Werbung:

Etikett - Filme

Absurde „Rassismus“-Vorwürfe gegen 17fach Oscar-prämierte Filmtrilogie „Herr der Ringe“!

In einem Artikel auf der Online-Präsenz des zwangsgebührenfinanzierten Bayerischen Propagandafunks kommt der BR-Redakteur Ferdinand Meyen zu dem Schluss, dass die 17fach Oscar-prämierte Filmtrilogie „Herr der Ringe“ durch und durch rassistisch sei. Warum das? Nun, seine wirren Gedanken mal verkürzt ausgedrückt: Weil in den Filmen das Gute weiß und das Böse schwarz dargestellt wird.

Natalia Wörner, GEZ-finanzierte Schauspielerin und derzeitige Duschgehilfin von Außenminister Heiko Maas, findet „das Jammern der Deutschen über den Lockdown unmoralisch“

In der BILD-Zeitung postulierte Natalia Wörner, GEZ-finanzierte Schauspielerin und derzeitige Duschgehilfin von Außenminister Heiko Maas, dass sie das Jammern der Deutschen über den Lockdown unmoralisch findet, weil es auf hohem Niveau stattfindet.

Ulrich Tukur, Deutschland bester Schauspieler, kritisiert „eine Politik, die viele unlogische Regeln erlässt und dabei ohne Not Existenzen ruiniert“

Ulrich Tukur ist einer der ganzen wenigen Schauspieler der Menschen begeistern kann, die mit dem deutschen Film von heute ansonsten nicht viel anfangen können. Auf den Mann ist Verlass, Filme, in denen Tukur mitspielt, sind meist gut. Nun hat er sich kritisch über Merkels Corona-Maßnahmen geäußert …

Willkommen im Klub: Dumbo, Peter Pan und die Aristocats sind jetzt auch „Nazis“

Ich habe wohl alle Filme von Walt Disney gesehen, als ich ein kleiner Junge war und ich habe sie geliebt. Genau wie die Tim & Struppi- und Asterix & Obelix-Comics und die Bücher über Tom Sawyer, Pipi Langstrumpf und Jim Knopf. 
Was diese Klassiker der Popkultur und Literaturgeschichte heute eint ist: Ihnen wird sogenannter „Rassismus“ unterstellt. Lächerlich. Wie so vieles in den Tagen von heute. So warnt Disney seine jungen Zuschauer inzwischen vor seinen eigenen „rassistischen“ Filmen.

Loading...

Wie Eckhard „Ecki“ Baum die erste Videothek der Welt eröffnete

Dass wir Deutsche beinahe alles erfunden haben, ist bekannt. Das war’s ja unter anderem, was unser Volk so groß gemacht hat. Aber dass wir neben der Druckerpresse auch die Videotheken erfunden haben, das weiß wohl kaum jemand. Es war 1975 als Eckhard „Ecki“ Baum in Kassel mit seinem „Film-Shop“ die erste Videothek der Welt eröffnete. Dazu gibt’s auf YouTube eine großartige Dokumentation aus dem Jahr 2007, die es erstaunlicherweise nie ins Fernsehen geschafft hat. Sie ist, wie die Macher von...

Video

Wie der linke Filmkritiker Wolfgang M. Schmitt den linken Propagandafilm Borat 2 vernichtet

Der Filmkritiker Wolfgang M. Schmitt entwickelt sich immer mehr zu meinem Lieblingslinken. Er tickt zwar wirtschaftlich geradezu unerträglich marxistisch, hebt sich aber dennoch wohltuend von den handelsüblichen linken Trotteln ab. So bezeichnete er das Propagandamachwerk „Borat 2“ als „Dummes Republikaner-Bashing“ (siehe Video oben). Auch köstlich: Schmitt beschwert sich über die Besetzung von Marija Bakalowa, die Borats 15-jährige Tochter spielt und beim Versuch scheiterte Trumps Anwalt Rudy...

Video

Oscar-Preisträger Jon Voight fühlt sich vom US-Wahlbetrug angewidert

Jon Voight, 81, Oscar-Preisträger für „Coming Home – Sie kehren heim“ und Vater von Angelina Jolie, hatte sich bereits vor der Wahl für Donald Trump ausgesprochen. Nun, nach der Wahl, wendet er sich auf Twitter in obigem Video an seine amerikanischen Mitbürger: „Ich stehe hier, weil ich ich mich von der Behauptung, Joe Biden sei zum US-Präsidenten gewählt worden, angewidert fühle.“ 
Nicht nur Du, Jon, nicht nur Du.

Folge 1984 auf Telegram
Akif Pirinccis neues Buch Odette
Generation Maske
Folge 1984 auf Telegram

Themen