Werbung:

Etikett - Reichstag

Die Instrumentalisierung der Anderen

Das Copyright auf NS-Vergleiche und heroische Selbststilisierung haben die sogenannten Demokraten. Wenn sie sich dessen bedienen, sind das mutige Warnrufe. Wehe aber, Andersdenkende streifen das heilige Territorium deutscher Staatsräson, erwähnen gar die Weiße Rose. Die Berufung einer Demonstrantin auf den Widerstand GEGEN das NS-Regime wird dann als Verharmlosung der Massenvernichtung ausgelegt.

Video

Jetzt spricht (respektive lügt) Tamara Kirschbaum, die Schlampe mit den Rastalocken!

Der freie Journalist Martin Lejeune hat Tamara Kirschbaum, die Frau, die zum Stürmchen auf den Reichstag aufrief, ans Telefon bekommen (siehe Video oben). Wie erwartet, ist sie sich keiner Schuld bewusst und labert im Grunde nur Müll. (Immerhin gibt sie zu, dass ihre Demo nichts mit der Querdenken-Veranstaltung zu tun hatte.) Ursprünglich wollte ich ihre wichtigsten Aussagen verschriftlichen, aber bereits nach den ersten Zeilen hab ich mich so sehr aufgeregt, dass ich die Lust verlor. Hört sie...

Loading...

Als „Reichsbürger“ & Neonationalsozialisten versuchten, den Reichstag zu stürmen, verlor die „Querdenken“-Bewegung ihre Unschuld

Obige Fotos vom versuchten Sturm auf den Reichstag verdanken wir den den sogenannten „Reichsbürgern“ und Neonationalsozialisten. Freiwillig solche Bilder zu produzieren, damit eine großartige Demonstration („Querdenken“) in den Schmutz zu ziehen, ja, Mensch, so dumm wären noch nicht einmal die Anhänger der „Antifa“. Und die sind bekanntlich geistig behindert.