Werbung:

Etikett - Historie

„Im Großen und Ganzen ist nichts schief gelaufen“ – Ein Satz in seiner historischen Betrachtung

Bundeshosenanzug Merkel trat am Dienstag in der ARD-Fernsehsendung „Farbe bekennen“ auf. Wer jetzt vermutet, das sei reine Hofberichterstattung – mitnichten! Das ist ein Format, wo hart investigative Kettenhunde des Staatsfunks die Repräsentanten ihres Brötchengebers, also des Staates, mal so richtig gnadenlos durch die Mangel nehmen. Erwartungsgemäß haben sie die Rautenhexe vor laufender Kamera so richtig gegrillt. Bei sengend heißen 15 Grad. Fahrenheit. Dabei entfleuchte ihr ein Satz, der...

Wenn sich Gratismutige an Auschwitz „erinnern“

Gestern jährte sich zum 76. Mal der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers
Auschwitz durch die Rote Armee.
Das rief natürlich die üblichen Gratismutigen auf den Plan, dieses Ereignis zu
instrumentalisieren. Auf Fotos posierten sie mit dem Hashtag „#WeRemember“ und
stellten diese in die sozialen Netzwerke.
Dazu sei folgendes angemerkt ...

Loading...
Video

BLM-Aktivistin fabuliert bei „Jung & Naiv“ über „überlegene schwarze Gene“

Wenn BLM-Aktivisten meinen, sie seien auch noch Historiker, wird’s lustig! Mama Ebuku, oder wie die heißt, glaubt doch tatsächlich den Grund für die Kolonisierung Afrikas gefunden zu haben. Sie meint: Die Weißen wussten, dass ihnen die Schwarzen überlegen sind, haben sie deshalb „unterjocht“. Oder so (siehe Video oben). Was für ein Schwachsinn. Gleich im doppelten Sinne.

Video

Brauchen wir einen „solidarischen Patriotismus“?

Auf das Buch „Solidarischer Patriotismus – Die soziale Frage von rechts“ des Politikwissenschaftlers Benedikt Kaiser machte mich der Aktivist Klemens Kilic aufmerksam, der es auf seinem YouTube-Kanal (siehe Video oben) besprach. Wahrscheinlich weil wir uns über das Thema seit ein, zwei Jahren streiten respektive frotzeln. Er „beschimpft“ mich dann immer als „Boomer“, ich ihn als „Sozi“ oder auch als „Kommi“.

Video

Anarchie in Seattle: „Antifa“ & BLM“ überfallen Autohändler – schaut, wie er reagiert

Endzeit in Seattle. Wer hätte gedacht, dass es im Jahr 2020 mitten in Amerika möglich ist, eine autonome Terrorzone auszurufen in der die Staatsgewalt keinen Zutritt hat? Die Terroristen von „Black Lives Matter“ und der „Antifa“ haben im sogenannten CHAZ-Projekt („Capitol Hill Autonomus Zone“) die Macht übernommen. US-Bürger, die von der Terrorbande bedroht werden, sind auf sich allein gestellt – die Polizei reagiert zur Zeit nicht auf Notrufe aus dieser Gegend. Was für untragbare Zustände.

Video

Britischer Veteran warnt die „Black Lives Matter“-Terroristen

Klare Ansage eines britischen Veteranen an die Terroristen von „Black Lives Matter“. Er beginnt freundlich, sagt, die Welt stünde aufgrund des schrecklichen Todes von George Floyd hinter ihnen, ABER: Wenn sie nicht aufhören, Denkmale von Menschen zu schänden, die für England ihr Leben ließen, gibt’s richtig Ärger. Samstag, am 13. Juni, wird er mit britischen Patrioten einen „Ring aus Stahl bilden“, um die Statue von Winston Churchill in London vor den Terroristen zu schützen.

Video

Kulturkampf: Bereits 28 Denkmäler sind gefallen

Stell dir vor, es ist Kulturkrieg und deine eigene Kultur kämpft in der Mehrheit auf der Gegenseite … 
Mag sein, dass der eine oder andere dem da ein Denkmal gesetzt wurde, jetzt kein Jesus Christus war, aber abreißen? Völlig indiskutabel. Wenn’s denn sein muss, könnten die Trottel ein Gegenmal aufstellen, das war’s dann aber auch. 

Was fällt danach? Kirchen? Weil wir es den Moslems einfach nicht zumuten können, ständig an die Kreuzzüge und überhaupt an diese ganzen ungläubigen Christen...

Folge 1984 auf Telegram
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen