Werbung:

Schlagwort - Land

„Zentralrat der seit mindestens 75 Jahren toten Juden“ wird 70

Ginge es dem „Zentralrat der Juden in Deutschland“ tatsächlich um die hier lebenden Juden, dann wäre von diesem Schnarchnasen-Verein mal jemand aufgestanden und hätte Angela Merkel unmissverständlich klar gemacht, dass sie und ihre verantwortungslose Politik die Hauptursache dafür sind, dass sich immer mehr Juden aus Angst um ihre körperliche Unversehrtheit oder gar ihr Leben nicht mehr trauen, als Juden erkennbar auf die Straße zu gehen.

Loading...
Video

Terror ist ihnen lieber: „Demokraten“ wollen verhindern, dass Trump die Städte zurückerobert!

Wie verrückt unsere Welt geworden ist, sehen wir im Augenblick ganz wunderbar in Portland, Oregon. Dort haben „Black Lives Matter“- und „Antifa“-Terroristen der Staatsgewalt den Krieg erklärt. Seit Wochen toben Unruhen, den die örtlichen Behörden nicht in den Griff bekamen (siehe Video oben)
.

Video

Gut, dass Elvis nicht mehr erleben muss, was aus seinem Land geworden ist

Das Lied „An American Trilogy“ (siehe Video oben) ist eine Liebeserklärung an die Südstaaten Amerikas. Heimat des größten Rocksängers aller Zeiten. Dort wurde Elvis Presley geboren, dort wuchs er auf, dort lebte er bis zu seinem viel zu frühen Tod. 
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Bösen versuchen werden, auch das Andenken an Elvis zu zerstören. General Lee war nur der Anfang. Jüngst verbot die US-Motorsportserie Nascar bei ihren Rennen die Südstaatenflagge. Bald wird „An American...

Video

Morgenland-Rübezahl rät: Wem der Islam nicht passt, der soll das Land verlassen, sonst …

Wenn wir weiter gegen den Islam „hetzen“, sieht Aktivist Ali Allibert-Schrank „schlechte Karten“ für uns. Schließlich seien die Muslime in Deutschland „sehr viele“. Ali hofft aber, dass nichts „Schlimmes passiert“. 
Na denn. 
 Aber hey: Wir finden so Leute wie Ali Allibert-Schrank im Grunde großartig. Immerhin hat er die Eier auszusprechen, was „sehr viele“ seiner „Brüder und Schwestern“ denken.

Martin Sellner: „Wer afroarabische Parallelgesellschaft importiert, holt sich Plünderungen, Ausschreitungen, brennende Städte und einen ewigen ethnischen Konflikt ins Land“

Dass die Kritiker kulturfremder Einwanderung mit ihren Mahnungen und Voraussagen richtig lagen, belegt die Realität Tag für Tag. Aktuelles Beispiel: Die Ausschreitungen in den USA. Die auch gerade, wie konnte es anders sein, nach Europa schwappen. Martin Sellner (31), Anführer der Identitären Bewegung Österreich, mahnt: „Wir brauchen eine identitäre Bevölkerungspolitik und jeder der selbst nicht in der Politik daran arbeitet, hat die Pflicht den Weg dafür zu ebnen. Werdet aktiv: Unsere...

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folge mir auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft