Werbung:

Etikett - Bevölkerung

Geleakt! Merkels neuer Lockdown-Beschluss im Original-Ton

Heute werden Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) und die Regierungschefs der Bundesländer den nächsten Lockdown beschließen. Mit unterem Beschluss geht Merkel in die Diskussion. Exakt so hätte sie ihn gern, den nächsten Lockdown, der nicht mehr Lockdown genannt werden darf. Ob er eins zu eins übernommen wird, hängt also vom Anstand, vom Durchsetzungsvermögen und vom Geisteszustand der Ministerpräsidenten ab.

Geschäftsmodell Corona: Wer sich dank der Hysterie die Taschen voll macht

Während die Corona-Zwangsmaßnahmen der Bundes- und Landesregierungen ganze Wirtschaftszweige zerstören, werden gleichzeitig kleine Handwerksbetriebe und Selbstständige mit der Forderung nach Rückzahlungen von spärlich erhaltener Soforthilfe stark verunsichert. Die Härte der Merkel-Regierung gegen Solo-Selbstständige ist umso unverständlicher, da die Politik ansonsten mit Milliarden (Steuer-)Beträgen nur so um sich schmeißt.

Loading...
Video

Nach Abraham Lincoln tat kein US-Präsident mehr für die schwarze Bevölkerung als Donald J. Trump!

Dass nach Abraham Lincoln kein Präsident der US-Geschichte mehr für die schwarze Bevölkerung getan hat als Donald Trump, wird mir kaum eine (linke) Sau glauben. Aber vielleicht glauben die Linken ja Patrick Gensing, bekennender „Antifa“-Anhänger und sogenannter „Faktenfinder“ der ARD. Wenn ich zitieren darf …

Anis Amri und der Anschlag am Breitscheidplatz (12 Tote): Was versucht das Merkel-Regime zu vertuschen?

Am 19. Dezember 2016 raste ein islamistischer Terrorist mit einem gestohlenen Sattelzug in den Berliner Weihnachtsmarkt vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Der Terroranschlag vom Breitscheidplatz forderte zwölf Todesopfer und 67 Verletzte und ist damit der folgenschwerste islamistische Terroranschlag in der Geschichte der Republik.Bis heute ist der Anschlag nicht aufgeklärt. Es wird vertuscht, sabotiert, fast, als ob kein Interesse bestünde, den Fall restlos aufzuklären. Die Angehörigen...

Willkommen im Klub, Ex-Köln-Trainer Uwe Rapolder!

Der frühere Bundesligatrainer Uwe Rapolder (Bielefeld, Köln, KSC) galt einst als größte deutsche Trainerhoffnung, auch, weil er den „Konzeptfußball“ erfand. Er ist kein „März-Aufgewachter“, Uwe zeigt (die richtige) Haltung, seitdem ich ihn kenne. Ich habe ihn bereits vor Jahren gebeten, mir ein Interview für YouTube zu geben. Wollte er nicht. Nicht aus Arroganz, Uwe ist ein feiner Kerl, sondern, weil er sich mit seinem Protest nicht in den Vordergrund drängen wollte. Uwe ist der Gegenentwurf zu...

Wie es die Eliten geschafft haben, Einwanderungskritik zu dämonisieren

Stellt Euch vor, die Eliten würden wollen, dass die Menschen denken, die Erde wäre eine Scheibe. Wie würden die Eliten das anstellen? Ganz einfach: Sie würden die falschen Menschen sagen lassen, die Erde sei rund. Zum Beispiel Neonationalsozialisten. Ergebnis: Anständige Menschen würden denken, wenn Neonazis behaupten, die Erde sei rund, na, dann muss sie doch eine Scheibe sein! Vollkommen abwegig? I wo! Genau das ist mit der Einwanderungskritik passiert. Zwar kam die bereits in den 70er und...

Bundeswehr-Generalmajor: „Ich empfehle niemandem, einen von UNS anzugreifen!“

Die Polizei lässt sich von kulturfremden Invasoren und linksextremen Terroristen seit Jahren auf der Nase rumtanzen. Wohl auf Druck von oben. Das würde sich Bundeswehr-Generalmajor Andreas Hannemann nicht gefallen lassen. Zu der Stuttgarter Nacht der Schande befragt, sagte der 2-Sterne-General: „Ich empfehle niemandem, einen von UNS anzugreifen!“

Martin Sellner: „Wer afroarabische Parallelgesellschaft importiert, holt sich Plünderungen, Ausschreitungen, brennende Städte und einen ewigen ethnischen Konflikt ins Land“

Dass die Kritiker kulturfremder Einwanderung mit ihren Mahnungen und Voraussagen richtig lagen, belegt die Realität Tag für Tag. Aktuelles Beispiel: Die Ausschreitungen in den USA. Die auch gerade, wie konnte es anders sein, nach Europa schwappen. Martin Sellner (31), Anführer der Identitären Bewegung Österreich, mahnt: „Wir brauchen eine identitäre Bevölkerungspolitik und jeder der selbst nicht in der Politik daran arbeitet, hat die Pflicht den Weg dafür zu ebnen. Werdet aktiv: Unsere...