Werbung:

Schlagwort - Politik

BILD schreibt: „Wir haben ein schweres Integrationsproblem!“

Endlich spricht nun auch BILD aus, was eh jeder weiß: Wir haben ein Integrationsproblem. Allerdings: Im Grunde geht diese Aussage am eigentlichen Problem vorbei. Unser Problem ist eher, dass die meisten Menschen nicht begreifen wollen, dass es Kulturen gibt, die sich nicht integrieren wollen und auch nicht werden. Je eher das begriffen wird, desto schneller können die notwendigen Maßnahmen getroffen werden, um unsere Innenstädte für Deutsche wieder betretbar zu machen.

Red Bull-Chef Mateschitz schmeißt drei Rassenverräter raus!

Dietrich Mateschitz ist einer von uns, das ist lang bekannt. Wie stabil der Red-Bull-Chef aber wirklich ist, zeigt seine neueste Großtat: Der Österreicher entließ drei Mitarbeiter, weil die, runtergebrochen, kritisiert hatten, das Brauseunternehmen würde keine Propaganda für die Terrororganisation „Black Lives Matter“ machen. Das Großartige daran: Die Nummer läuft endlich einmal andersherum. Meist werden ja Menschen rausgeschmissen, weil sie sich nicht zu „BLM“ bekennen wollen. Wie neulich die...

Video

Ramelow zeigt AfD-Abgeordnetem Möller Mittelfinger und schimpft: „Du widerlicher Drecksack“

Eklat im Thüringer Landtag: In einer Debatte über die Akten des NSU-Untersuchungsausschusses am Freitagnachmittag zeigte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) dem AfD-Abgeordneten Stefan Möller den Mittelfinger und bezeichnete ihn als „widerlichen Drecksack“. Die AfD-Fraktion ließ die Sitzung unterbrechen und den Ältestenrat einberufen.

Loading...

Nach versuchtem Totschlag: Polizei-Hundertschaft zieht sich zurück, weil „Antifa“ mit Löschschaum spritzt!

„Eier! Wir brauchen Eier!“ 
Das sagte einst der große deutsche Philosoph Oliver Kahn. Ein Rat, den die Berliner Polizei befolgen sollte. Mit jedem Einknicken der Staatsgewalt wird die die „Antifa“ selbstbewusster und damit gewalttätiger. Was am Ende ja auch die Polizei selbst treffen wird.

Oliver Janich: Meine zehn wichtigsten Bücher

Neue Rubrik auf 1984 – Das Magazin: „Bücher, die mein Leben veränderten“. Das müssen keine politischen Bücher sein, aber Olli Janich, der deutsche „Truther“-Boss, hat keine Zeit für Romane. Er recherchiert, wie er sagt, 24 Stunden am Tag, selbst im Traum fallen ihm noch Ideen für Geschichten ein. Deshalb stehen auf OJs Liste ausschließlich politische Werke. Wer eines kaufen möchte, klickt bitte auf den jeweiligen Link oder aufs Buchcover.

Ekelhaft, wie BILD bei Söder lutscht

Der Letzte, der bei BILD so tief lutschte, war Ex-Chefredakteur Kai Diekmann. Damals, in den 90er, bei Altkanzler Kohl. Dabei weiß BILD-Chef Reichelt ganz genau, dass der Söder Markus nur eine Schießbudenfigur ist, die Deutschland weiter in Richtung Untergang führen wird. 
Mit der AfD dagegen, der einzigen Partei die bereit ist, die notwendigen Maßnahmen für Deutschlands Rettung zu treffen, wird gar nicht erst geredet.

Video

Bespuckt, geschlagen & getreten – Berliner S-Bahn-Opfer im Gespräch

Alle wollten es haben, das Mädchen, das vorletzte Woche von einem Schwarzafrikaner in einer Berliner S-Bahn bespuckt, geschlagen und getreten wurde. Keiner bekam es, selbst BILD nicht. Außer uns.
Allerdings nur so halb. Das Mädchen wollte unsere Fragen nur schriftlich beantworten. Deshalb habe ich ihre Antworten (im Video oben) nachsprechen lassen. Ist lustig geworden, Freunde, ich konnte mich so richtig schön reinsteigern. Im Artikel findet Ihr ihre Antworten in Schriftform.

Petition unterschreiben! Nein zum Gender-Deutsch

„Nein zum Gender-Deutsch bei Medien, Behörden, Bildungseinrichtungen und Kirchen!“, fordern unsere Kollegen der „Jungen Freiheit“. „1984 – Das Magazin“ unterstützt diese Initiative selbstverständlich. Bitte unterschreibt sie, Freunde. (Den Link findet Ihr direkt hier drunter.) Lasst uns gemeinsam versuchen, die Vergewaltigung unserer großartigen Sprache zu stoppen. Danke!

Video

Dr. med. Fiechtner über „Satanisches“ in der deutschen Politik

Ich habe Hunderte von Menschen interviewt, aber wenige haben mich so sehr beeindruckt, wie Dr. med. Heinrich Fiechtner. Dass er druckreif spricht, geschenkt, das können viele. Was den parteilosen Politiker im Baden-Württembergischen Landtag auszeichnet ist, dass aus seinem Munde keine typischen Politplattitüden kommen. Da spricht ein echter Mensch, der sich Sorgen um unser Überleben macht.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft