Werbung:

Etikett - Bundestagsmitarbeiter

Mordanschlag auf AfD-Mitarbeiter: Zwei Moslems wollten ihn abstechen!

Dieser Fall erwischt mich eiskalt. Zwar habe ich Kevork Almassian bislang nicht persönlich kennengelernt. Aber ich hörte viel von dem früheren Flüchtling* mit dem Hipster-Bart. Nur Gutes. Nicht nur von seinem Chef Markus Frohnmaier, Bundestagsabgeordneter der AfD. 
Was die Attacke besonders abscheulich macht: Sie hätte verhindert werden können. Es war Lars Wienand, Chefredakteur von T-Online, der Kevorks Identität verriet, den syrisch-armenische Christen damit ins Lebensgefahr brachte. Gibt...