Werbung:

Schlagwort - Demokratie

Video

Grosz: Deutschland, ein Land in dem man solange wählt, bis das Ergebnis passt!

Wenn die einstigen Demokraten demokratische Wahlen nicht mehr akzeptieren, wenn die scheinbaren Antifaschisten nun Faschisten zitieren, wenn die ehemaligen Antiautoritären dem Volk die Meinung autoritär diktieren, wenn die Parteien der Mitte versagen und dem Wähler die Schuld indizieren, wenn die verblassten Moralisten sich in Hass ergehen, dann befindet man sich direkt in Merkels Demokratur.

Loading...

Die System-Maulhure Claus Kleber

Claus Kleber (64), ZDF-Frontmann des „Nachrichtenmagazins“ HEUTE JOURNAL hat ein Buch geschrieben. Einen schonungslosen Einblick in die Redaktionsarbeit des Staatsfunks will er geben, allen „Lügenpresse“-Schreiern zeigen, wie unabhängig ARD und ZDF arbeiten. Der Klappentext verspricht ein flammendes Plädoyer für die Unabhängigkeit der Medien, gegen die Kampagnen der „Hetzer“ und gegen die Verlockungen der Social-Media-Milliardäre. Ob unser Autor Die Stahlfeder das Buch gelesen hat, wissen wir...

Freiheit – die Einzige, die fehlt

„Meinungsfreiheit, Demonstrationsrecht, Versammlungsfreiheit“ steht auf dem Transparent der Montagsdemonstranten. Mutige Menschen, die sich gegen das System stellten, das sie unterdrückte. Sie sind der Grund dafür, dass wir heute den 29. Geburtstag der Berliner Republik feiern können, den Sieg der Freiheit über die sozialistische Diktatur. Viel blieb nicht übrig von diesem Sieg.

Video

Grosz: Die Medien schänden die Demokratie

Videoblogger Gerald Grosz hat die Grippe. Das wird ihn jedoch nicht davon abhalten, heute zur Nationalratswahl zu gehen, genauso wenig wie die Medien, die die Wähler durch Gerüchte zu manipulieren versuchen und damit die demokratische Verfassung mit Füßen treten. Dem Aufruf von Gerald Grosz schließen wir uns gerne an. Geht wählen, liebe Österreicher. Es ist Eure Stimme, die zählt, nicht die der Mainstream-Medien.

Video

Broder: „Es kann sein, dass Boris Johnson auf die Fresse fliegt – aber ich mag ihn“

Henryk M. Broder: Ein Parlament, das es dem Regierungschef schwer bis unmöglich macht, seine Politik durchzusetzen und ein Premier, der um seinen Kurs kämpfen muss – das ist Demokratie in lebendigster Form. Und vorgeführt wird sie uns unter Mitwirkung des hierzulande allseits geschmähten Boris Johnson wieder in London. Der will in Zeiten des Streits sogar die Wähler neu wählen lassen, die auf diese Weise über die Brexit-Modalitäten mitentscheiden könnten. Aus deutscher Sicht ist das offenbar...

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft