eine absolute Schande.“ 
Ach, Gottchen, gleich eine Schande, echt? Sicher, „All Lives Matter“ klingt ein wenig netter, aber wer „Black Lives Matter“ begrüßt, der dürfte doch auch nichts gegen „White Lives Matter“ haben. Eigentlich.

Video

Oh, hier läuft der Hase mal andersherum!

Komisch, dieses Video konnte ich bis zum Ende anschauen. Wohl vor allem, weil der Schwarze der Aggressor war. Verbal und körperlich. Ausserdem wurde Mann gegen Mann gekämpft. Der Weiße hätte allerdings, so finde ich, einen Tick früher aufhören können, dem Schwarzen eine Kopfmassage zu verpassen. Er war doch längst fertig. „He’s done“, wie der schwarze Passant sagte. Der spielt übrigens eine interessante Rolle. Da die „BLM“-Terroristen stets im Rudel auftreten, denken wir, alle Schwarzen würden...

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft