Werbung:

Etikett - Hollywood

Nach Rauswurf: Hollywood-Schauspielerin Gina Carano bleibt stabil!

Gute Nachrichten: Gina Carano hat nach ihrem Rausschmiss bei dem „Krieg der Sterne“-Ableger „The Mandalorian“ bereits ein neues Filmangebot. Es kommt vom konservativen Streaming-Portal „The Daily Wire“. 
Dazu Gina: „Ich sende hiermit eine Botschaft der Hoffnung an alle, die in der Angst leben, auf Druck eines totalitären Mobs rausgeworfen zu werden. Ich habe gerade erst begonnen, meine Stimme zu erheben, die nun freier ist als jemals zuvor, und ich hoffe, es ermutigt andere, dasselbe zu machen.“

Hollywood-Regisseur Oliver Stone im Gespräch mit Wladimir Putin

In den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts war ich politisch ziemlich interessiert. Als die Mädchen und das Feiern kamen, begann mich Tagespolitik zu langweilen. Erst in den Zehnerjahren kam das Interesse zurück. Da war Wladimir Putin bereits über zehn Jahre an der Macht. Das Wenige, was ich über ihn wusste, erfuhr ich von Titelbildern des SPIEGELS, die ich beim Kippenkaufen sah. Die lasen sich so: „Der gefährliche Nachbar“ (2008), „Putins Russland – Auf dem Weg zur lupenreinen Diktatur“...

Video

Trump im TV-Fernduell mit Biden: „Ich weiß nichts über QAnon“, aber „was ich darüber höre, ist, dass sie sehr entschieden gegen Pädophilie sind, und dem stimme ich zu.“

„US-Präsident Donald Trump hat sich bei einem Auftritt im Sender NBC auf Nachfrage nicht von der Verschwörungstheorien-Bewegung QAnon distanziert“, schimpft „Die Welt“. 
Wozu auch? War ja nur ein Versuch, Trump zu diskreditieren. Der US-Präsident war bei der NBC-Fragestunde mit Wählern in Miami im Bundesstaat Florida in guter Form. Zumindest für den objektiven Zuschauer entschied er das Fernduell mit seinem Konkurrenten Joe Biden klar für sich.

Video

„Black Lives Matter“-Attacke auf Rick Moranis: „Täter sollte bei lebendigem Leibe in Öl gekocht werden!“, sagt Hollywood-Star James Woods

Es war eine der feigsten und fiesesten Attacken die wir bislang von einem „Black Lives Matter“-Terroristen gesehen haben: Ein großer und kräftiger schwarzer Mann schlägt den 67-JÄHRIGEN (!) Hollywood-Star Rick Moranis „Ghostbuster“ zu Boden (1984 berichtete). Grundlos. Am helllichten Tag. Mitten in Manhattan, an der Upper West Side.

Loading...
Video

Schockvideo: Hollywood-Star Rick Moranis vom Schwarzen GRUNDLOS zu Boden gestreckt!

Es ist wohl der abscheulichste Trend, der sich aktuell in der Welt ausbreitet: Weiße werden von Schwarzen ohne Grund geschlagen. Die Schläge kommen aus dem Nichts, sie haben kein Motiv, außer: Hass auf Weiße. Wir haben auf 1984 bereits mehrere Videos dieses menschenverachtenden Trends veröffentlicht. Oft lassen sich die Schwarzen dabei von einem Komplizen filmen, um später mit den Videos in den sozialen Netzwerken zu prahlen. Nun traf es erstmals einen Prominenten. Hollywoodstar Rick Moranis...

Video

Wie der linksextreme Filmkritiker Wolfgang M. Schmitt versucht, aus Clint Eastwood einen Gendergedöns-Befürworter zu machen

Wer wissen will, wie ein Salon-Kommunist aussieht, schaut sich den YouTube-Kanal des Filmkritikers Wolfgang M. Schmitt an. Ich folge ihm dennoch, weil er mich immer mal wieder positiv überrascht. Seine Gran Torino-Kritik (siehe obiges Video) allerdings, des Meisterwerks von Clint Eastwood (USA | 2008), kann ich so nicht stehen lassen. Deshalb schrieb ich Schmitt einen Brief.

Folge 1984 auf Telegram
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen