Werbung:

Etikett - Afghanen

Nachdem er von einem Gegenspieler als „Scheiß-Afghane“ beleidigt wurde, verhält sich Fußballnationalspieler Nadiem Amiri wie ein wahrer Mann

Nadiem Amiri (24, Bayern Leverkusen) wurde im Freitagabendspiel von einem Union Berlin-Spieler als „Scheiß-Afghane“ beleidigt. Der in Ludwigshafen geborene Nationalspieler, der sowohl die deutsche als auch die afghanische Staatsbürgerschaft besitzt, nahm, nachdem er ein paar Tränen verdrückt hatte, die Entschuldigung seines Gegenspielers an. Den Namen des Spielers verriet er nicht. Wohl, um ihn vor einer Hetzjagd im Netz und einer Strafe des DFB zu schützen. Vorbildlich! So sollte es unter...

Video

Moria: Afghanische Brandstifter verhaftet! Merkel will über 1500 Migranten zu uns holen!

Wieder einmal macht sich Deutschland zum Gespött der Welt: Merkel gibt den Erpressungsversuch aus dem Moria-Lager nach und lädt 1552 Migranten zu Kost, Logie, Heizung und Beleuchtung ein. Darüber können unsere Nachbarländer nur lachen, sie sagen sinngemäß: Unser Boot ist voll! Nachtrag: YouTube hat meinen Kommentar wegen angeblicher Hassrede gelöscht. Ich habe es hier drunter neu hochgeladen.

Folge 1984 auf Telegram
Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen