Werbung:

Schlagwort - Berlin

Video

Berlin: Polizei löst Demo auf!

Gegen 16 Uhr 11 schrieb die Berliner Polizei auf Twitter: „Ehemalige Teilnehmende des beendeten Aufzuges dürfen nur an der Kundgebung am Brandenburger Tor teilnehmen, wenn sie MNS tragen und Abstand halten. Eine Kundgebung ohne MNS & Abstand werden unsere Kolleg. nicht zulassen.“ War vielleicht nicht ganz so klug, denn damit hat sie sich selbst unter Druck gesetzt, die Anordnung durchzusetzen. Was sie nun tat: Um 16 Uhr 52 löste die „Polizei“ (An- und Abführung, da der Befehl mutmaßlich aus...

Video

Berlin: Veranstalter angezeigt, Polizei prüft „Maßnahmen“ – zur Auflösung der Demo?

Auf dem Twitter-Kanal „Polizei Einsatz Berlin“ melden die Einsatzkräfte: „Aufgrund der Nichteinhaltung der Hygieneregeln wurde eine Strafanzeige gegen den Leiter der Versammlung gefertigt. Unsere Kolleg. versuchen außerdem dafür zu sorgen, dass sich der Aufzug entzerrt. Weitere Maßnahmen prüfen wir fortlaufend.“ Und: „Aufgrund der Nichteinhaltung der Hygieneregeln wurde eine Strafanzeige gegen den Leiter der Versammlung gefertigt.“

Video

Berlin: Menschenmassen demonstrieren unter dem Motto „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“

Ich rechnete mit 5000 bis 10 000 Teilnehmern. Da hätt ich sogar drauf gewettet, was ich glücklicherweise nicht tat, denn: Ich hätte die Wette verloren! 
Wir wissen nicht, wie viele Menschen im Augenblick in Berlin demonstrieren, aber die Anzahl wird wohl sechsstellig sein. Der Zug soll 7,5 Kilometer lang sein, in den einschlägigen Livestreams fällt des Öfteren die Zahl 800 000 Teilnehmer. 
Wir haben die erfolgreichsten Livestreams für Euch zusammengetragen …

Sechs Gründe, warum Stauffenberg gerade heute ein Vorbild für jeden sein sollte

Die Jungs von FlinkFeed schreiben: Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der berühmte Attentäter des 20. Juli 1944, wurde lange auf absurde Weise vom linken Mainstream als Wegbereiter neosozialistischer Ideologie, Gender und Diversity vereinnahmt. Jetzt fällt die Maske und die Rufe werden lauter, Stauffenberg als ebenfalls böse aus der Geschichte zu tilgen. Der Mann, der buchstäblich Hitler töten wollte, ist inzwischen nicht mehr „Antifaschist“ genug. Dabei sollte Stauffenberg uns heute aus guten...

Loading...

Terror-Anwältin verlangt Schmerzensgeld für Moslem, der mutmaßlich einen AfD-Mitarbeiter umbringen wollte!

Am 6. Juli wurde der armenische Christ und AfD-Mitarbeiter Kevork Almassian auf der Straße in Berlin Charlottenburg von zwei Islamisten mit einem Messer angegriffen und musste um sein Leben laufen. Er rief um Hilfe, aber keiner reagierte.
„Wenn ich nicht weggelaufen wäre, hätten sie mich sicher umgebracht“, so Almassian.

Mordanschlag auf AfD-Mitarbeiter: Zwei Moslems wollten ihn abstechen!

Dieser Fall erwischt mich eiskalt. Zwar habe ich Kevork Almassian bislang nicht persönlich kennengelernt. Aber ich hörte viel von dem früheren Flüchtling* mit dem Hipster-Bart. Nur Gutes. Nicht nur von seinem Chef Markus Frohnmaier, Bundestagsabgeordneter der AfD. 
Was die Attacke besonders abscheulich macht: Sie hätte verhindert werden können. Es war Lars Wienand, Chefredakteur von T-Online, der Kevorks Identität verriet, den syrisch-armenische Christen damit ins Lebensgefahr brachte. Gibt...

FC Bayern wirbt für Terrororganisation „Black Lives Matter“

Was für eine politische Einstellung Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick hat, geht uns nichts an. Das er höchstwahrscheinlich so ungebildet ist, die Doppeldeutigkeit der Farbe Rot, die ja eben nicht nur für den FC Bayern steht, sondern auch für eine menschenverachtende Ideologie, die hunderte Millionen Tote kostete. Geschenkt. Aber, dass uns Bayern-Trainer und Spieler auf einem Fußballplatz, und Ihr wisst: entscheidend ist auf'm Platz(!), mit ihrer Einstellung belästigen, das geht uns sehr wohl...

Video

Corona, Demos, Grundrechte, Freiheit: Hansjörg Müller, der Hardliner der AfD, im Gespräch

Hansjörg Müller war, mit seinem AfD-Bundestagskollegen Petr Bystron, der einzige Volksvertreter, der sich auf unseren Demos für die Freiheit blicken ließ. Müller ist für seine klare und harte Sprache bekannt. Auch deshalb freue ich mich auf das Gespräch. Ihr könnt es ab 17 Uhr live auf meinem YouTube-Kanal oder hier verfolgen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft