Werbung:

Forum

Die leider noch von vielen deutschen Landsleuten negierte reale politische Lage unseres Landes  

Seite 3 / 3
  RSS
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

Warum der Bürgerkrieg nicht losgeht, beschreibt dieser Artikel ganz gut. Ist von Hartgeld.com. Möge man vom Eichelburg halten, was man will, aber diese Infos decken sich auch mit meinen Infos vor Ort:

Zur Originalversion dieses Artikels sind einige interessante Leserkommentare gekommen, die ich hier
publizieren möchte. Etwa dieser aus Sachsen, den ich wegen der Länge abschnittsweise
kommentiere:

Die zunehmende Aggressivität der Musels hat gegenüber 2015/2016 heute nichts mehr mit
Kriegswarnungen oder ähnlichem zu tun.
Viel mehr sind die Aggressionen und Verbrechen gegen die Einheimischen heute Zeichen von
permanent steigendem Frust und wachsender Verzweiflung bei den neuen Musels. Das ist
alles tiefenpsychologisch sehr gut erklärbar.

Diejenigen, die 2015 und 2016 gekommen sind, waren eindeutig des Kalifen Obamas
Eroberungsarmee. Nur hat der Plan nicht funktioniert, weil die Söldnerfirma Blackwater sie nicht
bewaffnen wollte. Ich wusste davon bereits seit September 2015, aber erst 2018 erfuhr ich, warum es
nicht funktionierte. Bereits 2015 erwartete man auch in hohen Dienststellen jederzeit deren Angriff,
wie dieser Artikel von 2015 zeigt: „Die Terror-Armee scharrt bereits mit den Hufen“.

1. Die Glücksritter
Man hat den Musels und Niggern hier das Paradies – große leistungslose Einkommen, tolle
Autos, fertige Häuser und (permanent sexwillige) weiße Frauen usw. versprochen. Dafür
haben die ihr gesamtes Vermögen (oder extra aufgenommene Kredite) an Schlepper gezahlt
und sich auf den beschwerlichen teils gefährlichen Weg nach GerMoney gemacht.
Aber die Gastgeber erfüllen diese ganzen Versprechen seit Jahren nicht, sondern ganz im
Gegenteil wird die ablehnende Stimmung der Einheimischen immer stärker. Anstatt im tollen
EFH mit vollbusiger blonder Kuffar-Hure, dicker Portemonaie usw. hocken die immer noch mit
bisschen Taschengeld zusammengepfercht im Multi-Kulti-Flüchtlingsheim oder in der
Sozialwohnung.
Und ein Zurück ist aufgrund der offenen Rechnungen beim Schlepper, der verletzten Ehre etc.
auch nicht möglich. Die Glücksritter sitzen also hier wahrscheinlich lebenslang in der Falle!

Es stimmt, nicht alle von diesen „Flüchtlingen“ waren Obamas Eroberungsarmee. Es wurde in allen
Teilen der Welt, von wo die kamen auch massive Werbung für die Auswanderung nach Europa
gemacht, mit den hier genannten Argumenten. Hier ein Beispiel solcher Werbung bei Guido Grandt (Achtung: Pornografische Bilder):

http://www.guidograndt.de/2018/02/15/weisse-sklavinnen-warten-auf-muslimische-maenner-so-uebel-wird-gegen-europaeische-deutsche-frauen-gehetzt-1/

Solche Websites wurden wohl extra dafür von
Geheimdiensten geschaffen. Das im Artikel gezeigte Material stammt von einer englischsprachigen
Website. Ich nehme an, es gibt noch „Schärferes“ in den Nationalsprachen der wichtigsten
Herkunftsländer.
Es stimmt sicher auch, wie der Autor schreibt, dass viele Schleppungen auf Kredit erfolgten, der jetzt
aus Überweisungen aus unseren Sozialeinkünften und Einnahmen aus Kriminalität abzustottern ist.
Falls die Familie für die Schlepper zusammengelegt hat, ist auch dieser Kredit abzuzahlen.

2. Die Eroberer
In 2015 war der Kalifen-Plan in vollem Gange und Obamas im Nahen Osten ausgebildete und
trainierte Islamisten-Armee sowie IS-Milizen marschierten in EUropa (Schwerpunkt SWE und
DACH) ein. Diese Dschihadisten verließen ihre Heimat und Familien und überfluteten Europa
mit dem Ziel der gewaltsamen Eroberung und schnellen Islamisierung.
Wegen fehlender Kooperation der US-Army, BlackWater und Co. kam der Angriff nicht
zustande, worauf sich der erste Frust jener z.B. im Silvesterprogrom von Köln entlud.
Deren letzte Hoffnungen auf einen Großangriff und die kriegerische Eroberung Europas
wurden durch die Nicht-Wahl von HRC (und die angeblichen Verhaftungen, Liquidationen der
Führungsoffiziere) wahrscheinlich endgültig zerstört.
Auch solche Eroberer können nicht mehr zurück, aber hauptsächlich wegen deren zerstörter
Ehre als komplett gescheiterte Dschihadisten.
Die Eroberer sitzen also ebenfalls hier wahrscheinlich längerfristig ohne ihre militärische
Führung oder nennenswerte Unterstützung von außerhalb in der Falle!

Man hat uns 2015 gezeigt, wie diese Eroberer wie eine Armee über die Landstrassen von Ungarn und
Österreich marschiert sind. Aber wahrscheinlich nur ein kurzes Stück, dann wurden sie mit
Autobussen und Zügen nach Deutschland weitertransportiert. Dabei haben sie die Waggons zerstört
und vollgeschissen. Diese wurden in einer total geheimen Aktion von den ÖBB unter dem damaligen
Chef Kern entweder gereinigt und repariert, oder verschrottet.
Zuerst sollte Blackwater und dann die US-Army diese Terroristen bewaffen, indem vor den
Flüchtlingslagern LKWs und Container mit Waffen abgestellt werden sollten. Beide haben sich
geweigert. Ich nehme an, weil in den USA das Gleiche geschehen sollte. Ich verweise auf diesen
Artikel von mir von 2015: „Terror-Pate Obama?“. Aus deutschen, militärischen Quellen weiss ich, dass
ab 2017 ein guter Teil der islamischen Offiziere bei uns eliminiert wurde.

Deren Chancen/Willen auf berufliche und gesellschaftliche Integration, sozialen Aufstieg durch
selbst erarbeitetes Einkommen, Anerkennung und Akzeptanz durch die Einheimischen, also
letztlich auf ein normales Leben gehen gegen NULL. Das sieht man daran, dass weniger als
10% der „Flüchtlinge“ eine Ausbildung beginnen oder überhaupt arbeiten.
Statt im durch Kuffar-Ausbeutung finanzierten Musel-Paradies oder im europäischem Kalifat
müssen die nun hier in der christlich geprägten westlichen Welt leben. Sie werden also 24/7
gezwungenermaßen mit Dingen, Umgangsformen und Lebensweisen konfrontiert, die im
krassen Gegensatz zu ihrer Sozialisierung, ihren Wertvorstellung usw. stehen.
Also für die Musels und Nigger permanent hoher psychischer Stress kurz vorm Durchdrehen!
So knallhart zerplatzte Lebensträume und fehlende Perspektiven schlagen irgendwann jedem
aufs Gemüt, triggern psychische Erkrankungen und entladen sich in sämtlichen Formen von
Gewalt.

Es stimmt, nur ein kleiner Teil von denen will arbeiten. Der grosse Rest will von uns erhalten werden
oder träumt immer noch von der islamischen Eroberung Europas. Bereits 2018 wurde mir mitgeteilt,
dass 90% der Türken in Deutschland glauben, dass sie siegen werden. Diese Info dürfte aus
Polizeikreisen stammen. In diesem Artikel von mir ist eine Story über einen schwerkranken Türken auf
einer deutschen Intensivstation, der dauernd betet, dass er die islamische Eroberung Deutschlands
noch erleben möge: „Schuften für die Eroberer“.
Die islamische Eroberung Europas ist bei den Moslems hier ein Langfristprojekt. Das lange Warten
auf den Angriffsbefehl zehrt offenbar an deren Nerven. Einige Dinge wissen sie genau:
- Sie müssen ihre Kriegspläne vor uns geheimhalten.
- Sie müssen überall gleichzeitig angreifen, um militärisch eine Chance zu haben.
- Die Politik bei uns kann sich jederzeit drehen und sie rauswerfen, daher müssen sie uns
militärisch erobern.
Was sie nicht wissen: sie werden für den Systemwechsel verheizt, damit wir deren Unterstützer in
Politik und Verwaltung loswerden.

Ich habe zu dem iwo noch einen Artikel gefunden, wo ein Musel wohl den Notruf gewählt haben soll, weil er Sex haben wollte. Ich finde ihn leider nicht mehr wieder. Ich finds einfach zum totlachen. 🤣 

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor 4 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/08/2019 12:05 pm
Terrornettzwerg
(@silver)
5-Sterne-General

Die Soldaten die derzeit (insbesondere über Spanien, aber auch Italien) herkommen machen einen körperlich sehr fitten Eindruck und ausgebildet werden die nicht nur an Waffen. Auf den IS Seiten wurden den Leuten (die schon länger hier sind und keine Ausbildung genossen) gezeigt wie man ohne Waffen töten kann und Unruhe hier stiftet.
Ich lese die Auswirkungen der Anleitungen seit längerer Zeit fast täglich... 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/08/2019 10:46 pm
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

 

Veröffentlicht von: @silver

Ich lese die Auswirkungen der Anleitungen seit längerer Zeit fast täglich... 

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass von den Mordberichten auch nur die Hälfte stimmt. Weder was in den Massenmedien verbreitet wird, noch was man so auf PI News und co findet oder bei den Staatssendern der Opposition (also RT oder Sputnik). Womit ich nicht sagen will, dass ich nicht an die Gewaltbereitschaft, kriminelle Energie und Organisation dieser Leute glaube.

Aber kein Mensch kann sich vorstellen, wie hart und wie oft in den Medien gelogen wird, wenn man sich mit dem Thema nicht einmal richtig intensiv auseinandergesetzt hat. Auch da tun sich Abgründe auf, die man sich nicht vorstellen kann und will. Insbesondere in Deutschland durch die Besetzung. Deutschland ist medial vollkommen abgeschottet von der Realität und vollkommen unter Kontrolle der kabalistischen Geheimdienste, die alle Nachrichten genauestens kontrollieren. Viel mehr noch als in Amerika. Und das nicht nur in den hiesigen Blättern sondern natürlich auch auf Youtube, Google, Facebook, Twitter.

Wenn man eine Vorstellung davon entwickelt wie weit das geht und man dann noch im Hinterkopf hat, dass ein Krieg unbedingt erzwungen werden soll gegen Russland und/oder dem Islam.. macht einfach keinen Sinn davon iwas noch ernst zu nehmen, was man nicht selbst live miterlebt hat. Die Bilder die uns gezeigt werden, sind in der Regel mehrere Jahrzehnte alt. Und dazu werden dann einfach iwelche Storys hinzugedichtet.  Es ist einfach alles eine Theatershow. Gerade dann wenns um Mord mit politischem oder religiösen Hintergrund geht.

Und das betrifft halt nicht nur die AfD oder die Rechten. Das findet in allen erdenklichen Richtungen statt und teilweise auch bei ganz harmlosen Sachen oder auch bei wissenschaftlichen Dingen.

Wie gesagt, ich will da niemanden in Schutz nehmen oder iwas relativieren. Aber ich kann nur empfehlen diese Thematik auch mal zu recherchieren. Ist leider etwas mühsamer, weil das Thema in den alternativen Medien kaum behandelt wird, da diese ja selbst größten Teils gebrainwashed sind und daher auch selbs Gehirnwäsche betreiben. 

Es gab da ja mal son Typen der meinte, Lügenmedien wäre nicht passend. Lückenmedien wäre passender. Ich finde eher, dass Lügenmedien noch viel zu harmlos ist. Bewusstseinschirurgen würde es besser treffen.

Man sieht das aktuell zum Beispiel auch daran, dass das Thema Epstein überall auf der Welt riesig ist und die Infowelle garnicht mehr aufhört. Nur in Deutschland findet man fast überhaupt garnix. Außer iwelche Andichtungen, die uns nahelegen sollen, dass Trump da mit drin hängt und dafür werden uns iwelche uralten Fotos von iwelchen Parties präsentiert. Und auch in den alternativen Medien wird darüber natürlich wieder nicht gesprochen. Dabei ist das Thema einfach DAS DING.

Und wer weiß, vllt ist Stoners Sendung garnicht so zufällig so ausgefallen, wie sie es ist. Überraschen würds mich nicht.

Ich kenne da ehrlich gesagt nur Janich, Schrang, Lion Media und DC aus dem deutschen Sprachraum, die sich Mühe geben, da was einigermaßen vernünftiges zu zu machen. 

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor 9 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/08/2019 11:54 pm
Terrornettzwerg
(@silver)
5-Sterne-General

Was die Gewalt und Morde angeht sind meine Quellen die Lokalzeitschriften! Die haben das Problem das sie Morde und Gewalt nicht verschweigen können, da diese Journalisten Nachbarn sind und Teil der Gemeinschaft. Die Lokalpresse ist auch viel eher mit Beschreibungen und Namen zur Hand.
Beruflich hatte ich mit dem jüngeren Bruder des Baby-Halsabschneider in Hamburg (Jungfernstieg) zu tun und eben mit Leuten die Ihn vorher und nachher betreuten. Wenn man sich dann die Mainstream Meldungen anschaut (Aber auch sicherlich PI und Co ) dann lernt man schnell wie derzeit der Hase läuft.. (hatte allerdings auch über Jahre mit Fällen zu tun die es gar nicht in die Berichterstattung schafften, nicht mal in die Lokale Presse). Dann sind mir persönlich Fälle bekannt (bringt mein Beruf mit sich), bei denen Opfer von Anzeigen abstand nahmen und Unfälle erdachten aus Angst vor Repressalien oder Anzeigen zurücknahmen und auch die Staatsanwaltschaft plötzlich kein "öffentliches Interesse" zeigten).  Von daher kann ich mit beiden Begrifflichkeiten von der Presse leben.. Lüge durch Unwahrheiten und Lücke durch auslassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 12:43 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @silver

Was die Gewalt und Morde angeht sind meine Quellen die Lokalzeitschriften! Die haben das Problem das sie Morde und Gewalt nicht verschweigen können, da diese Journalisten Nachbarn sind und Teil der Gemeinschaft.

Selbst in der DDR und auch schon vorher ist es nicht selten vorgekommen, dass beste Freunde oder Frau und Mann sich gegenseitig ans Regime verraten haben. Wenns drauf ankommt, kennen Systemfunktionäre meiner Erfahrung nach einfach keine Skrupel. Ganz gleich, wie weit unten sie in der Hierarchie sind. Es wird ihnen durch den Zwist zwischen Gewissen und Existenzbedrohung systematisch abtrainiert. Im Zweifel gewinnt immer das eigene Überleben gegen die eigene Moral. Zur Not auch gegen die eigene Familie. Ich glaube die Meisten, würden es anders machen, wenn sie sich dem vorher bewusst wären. Doch wenn sie erstmal drin sind, kommen sie nicht mehr raus. Nachdem Motto: Der letzte halbe Schritt war garnicht so schlimm, dann kann ich den nächsten halben Schritt auch noch gehen. Und iwann wissen sie selbst nicht mehr, was sie tun oder wer sie mal waren. Und mittlerweile muss man ja garkein Systemfunktionär mehr sein. Der soziale Druck reicht bei vielen schon aus.

 

Veröffentlicht von: @silver

Die Lokalpresse ist auch viel eher mit Beschreibungen und Namen zur Hand.

 

Wenn diese denn Stimmen. Kann man einfach nicht überprüfen. Auch wenn man meint es zu können oder getan zu haben. Und die Lüge muss ja auch nicht von den Journalisten selbst ausgehen. Die sind auch nur sowas wie Empfänger und Absender. Genauso wie viele Chefredakteure.

 
Hey, du bist doch der Pessimist von uns beiden. Wie kann es denn dann sein, dass ich der Misanthrop bin? Passt doch iwie nicht ganz... ^^
 
Veröffentlicht von: @silver

Beruflich hatte ich mit dem jüngeren Bruder des Baby-Halsabschneider in Hamburg (Jungfernstieg) zu tun und eben mit Leuten die Ihn vorher und nachher betreuten. Wenn man sich dann die Mainstream Meldungen anschaut (Aber auch sicherlich PI und Co ) dann lernt man schnell wie derzeit der Hase läuft.. (hatte allerdings auch über Jahre mit Fällen zu tun die es gar nicht in die Berichterstattung schafften, nicht mal in die Lokale Presse). Dann sind mir persönlich Fälle bekannt (bringt mein Beruf mit sich), bei denen Opfer von Anzeigen abstand nahmen und Unfälle erdachten aus Angst vor Repressalien oder Anzeigen zurücknahmen und auch die Staatsanwaltschaft plötzlich kein "öffentliches Interesse" zeigten).

 

Ja, kenn ich auch vieles von. Du siehst also, iwo gibt es immer eine Stelle, wo iwas nicht so läuft wie es sollte. Und in der Masse werden dadurch am Ende Bilder gezeichnet, die mit der Realität nicht mehr viel zutun haben.

Veröffentlicht von: @silver

on daher kann ich mit beiden Begrifflichkeiten von der Presse leben.. Lüge durch Unwahrheiten und Lücke durch auslassen.

Das ist aber eben halt nur eine Dimension. Diese Thematik geht noch viel tiefer. Wie gesagt, ich empfinde diese Begriffe eher als Verharmlosung der tatsächlichen Abgründe.

 

Ich habe das Gefühl, dass es eine Art stillschweigendes Abkommen unter den Deutschen gibt und das besagt, dass man sich keinem Thema ernsthaft annimmt, dass die deutschen Bürger wirklich auf die Straße bringen würde. Denn diese Themen wären wirklich schwere Kost, auf die viele psychisch vllt nicht klarkommen würden und noch weitaus schlimmer sind, als die Migrantenproblematik. Aber dort wegzusehen ist letztlich genau das, was uns in die heutige Lage gebracht hat. Denn sonst wäre der Widerstand schon viel früher viel größer geworden. In gewissen Ecken der Straße sind diese Sachen ganz offenkundig und viele wissen davon, aber kaum einer traut sich den Mund aufzumachen, denn dadurch riskiert man halt auch sein eigenes Leben. In anderen Ländern ist man da schon viel weiter. Selbst in China. Aber iwann wird der Epstein-Skandal auch zu uns durchbrechen müssen und mit diesem wird es dann auch bei uns erst richtig hässlich werden. Stichwort Sachsen-Sumpf, Nekrophilie, Menschenexperimente, Kinderpuffs, Fötenhandel, Snuff-Film-Industrie bis hin zu den Kriegsverbrechen an den Deutschen. Und bis dahin bekommen wir halt Greta, Youtube-Zensur, vereinzelte Muselberichte. Aber das ist harmlos im Vergleich zum organisierten Untergrundverbrechen, über das es schon seit Jahren viel zu berichten gäbe. Und ich weiß noch mehr von Dingen aus dem Darknet, die ich hier lieber nicht ausschreiben will, zum Schutze der Gesundheit von Anderen. Ich bin echt mal gespannt wieviel davon wirklich öffentlich aufgedeckt wird.

Aber wenn man allein all die Menschen beseitigt, die darin verwickelt sind oder das auch nur wider besseren Wissens iwie verschweigen, dann wäre die Menschheit schon soweit reduziert, dass wahrscheinlich mehr Menschen nicht mehr da wären als nach einem dritten Weltkrieg mit konventionellen Mitteln, weil die alle mittlerweile so abgestumpft sind, dass der Opportunismus und die kollektive Ignoranz gegenüber Anderen aber vor allem auch sich selbst zur reinen Automatik verkommen ist.

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor 3 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 1:28 am
Terrornettzwerg
(@silver)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @silver

Lokalzeitschriften! Die haben das Problem das sie Morde und Gewalt nicht verschweigen können, da diese Journalisten Nachbarn sind

Es geht dabei darum, das der Journalist oder die Lokal Zeitung die Morde und Gewalttaten weder verheimlichen noch erfinden können, da die Nachbarschaft und damit auch der Kunde sofort weg wäre Da ist auch die politische Einstellung völlig egal

Veröffentlicht von: @ovo

Wenn diese denn Stimmen. Kann man einfach nicht überprüfen

Kann man nicht.. aber ich habe festgestellt das bisher alle bekannten Fälle, als man noch von deutschen Tätern sprach in der Lokalen Presse schon Fakten genannt wurden die dann später auch im Mainstream zu tragen kamen. 

Und auch wenn ich fast nix bzw. fast Alles glaube, weil alles so absurd geworden ist... muss ich versuchen mich an gewisse Informationen zu halten und subjektiv für mich filtern. Denn wenn ich überhaupt nichts mehr glaube oder annehme.. dann kann ich einpacken... Denn ich kann dies alles auch auf den sog. 3 Weltkrieg, Epstein, Tiefen Staat etc..  anwenden. Nix glauben aber Alles wissen.

Veröffentlicht von: @ovo

Ich habe das Gefühl, dass es eine Art stillschweigendes Abkommen unter den Deutschen gibt und das besagt, dass man sich keinem Thema ernsthaft annimmt, dass die deutsche...…………………………………………………………………………………...

Wir sind ja im Grunde gar nicht weit auseinander, aber ich ziehe andere Schlüsse und bin da sehr viel pessimistischer als Du.. liegt aber auch an meinen Erfahrungen. Zu oft habe ich geglaubt und gehofft das etwas zu einem guten Ende führt.. aber...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 2:14 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @silver

Wir sind ja im Grunde gar nicht weit auseinander, aber ich ziehe andere Schlüsse und bin da sehr viel pessimistischer als Du.. liegt aber auch an meinen Erfahrungen. Zu oft habe ich geglaubt und gehofft das etwas zu einem guten Ende führt.. aber...

Klingt so, als hättest du dein Urvertrauen verloren. So geht es vielen Menschen und so ging es auch mir, durch meine Erfahrungen. Ich habe es aber wiederfinden können, als ich die natürlichen Wege aus den Problemen gefunden habe, für die die Menschen mir nur Pharmazie angeboten haben, welche die Probleme unterm Strich nur vervielfältigt hat. Ich stand kurz davor es wieder zu verlieren, als ich mehr oder weniger unbewusst auf die dunkle Seite des Deep Webs gestoßen bin. Viele Menschen flüchten sich in Esoterik, Religionen oder sonstige Spinnereien, weil sie die Abartigkeiten der Menschheit anders nicht aushalten können. Ich habe hingegen begonnen, nach einer hellen Seite des  Deeb webs zu suchen und bin dabei auch fündig geworden. Ob es real ist, daran habe ich auch lange gezweifelt. Doch je länger ich die Geschehnisse in der Welt beobachtete, desto sicher wurde ich mir. Zumal ich auch Live Beweise gesehen und gehört habe. Ich mein letztenendes kann natürlich trotzdem alles nur ein Fake sein. Wer weiß schon wirklich, was die 100 mächtigsten Menschen der Welt im Schilde führen. Wahrscheinlich weiß es nichtmal der 101.

Aber auf der anderen Seite habe ich für mich schnell festgestellt, dass Pessimismus nur eine Sackgasse ist. Denn es ist egal, was je passieren wird, ich würde nie wieder glücklich sein können, wenn ich allem und jedem Misstrauen entgegen bringe. Wenn du glaubst, dass dich theorethisch alles belügen kann, dann wirst du genau mit diesem Gefühl in deinem Sterbebett liegen, von allen belogen, verraten und verlassen geworden zu sein. Vielleicht wirst du dann noch depressiv dabei sein. So würde ich weder leben noch sterben wollen, weil ich schon weiß, wie sich das anfühlt. Ich lag 2008 wegen eines schweren Suizidversuchs 3 Monate lang im Koma. Habe 10 Minuten keinen Sauerstoff bekommen, schwere Organschäden gehabt und niemand hat daran geglaubt, dass ich je wieder gesund werden würde. Als ich aufwachte, konnte ich nicht mehr sprechen, essen, laufen... weil alles an mir verkümmert war. Und eine Teilamnesie hatte ich auch.

Aber immerhin, meine Mutter, die für mich und für die ich eigentlich nur Hass und Verachtung empfunden habe, hat mich jeden Tag besucht. Sie saß weinend neben mir am Bett. Es war das erste Mal, dass ich sie wegen mir weinen sah. Und es hat verdammt wehgetan und tut es heute noch. Aber iwie gings dann wieder mit allem bergauf. Hab ne Reha gemacht und heute bin ich kern gesund. Mache Bodybuilding, hab ne Musikschule angefangen usw. Durch diese Geschichte habe ich alle meine Freunde verloren, weil das zu hart für sie war. Aber das hat mir eigentlich nur gut getan, denn dadurch hatte ich die Zeit, wieder zu mir zu finden und mich mit meiner Familiengeschichte bis zum Beginn des ersten Weltrkiegs auseinanderzusetzen. Und dadurch habe ich erst verstanden, wer ich eigentlich bin. Welche Erfahrungen meiner Vorfahren mich bis heute prägen und daraus ergab sich auch ein konkretes Bild davon, was ich mit meinem Leben in Zukunft anfangen will. Und dabei kann einem keine Schule und auch kein Ausbilder helfen. Diesen Weg muss jeder für sich gehen. Und ich werd auch neue Freunde finden, wenn wir das hier hinter uns gelassen haben.

Das klingt jetzt ein wenig so, als wären wir das letzte Batalion, dass gleich in die letzte Schlacht rennt und weiß, dass es sterben wird und sich noch gut zuredet. Aber was ich damit eigentlich nur sagen will ist, dass sich alles zum Guten wenden kann, ganz egal, wie aussichtslos und beschissen alles bisher war. Man muss sich nur selbst dafür öffnen können, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Und wenn am Ende doch ein Atomkraftwerk in die Luft fliegt und ganz Europa verstrahlt, weiß ich auch schon, was ich noch tun werde. Nämlich meinen ersten und letzten Joint rauchen und mich aufs Ende freuen.

Nur eines steht für mich fest: Ich werde nie so werden wie "die". Die Herzlosen, die Hirnlosen. Obwohl ich auf einen guten Weg dorthin war. Doch wie es scheint, hat mich jemand und etwas davor bewahren können. Meine Mutter, meine Intuition und auch die Erfahrungen und das Wissen, dass ich mit der Natur gemacht habe. Als Kind und später als Geheilter. Und zwar ganz praxisbezogen. Und diese Gewissheit gibt mir schon soviel Selbstzufriedenheit und Selbstsicherheit, dass mir beinahe nichts und niemand mehr meine Zuversicht nehmen könnte.

Und ich wünsche jedem, dass er auch zu diesem Zustand zurückfindet. Das Kind in sich selbst wieder zum Leben erwecken kann. Ich glaube, es ist hilfreich, sich mal ganz konkret darüber Gedanken zu machen, was passieren muss, damit er wieder Urvertrauen schöpfen kann. Vielleicht kann er das selbst in die Wege leiten, vielleicht muss dies auch erst von Außen geschehen. Die Hauptsache ist, dass man es nicht übersieht, wenn es soweit ist.

Unterm Strich bin ich dankbar für all diese Erfahrungen, weil es mir nicht nur Leid gebracht hat, sondern vor allem auch Erkenntnis. Und dies ist eine unerschöpfliche Kraft- und Motivationsquelle, wenn man lernt viel zu reflektieren und es für sich zu nutzen.

Und seither gehe mich mit Zweifeln, Enttäuschungen, Schmerzen, Trauer, Wut... anders um. So dass ich immer iwas Positives daraus ziehen kann. Es als Chance für Erkentnisgewinn und Weiterentwicklung nutze und nicht als Grund mich hängen lassen zu können.

PS: Aber ich verrate dir was. Ich habe garkeinen Joint da, weil ich Nichtraucher bin und weil ich nicht glaube, dass dieser Moment kommen wird. Ich glaube eher daran, dass Cannabis überall in der Welt bald legal sein wird, und das Deutschlands Bauern in Zusammenarbeit mit Russlands großen Landflächen bald Weltmeister-Exporteur für Cannabisprodukte sein wird. Und auf diese Zeit freue ich mich jetzt schon. 🙂

Meine Mutter ist dann 2013 leider schon verstorben. Aber das ist wahrscheinlich auch ganz gut so. Denn zu diesem Zeitpunkt war sie schwer krank und ich kann mir nicht vorstellen, wie sie die heutige Zeit hätte verkraften können. Das heisst, krank war sie eigentlich schon immer. Depressiv und Alkoholkrank. Aber 2008 sah sie eigentlich noch recht gesund aus. Wir hatten dann ne Zeit lang nur Telefonkontakt, weil sie selbst in eine Entzugsklinik gegangen ist. Und den Alkohol ist sie wohl auch losgeworden. Aber gesünder ist sie dadurch nicht geworden. Sie hat durch die Medikamtente so an Übergewicht zugenommen, dass ihre Organe einfach iwann versagt haben und offenbar hat das jeder den Entzugserscheinungen zugeschoben. Das red ich mir nicht ein, dass wurde als Todesursache so diagnostiziert. Man legte mir dann nahe, dies zur Anzeige zu bringen. Aber ich dachte mir, dass das eigentlich niemanden weiterbringt. Ich bin niemanden dafür böse und ich will den Leuten, die das verbockt haben, nicht zu Mörder erklären und ihre Familie zerstören. Denn sie sind ja genauso indoktriniert, wie wir alle und ihre Kinder haben das nicht verdient. Da ich an den Systemwechsel glaube, spielt es für mich ohnehin keine Rolle mehr. Wichtig ist, dass ich mit mir und meiner Mutter ins Reine gekommen bin. Alles Andere ist nur ne Frage der Zeit.

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor 9 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 3:35 am
Terrornettzwerg
(@silver)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @ovo

Klingt so, als hättest du dein Urvertrauen verloren.

Ja.. schon sehr lange und es gibt für mich auch keine Anzeichen das sich dies ändern könnte 
Wenn ich lese was du schreibst, kann ich Dich gut verstehen, aber mein Leben und meine Schicksalsschläge verliefen anders und gaben mir keinen Grund für Zuversicht. 
Ich habe mich für ein schlichtes und soziales Leben entschieden. Sollte es zu einem Knall kommen... werde ich nicht viel zurücklassen und sterben in dem Wissen das ich verdammt viel erlebt und gesehen habe im Leben. Da gäbe es wohl noch Einiges was ich gern gesehen oder erlebt hätte und auf Einiges hätte ich verzichten können aber letztlich gehe ich dann nicht unerfüllt den neuen Weg.. Wie immer er auch aussieht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2019 1:07 am
 Anonym

Urvertrauen

Mein Urvertrauen liegt bei Gott... und das es ihn / einen gibt erklärt dieses Video ganz gut (bis auf Minute 57 da beginnt das Bibelverkaufsgespräch):

https://www.youtube.com/watch?v=JQsBM3r3mi0

< 😎 >

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor von
AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/08/2019 3:55 pm
Seite 3 / 3
Share:
Loading...
Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft

Bitte Anmelden oder Registrieren