Werbung:

Etikett - Ermordung

Vor 40 Jahren wurde Frederike von Möhlmann (†17) von Ismet H. bestialisch vergewaltigt und ermordet – Der Mord ist bis heute ungesühnt

Obwohl inzwischen zweifelsfrei bewiesen ist, dass Frederike von Möhlmann (†17) im November 1981 von dem türkischen Einwanderer Ismet H. bestialisch vergewaltigt und ermordet wurde, ist der Mord bis heute ungesühnt. Schuld trägt ein über 2000 Jahre alter Rechtsgrundsatz, der besagt, dass niemand zweimal für dieselbe Tat verurteilt werden darf.

„Mach’s gut, wir sehen uns in der Hölle“, schrieb Semir A. seiner Ex – dann brachte er seine Kinder um

Was soll ich sagen? Das, was bereits die letzten Male erzählt habe? Dass ich keine Lust mehr habe über Frauen zu schreiben, die sich bei der Partnerwahl ein bisschen ungeschickt angestellt haben – ums mal freundlich zu formulieren? Ich bin dieser Morde so müd, liebe Leser. Wenn wir wenigstens in einem freien Land leben würden, ich schreiben könnte, was ich wirklich denke …, ich bin so müd, so müd, erwähnte ich das bereits?

Berlin: Muslimische Schüler boykottierten Schweigeminute für getöteten französischen Lehrer

„Wir dürfen nicht alle über einen Kamm scheren!“, schließlich „sind die nicht alle so!“ 
Wer kennt sie nicht, diese Mantras aus dem Gutmenschentum? Aber, stimmen sie auch? Spätestens nach dem bestialischen Mord an dem französischen Geschichtslehrer Samuel Paty, darf daran gezweifelt werden – zumindest was muslimische Jugendliche in Europa angeht.

Loading...
Folge 1984 auf Telegram
Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen