Werbung:

Etikett - Demonstration

Die Instrumentalisierung der Anderen

Das Copyright auf NS-Vergleiche und heroische Selbststilisierung haben die sogenannten Demokraten. Wenn sie sich dessen bedienen, sind das mutige Warnrufe. Wehe aber, Andersdenkende streifen das heilige Territorium deutscher Staatsräson, erwähnen gar die Weiße Rose. Die Berufung einer Demonstrantin auf den Widerstand GEGEN das NS-Regime wird dann als Verharmlosung der Massenvernichtung ausgelegt.

Video

Endlich ist der Corona-Protest auch in den USA angekommen

„Warum war es in Ordnung, mit Black Lives Matter zu protestieren, und sie sagten, dort gäbe es keinen COVID, und wenn Sie Ihre Familie besuchen wollen, sagen sie, dort gäbe es COVID“, klagt eine Demonstrantin. 
Am Sonntag versammeln sich ENDLICH etliche Menschen in einem New Yorker Stadtpark, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Nachdem sie durch die Stadt gelaufen sind, trafen sie im Washington Square Park und verbrannten ihre Mund-Nase-Masken. Immer wieder fordern sie die Passanten...

Loading...
Video

Alexander Gauland zum drohenden Totalitarismus mit Infektionsschutztarnung

In seiner Rede zum heutigen Gesetzentwurf zur Änderung des Bevölkerungsschutzgesetzes benennt AfD-Fraktionsvorsitzender Dr. Alexander Gauland deutlich, wohin der Weg geht: Die Grundrechte werden quasi verworfen, der Verfassungsschutz wird politisch gegen Dissidenten instrumentalisiert, die Bürger sollen in einer „smarten Gesundheitsdiktatur“ dauerüberwacht und gefügig gemacht werden, China wird zum Vorbild.

Video

Fußballweltmeister Thomas Berthold warnt vor neuem „Ermächtigungsgesetz“

Vergleiche mit der Zeit des Nationalsozialismus, hinken gern wie damals Schicklgrubers Knecht. Bedenken wir aber, wie totalitär das neue sogenannte Infektionsschutz-Gesetz daher kommt, kann man das mal machen. 
Ach, und übrigens: 41 Prozent der Wähler der Linken, hält die Maßnahmen, und damit auch das neue Gesetz, für angemessen. Für 37 Prozent gehen sie nicht weit genug (Quelle: Infratest dimap). Das bedeutet: 78 Prozent der Linken sind mit Faschismus in Love. Was Sinn ergibt, da die damaligen...

Ich habe nach Jahren mal wieder in den Wikipedia-Eintrag „Oliver Flesch“ geschaut – und war positiv überrascht

Gibt ja so Leute, die googeln sich selbst. Würd ich nie machen. Will gar nicht wissen, was für ein Rotz über mich geschrieben wird. Das ist auch der Grund, warum ich meinen Wikipedia-Eintrag das letzte Mal vor circa zwei Jahren gelesen habe. Auch, weil ich einen linksextremen „Wiki-Stalker“ habe, der jeden Scheiß in meinen Eintrag schreibt. Eben nahm ich mir dann aber doch ein Herz, weil ich wissen wollte, was über meine Familie geschrieben wurde.

Video

Koblenz: Polizist reißt 75-Jährige auf Demo brutal zu Boden!

Selbst ich, als alter „Law & Order“-Mann, weiß langsam nicht mehr, wie ich die deutsche Polizei verteidigen soll. Und warum. Während Linksextreme und kriminelle Migranten seit Jahrzehnten von einer enteierten Polizei mit Samthandschuhen angefasst werden, bekommen rechtschaffende Bürger auf Demonstrationen für die Freiheit seit Monaten buchstäblich auf die Fresse. Das muss endlich aufhören.