Werbung:

Etikett - Strom

Heute schon an morgen denken: Was Ihr tun solltet, um nicht zu den Krisenverlierern zu gehören

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft liegt am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Experten, Geheimdienste und Polizisten befürchten in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände.

Video

Völlig ahnungslos: Regierung stottert im Bundestag über Elektromobilität

Gleich mehrfach blamierte sich die Regierung während der letzten aktuellen Stunde zum Thema Elektromobilität. Vier Abgeordnete der AfD nahmen den Staatssekretär Enak Ferlemann ins Kreuzverhör und beförderten unglaubliche Konzeptlosigkeit der Bundesregierung ans Tageslicht. Die Regierung hat weder für den Netzausbau, noch für die Entsorgung der Batterien einen Plan. Kaum ein Mensch will die E-Autos kaufen und der Ausbau der Ladestationen kommt nicht voran. Das Protokoll einer Offenbarung.

Loading...

Von Oma und Opa lernen: So kommt Ihr sicher durch die Krise

Strom kommt aus der Steckdose, und Lebensmittel kommen aus dem Supermarkt. Doch so einfach ist das nicht. Schon gar nicht in Krisenzeiten. Die ausreichende und verlässliche Versorgung mit Nahrung und Trinkwasser ist keine Selbstverständlichkeit. Schon kleinste Störungen im komplexen Räderwerk der Logistik können schwerwiegende Konsequenzen haben. Dieses Buch hat schon ein paar Jährchen aufm Buckel, dennoch ist es aktueller denn je. Es gehört zum Vermächtnis des viel zu früh verstorbenen...