Werbung:

Schlagwort - Foto

Ich habe nach Jahren mal wieder in den Wikipedia-Eintrag „Oliver Flesch“ geschaut – und war positiv überrascht

Gibt ja so Leute, die googeln sich selbst. Würd ich nie machen. Will gar nicht wissen, was für ein Rotz über mich geschrieben wird. Das ist auch der Grund, warum ich meinen Wikipedia-Eintrag das letzte Mal vor circa zwei Jahren gelesen habe. Auch, weil ich einen linksextremen „Wiki-Stalker“ habe, der jeden Scheiß in meinen Eintrag schreibt. Eben nahm ich mir dann aber doch ein Herz, weil ich wissen wollte, was über meine Familie geschrieben wurde.

Loading...

Meine neuste Facebook-Verwarnung: Achtung, verstörende Inhalte!

Da Facebook mich für aktuellen Beiträge augenscheinlich nicht mehr bei den Eiern bekommt, werden in einer Tour Uraltbeiträge gelöscht, die meist nichts mit Politik zu tun haben. Es sei denn, der Name Martin Sellner kommt vor. Aber die Dinger dürften inzwischen allesamt getilgt sein. Heute wurde ein lustig gemeinter Beitrag aus dem Jahr 2014 gelöscht. Aber Obacht: Überlegt Euch gut, ob Ihr ihn Euch anschauen wollt!

Video

Araber brüstet sich mit eigenhändiger Ermordung zweier Homosexueller

Weite Teile der sogenannten „LGTBQ“-Gemeinschaft fürchten sich vor der AfD. „Die stecken uns nach der Machtergreifung in Lager!“, so ein Quatsch wird kolportiert. 
Genau! Und Parteichefin Alice Weidel, selbst lesbisch, gleich mit? Oder wie habt Ihr Euch das vorgestellt?
Noch irrer: Die Leute, die Homosexuelle von Felsen schmeißen, wie der Trottel oben im Video, werden herzlich nach Europa eingeladen. 
Ähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh …

Darf ich vorstellen: Die dümmsten Demonstranten aller Zeiten!

Mal drei Fragen an die Demo-Teilnehmer: Wo sind eigentlich die Leute, mit denen ihr Jungs euch gegen den Hass verbünden wollt? Kann es nur so ganz eventuell sein, dass sich diese Leute mit euch gar nicht verbünden wollen? Ist es vielleicht möglich, dass diese Leute euch Jungs am liebsten hängend sehen – von einem Baukran? Ach, und noch ne Frage: Wisst ihr denn nicht, wie mit Homosexuellen in den Ländern, in denen der Islam was zu melden hat, umgegangen wird? Nachtrag: Das Foto soll bereits fünf...

Vorm ManCity-Spiel: Flugzeug zieht „White Lives Matter“-Banner übers Stadion

Es war der britische Journalist Sam Lee, der ein Foto des Flugzeugs twitterte und schrieb: „Verdammte Scheiße, eine absolute Schande.“ 
Ach, Gottchen, gleich eine Schande, echt? Sicher, „All Lives Matter“ klingt ein wenig netter, aber wer „Black Lives Matter“ begrüßt, der dürfte doch auch nichts gegen „White Lives Matter“ haben. Eigentlich.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft