Werbung:

Schlagwort - Bürgerkrieg

Marihuana soll schuld sein: Omar A., der Amokfahrer von Limburg, macht vor Gericht auf unzurechnungsfähig

Marihuana ist eine weiche Droge, die bei Dauerkonsum antriebslos und vergesslich macht, aber eines macht sie nicht: aggressiv. 
Ganz im Gegenteil sogar. Auch verursacht sie keinen Blackout, wie zum Beispiel Alkohol. Von daher ist Omar As. Versuch, seine Amokfahrt durch Limburg mit dem Rauchen eines Joints zu rechtfertigen, geradezu lächerlich.

Video

Neue Videos: Cops versus „Antifa“

Seit fast zwei Monaten tobt in Portland, der größten Stadt im US-Bundesstaat Oregon, ein „Bürgerkrieg“ zwischen der Polizei und weißen und schwarzen Linksfaschisten. Gestern, am Mittwoch, versuchten die Terroristen abermals das Bundesgericht in Portland zu stürmen, schmissen Brandsätze. 
Erst seitdem Präsident Trump in der letzten Woche Bundespolizisten zur Verstärkung schickte, wird sich angemessen gewehrt. Sehr zum Ärger der US-„Demokraten“, die versuchen den Einsatz der Bundespolizei zu...

Loading...
Video

Das Schockvideo in der Langfassung: Mob aus „BLM“ und „Antifa“-Terroristen stürzt sich auf einen Weißen

Es ist eines der schockierendsten Videos der letzten Tage. Es zeigt einen Mob aus „Black Lives Matter“ und „Antifa“-Terroristen, der über einen einzelnen Weißen herfällt. Dieses Video ist 40 Sekunden länger, als das bislang bekannte. Aber Obacht: Nichts für Zartbesaitete, wie mich!

Video

Wg. „Rassismus“: HBO schmeißt Filmklassiker „Vom Winde verweht“ aus dem Programm

Ausgerechnet „Vom Winde verweht“. Erfolgreichstes Werk der Filmgeschichte. Einspielergebnis 7,2 Milliarden Dollar. Acht Oscars, 13 Nominierungen. Fast vier Stunden lang. Der teuerste Film seiner Zeit. Vom American Film Institute auf Platz 4 der 100 größten und besten US-Filme gewählt. 
Kurz: Der US-Sender HBO kickt einen der berühmtesten Filme aller Zeiten aus dem Programm. Der Filmkritiker und Salon-Kommunist Wolfgang M. Schmitt hat dazu ein halbwegs erträgliches Video veröffentlicht (siehe...

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft