Werbung:

Tag - Verlust

Video

TV-Sternchen Kader Loth schluchzt: „Weiß nicht, ob ich übermorgen noch lebe!“

Fernsehsternchen Kader Loth ist jetzt Keine, die Gefahr läuft den Nobelpreis für Physik zu gewinnen. Dennoch, oder gerade deshalb, hat Fräulein Loth der Aufklärungsarbeit einen großen Dienst erwiesen. Wie sie die Fassung verliert (siehe Video oben), weil sie glaubt, übermorgen an „Corona“ sterben zu müssen, obwohl sie noch nicht einmal beatmet werden muss wohlgemerkt, belegt ganz wunderbar was die Corona-Hysterie mit einfach gestrickten und vielleicht auch etwas instabilen Menschen macht: Es...

Video

Schauspielerin Lotta Doll fragt: „Was ist los mit euch?“

Schauspieler gehören zu den Hauptleidtragenden der Corona-Hysterie. Und was da noch so dran hängt. Regisseure, Autoren, Kameraleute und so weiter und so fort; oder auch mein bester Freund, der eine kleine Agentur betreibt, in der er Pressearbeit für Theater anbietet. 
(Fast) alle arbeitslos. Und still. So still. Warum eigentlich? Das fragt sich auch die Schauspielerin Lotta Doll (35) im Video oben.

Video

Trump gesteht Niederlage erstmals ein, aber …

Der US-Präsident twitter um 13 Uhr 47 mitteleuropäischer Zeit: „Er (Biden, Anmerkung Red.) gewann, weil die Wahl manipuliert war. KEINE WAHLBEOBACHTER erlaubt, Abstimmung tabelliert von einem Privatunternehmen der radikalen Linken …“ Dennoch, oder gerade deshalb, wird Trump noch ein bisschen weiterkämpfen. Nachdem bereits zwei Anwaltskanzleien die Zusammenarbeit aufgekündigt haben, hängt nun alles an seinem langjährigen Anwalt und Weggefährten Rudy Giuliani (76).

Loading...
Video

Diese US-Prominenten stehen weiter hinter Donald Trump

Geradezu lächerlich, wie Prominente weltweit den angeblichen Sieg Joe Bidens feiern. Eines Präsidentschaftskandidaten, der nachweislich korrupt und dement ist. Exemplarisch dafür ein Tweet von Mick Jagger (77, „Rolling Stones“): „Ich freue mich so sehr darauf, in ein Amerika zurückzukehren, das frei von harten Worten und Schimpfwörtern ist, und unter Menschen zu sein, von denen ich weiß, dass sie eine gemeinsame Basis und Harmonie haben. Es ist eine Herausforderung, aber es ist machbar!“...

Iran: Razieh (37), Mutter zweier Kinder, hingerichtet

Gibt ja Leute, die meinen, Sportler oder auch Trainer sollten sich politisch nicht äußern. Wir halten das für nicht mehr zeitgemäß. Schließlich sind Sportler heutzutage vom politischen Geschehen betroffen. Wir erinnern nur Navid Afkari, Irans besten Ringer, der von den Mullahs nach 74 Peitschenhieben im letzten Monat aufgeknüpft wurde, nur weil er an einer Demonstration teilgenommen hatte. 
Von daher begrüßen wir, dass sich Ex-Bundesliga-Trainer Uwe Rapolder mit dem aktuellen Fall einer...

Video

Andernach, Rheinland-Pfalz: Polizist halb tot getreten

In den neunziger Jahren schrieb ich für Tageszeitungen unter anderem über feiernde Menschen auf Partys. Aber irgendwie lasen sich meine Berichterstattungen anders als die heutigen: „Als der Beamte eine Person am Boden fixieren wollte, habe der Beschuldigte ihm gegen den Kopf getreten. Den Ermittlungen zufolge trat der 29-Jährige so fest zu, dass er dabei seinen Schuh verlor. Einem weiteren Polizeibeamten sei durch einen Faustschlag einer anderen Person die Nase gebrochen worden. Eine...

Video

Spektakulärste Urlaubsgeschichte dieses Sommers

Stell Dir vor, du hältst an einer Raststätte und plötzlich steigen zwei blinde schwarzafrikanische Passagiere aus deinem Dachgepäckträger. Und damit geht der Spaß erst los! Karre beschädigt, Sachen weg, Muddi weint ... Aber gut, immerhin wurde niemand vergewaltigt oder ermordet. Doch dieser Geschichte wohnt auch etwas tatsächlich Lustiges inne: Die Afrikaner wähnten sich bereits im gelobten England, befanden sich aber immer noch in Frankreich.

Video

Erzbischof Augoustinos: „Europa schafft sich ab!“

Bischof Augoustinos (82), Erzbischof der griechisch-orthodoxen Kirche in Deutschland, ist ein kluger Mann. „Europa schafft sich ab!“, mahnte er in einer bewegenden Predigt (siehe oben). Anlass war die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee. Über den Islam, sagte der Bischof der in Münster bei Joseph Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI., studierte, „… überall wo er das Wort hat, ruiniert er alles!“ 
Worte, die wir uns auch von unseren Geistlichen wünschen, doch die haben für so kluge...