Werbung:

Schlagwort - Berlin

Ich habe nach Jahren mal wieder in den Wikipedia-Eintrag „Oliver Flesch“ geschaut – und war positiv überrascht

Gibt ja so Leute, die googeln sich selbst. Würd ich nie machen. Will gar nicht wissen, was für ein Rotz über mich geschrieben wird. Das ist auch der Grund, warum ich meinen Wikipedia-Eintrag das letzte Mal vor circa zwei Jahren gelesen habe. Auch, weil ich einen linksextremen „Wiki-Stalker“ habe, der jeden Scheiß in meinen Eintrag schreibt. Eben nahm ich mir dann aber doch ein Herz, weil ich wissen wollte, was über meine Familie geschrieben wurde.

Video

„Antifa“-Mob bedroht Hotelbetreiber: „Sie werden kein ruhiges Leben mehr haben!“

„Leute, die die AfD beherbergen, werden kein ruhiges Leben mehr haben“, tönt es aus einem Megaphon vor dem „Hotel Victoria“ in Berlin-Lichtenberg. Das ist nicht viel weniger als eine Morddrohung. Es folgt Applaus. 
Das Erschreckende dabei: Da applaudieren Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, nicht die vermummten Schläger aus der Crack-Höhle „Liebig34“. 
Das bedeutet: Zumindest in Berlin ist die Terrororganisation im Mainstream angekommen. Das wird noch heiter werden.

Loading...

Das ist selbst dem Mainstream zu viel: Senat streckt Berlinern den Mittelfinger entgegen

Der Berliner Senat verpulvert für die Kampagne „Berlin gegen Corona“ wieder einmal sinnlos Steuergelder. Und das ist längst nicht der einzige Skandal. „Tagesspiegel“-Chefredakteur Lorenz Maroldt schreibt auf Twitter: „Mit dem Durchsetzen der Corona-Verordnungen hat es irgendwie nicht so richtig funktioniert in Berlin. Also versucht es der Senat mal mit Publikumsbeschimpfung.“

Video

Petr Bystron (AfD) vor Ort: „Liebig34-Räumung ist ein historischer Tag für Deutschland!“

Selbst Stefan Bauer, der furchtloseste YouTuber, hat sich heute bei der Räumung von „Liebig34“ in Berlin-Friedrichshain nicht blicken lassen. Aus Sicherheitsgründen. Völlig verständlich. Im Livestream gestern Abend war’s für ihn bereits bedrohlich genug.

Dafür war der bayerische AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron für den DeutschlandKURIER🇩🇪 vor Ort …

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft