Werbung:

Etikett - Ausweichhalle

Auftrittsverbot für Rapper Chris Ares

Wie blöd für Chris Ares, dass er kein frauenverachtender, antisemitischer und drogenverherrlichender Rapper ist, dann hätte er keine Probleme, in den besten Hallen des Landes aufzutreten. Gestern sollte es ein Konzert von Ares, Bloody32 und Prototyp in Freiberg (zwischen Chemnitz und Dresden) geben. Wurde nichts draus, er bekam ein Auftrittsverbot. Lest dazu seine Stellungnahme.