Werbung:

Etikett - Welt

Video

Meisterwerk „Metropolis“: Wie Fritz Lang vor 93 Jahren der Welt unsere Zukunft von heute zeigte

„Metropolis ist ja fast etwas zynisch!“, schrieb Verschwörungs-Boss Oliver Janich eben auf seinem Telegram-Kanal. Ich hab nur eine so ungefähre Ahnung, was er damit meint, ist ja auch egal, wichtig ist, dass Olli mich an Metropolis erinnerte, denn: Die Zeit ist reif, für dieses epochale Meisterwerk von Fritz Lang.

Loading...

Stefan Schubert: Die Corona-Diktatur ist nur der Anfang, die NWO ist im Anmarsch!

Sie haben es wieder getan. Erneut haben Angela Merkel und eine nicht demokratisch legitimierte Ministerpräsidentenrunde nahezu alle durch das Grundgesetz geschützten Grundrechte außer Kraft gesetzt. Und nicht nur für Risikopatienten oder besonders »betroffene« Straßenzüge und Stadtteile, sondern pauschal für alle 83 Millionen Bürger dieses Landes.

Video

Repressalien nehmen Überhand: KenFM verlässt Berlin

Der erste Gedanke, den ich hatte, als ich erfuhr, dass Ken Jebsen Berlin verlässt, war: Dann taucht er ja gar nicht mehr in der alljährlichen Liste der „Peinlichsten Berliner“ des linksextremen Stadtmagazins TIP auf! Aber gut, das wird er verkraften. Ich habe sein aktuelles Video gesehen, in dem er seinen Abzug aus der Hauptstadt erklärt (siehe oben). Ken redet viel, wie immer also, aber ein paar Fragen bleiben offen …

Video

Neustadt: Oberbürgermeister Sebastian Dippold (SPD) bezeichnet Corona-Demonstranten als „Affen“, „Gesocks“ & „Nazis“

Im Video oben wirkt Neustadts Oberbürgermeister Sebastian Dippold wie einer dieser Holzfäller-Hipster aus 2014. Er ist also nicht nur modisch aus der Zeit gefallen, auch politisch hat er den Anschluss verpasst, wie sein Hetzvideo belegt. Dass der so einen Ausfall auch noch selbst veröffentlicht – wie dumm kann man sein?

Video

Gerald Grosz: Die Heuchelei der Welt anhand der unterschiedlichen Reaktionen auf Floyd & Paty

Wo verstecken sich die hunderttausenden Menschen, die noch vor Monaten - lautstark #blacklivematters kreischend - durch die Straßen unsere Städte gezogen sind? Wo sind denn die mit Trauerflor versehenen Profilbilder der hunderttausenden Prominenten und jener, die es glauben zu sein?