Werbung:

Etikett - Geschichte

Die wahre Geschichte über den „Flüchtlingsjungen“ Aylan Kurdi und das ikonische, aber eben gestellte, Foto

Wer mit Lisa „Licentia“, einer „Aussteigerin“ aus der Wahrheitsbewegung, ein Interview führt, sollte Taschentücher parat haben. Sie bricht nämlich in jedem Interview in Tränen aus. Interessanterweise stets aus demselben Grund: Der Tod des „Flüchtlingsjungen“ Aylan Kurdi. Warum eigentlich? Lasst uns dieser Frage auf den Grund gehen.

Loading...

Wenn sich Gratismutige an Auschwitz „erinnern“

Gestern jährte sich zum 76. Mal der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers
Auschwitz durch die Rote Armee.
Das rief natürlich die üblichen Gratismutigen auf den Plan, dieses Ereignis zu
instrumentalisieren. Auf Fotos posierten sie mit dem Hashtag „#WeRemember“ und
stellten diese in die sozialen Netzwerke.
Dazu sei folgendes angemerkt ...

Video

BLM-Aktivistin fabuliert bei „Jung & Naiv“ über „überlegene schwarze Gene“

Wenn BLM-Aktivisten meinen, sie seien auch noch Historiker, wird’s lustig! Mama Ebuku, oder wie die heißt, glaubt doch tatsächlich den Grund für die Kolonisierung Afrikas gefunden zu haben. Sie meint: Die Weißen wussten, dass ihnen die Schwarzen überlegen sind, haben sie deshalb „unterjocht“. Oder so (siehe Video oben). Was für ein Schwachsinn. Gleich im doppelten Sinne.

Folge 1984 auf Telegram
Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen