Werbung:

Schlagwort - Kriminalität

Anis Amri und der Anschlag am Breitscheidplatz (12 Tote): Was versucht das Merkel-Regime zu vertuschen?

Am 19. Dezember 2016 raste ein islamistischer Terrorist mit einem gestohlenen Sattelzug in den Berliner Weihnachtsmarkt vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Der Terroranschlag vom Breitscheidplatz forderte zwölf Todesopfer und 67 Verletzte und ist damit der folgenschwerste islamistische Terroranschlag in der Geschichte der Republik.Bis heute ist der Anschlag nicht aufgeklärt. Es wird vertuscht, sabotiert, fast, als ob kein Interesse bestünde, den Fall restlos aufzuklären. Die Angehörigen...

Video

Es sollte heißen: „Halt oder ich schieße!“ Ende der Durchsage!

Telegram-Botschaft von Olli Janich über die weltweite Enteierung der Polizei, die wir mit beispielhaften Fällen unterfüttert haben (siehe Video oben). 
Obwohl die Menschen hinter „1984 – Das Magazin“ eher einen schlanken Staat – also extrem schlank, wie ein Supermodel – bevorzugen, keine Libertären sind, möchten wir Euch dennoch respektive gerade OJS Bestseller SICHER OHNE STAAT ans Herz legen. Das Buch belegt anhand von einfachen Beispielen, warum der deutsche Staat hinten und vorn nicht...

Video

Detroit: Cops erschießen Schwarzen in Notwehr – Schwarzer Polizeichef stellt sich hinter seine Beamten!

Gestern Nacht in Detroit: Polizisten wollen ein paar Schwarze festnehmen. Einer der Jungs zieht eine Knarre, zielt auf den Kopf eines Polizisten und schießt. Ein Kollege reagiert blitzschnell und rettet seinem Partner das Leben, indem er den Verbrecher erschießt (Video oben). So weit, so gut. Am nächsten Tag gibt der Polizeichef ein Interview bei einem lokalen Fernsehsender (Video unten). Der Moderator wagt es, dem Chief vorzuhalten, dass der Verbrecher nicht überlebt hat! Ob die Polizei für...

Loading...
Video

Video: Schwarzer von US-Polizei letzte Nacht erschossen

„Erneut ist in den USA ein Afroamerikaner durch Polizisten getötet worden. Es geschah in der vergangenen Nacht durch Schüsse an einem Fast-Food-Restaurant in Atlanta“, schreibt BILD. Ja, und? Im Schnitt werden in den USA etwa 1000 Menschen im Jahr von der Polizei erschossen. Etwa drei pro Tag also. Wenn gestern ein Schwarzer getötet wurde, müssten auch etwa zwei Weiße (oder Latinos) erschossen worden sein. 
Also, wo bleiben die Artikel über Opfer, die nicht schwarz sind? Kommen die noch? Oder...

Video

Britischer Veteran warnt die „Black Lives Matter“-Terroristen

Klare Ansage eines britischen Veteranen an die Terroristen von „Black Lives Matter“. Er beginnt freundlich, sagt, die Welt stünde aufgrund des schrecklichen Todes von George Floyd hinter ihnen, ABER: Wenn sie nicht aufhören, Denkmale von Menschen zu schänden, die für England ihr Leben ließen, gibt’s richtig Ärger. Samstag, am 13. Juni, wird er mit britischen Patrioten einen „Ring aus Stahl bilden“, um die Statue von Winston Churchill in London vor den Terroristen zu schützen.

Angebliches BLM-Vergewaltigungsopfer geht viral: „Ich möchte nicht noch mehr schwarzes Leben durch Polizeibrutalität zerstört sehen“!

Eine Frau wird von drei „Black Lives Matter“-Terroristen zusammengeschlagen und vergewaltigt – und geht nicht zur Polizei! Braucht hier irgendeiner noch irgendeinen Beweis dafür, dass links zu sein bedeutet, geistesgestört zu sein? Irgendeiner?! 
Wobei: Möglicherweise ist der Ausriss ein Fake. Wir konnten die Quelle nicht verifizieren, respektive, wir fanden sie nur auf einer Jux-Seite. Sollte es ein Fake sein, wäre es ein Dummer. Wir haben Fakes nicht nötig, es passieren genug schlimme Dinge...

Video

Auswanderer Edi N. (67) in Südafrika zerhackt!

In Richmond, USA, hackten sie Christopher Kolumbus den Kopf ab. In Balgowan, Südafrika, zerhackte ein Ureinwohner den ganzen Körper des deutschen Auswanderers Edi N. († 67). 
Edis Freundin musste alles mitansehen. 
Weiße sind in Südafrika seit geraumer Zeit Freiwild. Schaut dazu auch das Gespräch (siehe Video oben), das ich mit Gigi führte, die mit ihren Eltern aus Südafrika nach Europa flüchtete.

Video

Verdammt mutige Frau wehrt sich gegen „BLM“ & „Antifa“-Propaganda

„Diese Frau zerstört eine George Floyd-Gedenkstätte. In einem Akt "rassistischer Gewalt!“, wird uns am Anfang per Texttafel erklärt. Ah ja? 
Da muss der Autor ein anderes Video als ich gesehen haben. Ohne betreutes Denken, sah ich den Aufstand einer Dame gegen den Wahnsinn, der sich im Augenblick virusartig vermehrt. 
Ein klarer Fall von Notwehr. Treu dem guten alten Motto der Linksradikalen: „Macht kaputt, was euch kaputtmacht!“

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folge mir auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft