Werbung:

Tag - Fridays for Future

Fridays For Future ist am Ende

Kaum noch Demonstranten und diverse Skandale – „Antifa“-Unterwanderung, Holocaust-Relativierung (des „Extinction Rebellion“-Gründers), bezahlte Statisten, überteuerte Ticket-Preise und Zusammenarbeit mit den „bösen“ Kapitalisten bei der geplanten Großdemonstration im Berliner Olympiastadion – belegen: Fridays For Future ist am Ende.

Loading...
Video

FFF ist nun auch „Nazi“! Schwarze Grüne spricht von „ekeliger weißer Mehrheitsgesellschaft“

Ich glaube, mit Sarah Lee Heinrich, aus dem Bundesvorstand der Grünen Jugend, werden wir in Zukunft noch viel Spaß haben. Ach, Sarah, wo ich Dich grad dran habe: Wenn Dir unsere „ekelige weiße Mehrheitsgesellschaft“ nicht passt, haste zwei Möglichkeiten: Entweder Du wartest 20 Jahre oder Du gehst in ein Land in dem es bereits heute eine „schwarze Mehrheitsgesellschaft“ gibt. Ich empfehle da das Taka-Tuka-Land.

Greta geht die Luft aus

Den Friedensnobelpreis wird Greta Thunberg (16) nicht erhalten, noch immer ist sie in den USA, bringt den amerikanischen Schülern den Klimastreik bei. Fridays For Future hat sich inzwischen gänzlich dem Linksextremismus hingegeben.

Video

„Nie wieder Deutschland“: Gesicht von Fridays for Future unterstützt die „Antifa“!

Unsere Mitarbeiterin Lisa Licentia filmte die Teilnehmer der Gegendemo zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin am 3. Oktober. Erst einen Tag später, beim Sichten des Materials, fiel ihr auf, wen sie da gefilmt hatte, wer ihr den „Antifa“-Slogan „Nie wieder Deutschland!“ ins hübsche Gesicht brüllte: Clara Marisa Mayer und Hannah Blitz. Beide aus der Führungsebene der deutschen Fridays for Future-Bewegung …

Freiheit – die Einzige, die fehlt

„Meinungsfreiheit, Demonstrationsrecht, Versammlungsfreiheit“ steht auf dem Transparent der Montagsdemonstranten. Mutige Menschen, die sich gegen das System stellten, das sie unterdrückte. Sie sind der Grund dafür, dass wir heute den 29. Geburtstag der Berliner Republik feiern können, den Sieg der Freiheit über die sozialistische Diktatur. Viel blieb nicht übrig von diesem Sieg.