Werbung:

Schlagwort - Gerald Grosz

„Im Karussell des Wahnsinns“ – Das neue Buch von Gerald Grosz

Erst vor einem halben Jahr brachte Politikommentator Gerald Grosz „Was zu sagen ist …“ heraus, sein erstes Buch, das bereits in dritter Auflage erschienen ist. 
Und da wir in so verrückten Zeiten leben, haut Grosz mit „Karussell des Wahnsinns“ direkt das nächste Buch raus. Der Sammelband vereint Kolumnen aus dem ersten Halbjahr 2020 mit eigens für das Buch verfassten Grundlagentexten, in denen Grosz die derzeit besonders brisanten Themen vom politischen Umgang mit dem Coronavirus, der illegalen...

Video

Politit-Blogger Gerald Grosz erklärt die Pandemie für beendet

Das Schattenboxen gegen den übermächtig erscheinenden Drachen von Wuhan, in Wahrheit eine kleine räudige Laborratte, geht nun in die zweite Runde. Die Politik führt wissentlich ihren aussichtslosen Scheinkrieg, den sie nicht gewinnen kann oder will, nimmt aber die aus dem Maßnahmenterror produzierten Kollateralschäden dafür umso lockerer in Kauf.

Loading...
Video

Grosz über die Flüchtlingskrise 2.0

Recep Erdoğan, der autokratische Morgensternschläger vom Bosporus, liefert uns wieder einmal eine kleine Geschmacksprobe, wie erpressbar sich Europa vom osmanischen Größenwahnsinnigen gemacht hat. Er schnippt mit den Fingern, lüftet ein wenig seine Grenzen und lässt die Geiseln seiner ständigen Schutzgeldforderungen gegen Europa los.

Video

Coronavirus: Grosz gibt Entwarnung

Politblogger Gerald Grosz, der fünf Jahre für den österreichischen Gesundheitsminister gearbeitet hat, bleibt auch beim Coronavirus cool wie gewohnt. Sein Kontrahent Sebastian Bohrn Mena hat dagegen, logisch, die Hose voll. Die Diskussion um den Virus beginnt gegen Minute 41:56.

Video

Grosz: Deutschland, ein Land in dem man solange wählt, bis das Ergebnis passt!

Wenn die einstigen Demokraten demokratische Wahlen nicht mehr akzeptieren, wenn die scheinbaren Antifaschisten nun Faschisten zitieren, wenn die ehemaligen Antiautoritären dem Volk die Meinung autoritär diktieren, wenn die Parteien der Mitte versagen und dem Wähler die Schuld indizieren, wenn die verblassten Moralisten sich in Hass ergehen, dann befindet man sich direkt in Merkels Demokratur.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folge mir auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft