Werbung:

Schlagwort - Angriff

Video

„Liebig34“: Die wichtigsten Bewegtbilder der Räumung der „Antifa“-Terrorbude

„Wir haben das Gebäude in der Liebigstraße 34 gesichert. Bis 11 Uhr wurden 57 Personen im Haus angetroffen und herausgeführt. Ein Bausachverständiger begutachtet aktuell die einzelnen Räume. Im Anschluss bereiten wir die Übergabe an den Gerichtsvollzieher vor.“ 
Einsatzleitung Polizei Berlin Dennoch bleibt die Lage weiterhin brenzlig. Die „Antifa“ hat Demonstrationen und Aktionen in ganz Berlin für heute Abend angekündigt.

Video

Wien: Aktivist Martin Sellner von „Antifa“-Schlägertrupp angegriffen!

Ist aber auch ärgerlich für die „Antifa“: Da ist sie wie immer zahlenmäßig überlegen – Fünf gegen Eins diesmal – und ihr Gegner, diesmal der Aktivist Martin Sellner, Anführer der österreichischen „Identitären Bewegung“, hat noch nicht einmal einen Kratzer abbekommen (siehe Video oben). Liegt wahrscheinlich daran, dass Sellner gesund lebt, seinen Körper und seine Fäuste trainiert, während die Verlierer des Lebens der „Antifa“ Chips von „Feurich“ mampfend und „Karlskronen“-Bier saufend auf...

Loading...

Der totale Gesundheitsstaat: Bill Gates, das Virus und die Neue Weltordnung

Dr. Nyder, Autor von Der totale Gesundheitsstaat: Bill Gates, das Virus und die Neue Weltordnung, will sensibilisieren und wachrütteln. Was er zum Vorschein bringt, ist von höchster Brisanz und definitiv keine Verschwörungstheorie. Alles ist gut dokumentiert: Für seine umfangreichen Recherchen greift der Autor auf seriöse Quellen zurück, die für jedermann nachprüfbar sind.

BILD zum Demo-Verbot: „Inakzeptabler Angriff auf eines unserer höchsten Grundrechte“

Selten hat sich BILD so unmissverständlich gegen eine Maßnahme der Altparteien ausgesprochen. Von einem „Irrsinnsverbot“ ist die Rede, einem „inakzeptablen Angriff auf eines unserer höchsten Grundrechte“ (Versammlungsfreiheit), einem „unerträglichen Tabubruch“, einer „Sprache und Denke wie aus der DDR“, alles „entgegen jeder Verhältnismäßigkeit und an politischer Dummheit kaum zu überbieten.“

Video

„Allahu Akbar“-Terrorist Sarmad A. kommt in Irrenanstalt!

Es ist immer die gleiche Scheiße: Rechtsextreme Mörder sind voll schuldfähig, muslimische Gewalttäter nur arme Irre. Neuester Beleg: Nach seinem Terroranschlag auf der Berliner Stadtautobahn A100 – Sechs Verletzte, drei davon schwer, ein Mensch liegt im künstlichen Koma – kommt Sarmad A. in eine psychiatrische Klinik. Die Entscheidung traf der zuständige Haftrichter. Oben seht Ihr ein kurzes Video Der Tagesschau, in dem doch tatsächlich alle Fakten erzählt wurden.

Angriff auf die Meinungsfreiheit: DDoS-Attacken gegen PI-NEWS

Die Macher von „1984 – Das Magazin“ und die Macher von PI-NEWS sind Kumpel und meist Brüder im Geiste. Da ist keinerlei Konkurrenzdenken, eher ein Miteinander. Deshalb waren wir geschockt, als wir bemerkten, dass die PI-NEWS-Seite über Tage nicht zu erreichen war. PI-NEWS ist, was früher DER SPIEGEL war, ein „Bollwerk der Demokratie“. Trag ich ein bisschen zu dick auf? Mag sein, hab grad ein bisschen Gras geraucht…, wo waren wir? Ach, ja, also PI-NEWS ist ein medialer General gegen den...

Video

Panzer rollen in Seattle: „BLM“- & „Antifa“-Freakshow „CHAZ“ am Ende!

BRAVO! BRAVO! BRAVO! Nachdem in der autonomen Zone CHAZ in den letzten Tagen mehrere Menschen ermordet wurden, gab Seattles Bürgermeisterin Jeanny Ann Durkan den Befehl das Kommunistendrecksloch zu räumen. Leider gab es bislang kaum Gegenwehr. Es ist wie immer bei den Linken: Kommt ein echter Gegner, laufen sie weg, die feigen Bastarde.

Video

Demo gegen Rechts: Antifa-Angriff auf Journalisten!

Hamburg: Der Donnerstag nach Hanau. Obwohl der Amoklauf eines Geisteskranken nichts mit Rechts zu tun hatte, demonstrierte die sogenannte Antifa Seit an Seit mit Migranten gegen eben Rechts. Oliver Flesch und Stefan Bauer fragten mal ganz höflich nach, was der Unfug soll. Die „Antifa“ erkannte die Reporter vom Deutschland Kurier sofort und war nicht amüsiert. Glücklicherweise drängte die Polizei die Linksfaschisten zurück. Sonst hätte es wohl ein Unglück gegeben.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft