Werbung:

Schlagwort - Islam

Mordanschlag auf AfD-Mitarbeiter: Zwei Moslems wollten ihn abstechen!

Dieser Fall erwischt mich eiskalt. Zwar habe ich Kevork Almassian bislang nicht persönlich kennengelernt. Aber ich hörte viel von dem früheren Flüchtling* mit dem Hipster-Bart. Nur Gutes. Nicht nur von seinem Chef Markus Frohnmaier, Bundestagsabgeordneter der AfD. 
Was die Attacke besonders abscheulich macht: Sie hätte verhindert werden können. Es war Lars Wienand, Chefredakteur von T-Online, der Kevorks Identität verriet, den syrisch-armenische Christen damit ins Lebensgefahr brachte. Gibt...

Video

Komikerin Enissa Amani bringt den Judenwitz des Jahres

Amani, eine bedeutungslose Komikerin mit iranischen Wurzeln, ist „SOOO sauer!“ In einem Twitter-Video echauffiert sie sich mal wieder über die bösen Deutschen, sie nennt uns ein­fach­heits­hal­ber „Horst“. Horst soll doch „mal rausgehen, mit dem Namen Hamad oder mit nem Kopftuch, sei mal schwarz, sei mal Jude in diesem Land, hab mal nen anderen Stempel auf Deiner Stirn und guck, wie dann mit dir umgegangen wird.“ Puh! Wo fang ich an, wo hör ich auf?

Video

Och, die Arme!

Der heutige „Tweet des Tages“ ist von dem Aktivisten Ali Utlu. Einem Ex-Moslem. Das Lied oben ist von Cat Stevens. Einem Ex-Christen. Früher einer besten Musiker/Liedschreiber überhaupt. Inzwischen ist er Moslem. Seitdem hat er kein einziges gutes Lied geschrieben.

Loading...

Die Facebook-Gruppe „Der Islam gehört NICHT zu Deutschland“ wurde von Linksextremisten gekapert

Jahrelang gehörte „Der Islam gehört NICHT zu Deutschland“ zu den wichtigen islamkritischen Gruppen auf Facebook. Etwa 16 000 Mitglieder tauschten sich dort über die todesverliebte Wüstenreligion aus. Vor etwa zwei Wochen wurde die Gruppe in „Der Islam gehört ZU Deutschland“ umbenannt. Was da genau geschah wissen wir nicht und es ist uns auch egal. 
Wir nahmen nur amüsiert zur Kenntnis, dass die Macher nun gegen „1984 – Das Magazin“ schießen wollen, weil wir unsere Artikel bislang auch dort...

Video

Araber brüstet sich mit eigenhändiger Ermordung zweier Homosexueller

Weite Teile der sogenannten „LGTBQ“-Gemeinschaft fürchten sich vor der AfD. „Die stecken uns nach der Machtergreifung in Lager!“, so ein Quatsch wird kolportiert. 
Genau! Und Parteichefin Alice Weidel, selbst lesbisch, gleich mit? Oder wie habt Ihr Euch das vorgestellt?
Noch irrer: Die Leute, die Homosexuelle von Felsen schmeißen, wie der Trottel oben im Video, werden herzlich nach Europa eingeladen. 
Ähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh …

Darf ich vorstellen: Die dümmsten Demonstranten aller Zeiten!

Mal drei Fragen an die Demo-Teilnehmer: Wo sind eigentlich die Leute, mit denen ihr Jungs euch gegen den Hass verbünden wollt? Kann es nur so ganz eventuell sein, dass sich diese Leute mit euch gar nicht verbünden wollen? Ist es vielleicht möglich, dass diese Leute euch Jungs am liebsten hängend sehen – von einem Baukran? Ach, und noch ne Frage: Wisst ihr denn nicht, wie mit Homosexuellen in den Ländern, in denen der Islam was zu melden hat, umgegangen wird? Nachtrag: Das Foto soll bereits fünf...

Video

„Blut wird fließen“: Moslem droht „Ungläubigen“ mit Mord

Oh, da versteht aber einer mal so gar keinen Spaß! Nur weil sich Menschen seiner Meinung nach über den Islam lustig machen, soll gleich Blut fließen? Hm, komisch, Moslems sind doch eigentlich für ihren ausgeprägten Sinn für Humor bekannt. Ach nee, Quatsch, das waren ja die Juden! 
Tja, noch so eine Sache in der die Juden den Moslems himmelweit überlegen sind. Aber hey, mutiger Skimaskenmusel, da können wir „Ungläubigen“ doch nix für! Oder hätt ich das jetzt nicht sagen dürfen? Steh ich jetzt...

Video

Morgenland-Rübezahl rät: Wem der Islam nicht passt, der soll das Land verlassen, sonst …

Wenn wir weiter gegen den Islam „hetzen“, sieht Aktivist Ali Allibert-Schrank „schlechte Karten“ für uns. Schließlich seien die Muslime in Deutschland „sehr viele“. Ali hofft aber, dass nichts „Schlimmes passiert“. 
Na denn. 
 Aber hey: Wir finden so Leute wie Ali Allibert-Schrank im Grunde großartig. Immerhin hat er die Eier auszusprechen, was „sehr viele“ seiner „Brüder und Schwestern“ denken.

Anabel Schunke „mag die Deutschen nicht“ und warum ich sie verstehen kann

Also eine gewiefte Taktikerin ist die Publizistin Anabel Schunke so gar nicht. Da schreibt sie endlich einen Beitrag über den es sich zu diskutieren lohnt, nur um sich am Ende bei verdammt vielen Menschen wieder einmal unbeliebt zu machen. Dabei wäre es nach ihrem vielkritisierten Auftritt in einem Muselrap-Video an der Zeit gewesen, wenigstens für eine Weile kleinere Brötchen zu backen. 
Aber nee, die Schunke doch nicht! Schade, denn wie gesagt: ihre Zeilen sind diskussionswürdig (siehe unten)...

Neues von Germany’s Next Topmodel, der taz-Autorin Hengameh Yaghoobifarah

Vor ein paar Tagen beschimpfte Hengameh Yaghoobifarah, der/die/das Autorin bei der linksextremen Pleitepostille taz, die deutsche Polizei als „Abfall“, der auf den Müll entsorgt gehört (1984 berichtete). Und? Gab es einen Aufschrei? Natürlich nicht. Ganz im Gegenteil: Bundesinnenminister Horst Seehofer weigert sich, Yaghoobifarahs Rotz zu verurteilen, ja mehr noch, Martin Hess (Ex-Polizist und MdB der AfD) sagt: „Die CSU hat ihre Kritik auf Twitter nach abstrusen Unterstellungen eines...

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft