Werbung:

Forum

Attentäter von El P...
 
Notifications
Clear all

Attentäter von El Paso ist Öko-Nazi  

  RSS
reporter
(@reporter)
Vielsagend

Der Attentäter von El Paso wird in den Mainstreammedien ausschliesslich als „Rechter“ dargestellt.

Was die Mainstreammedien verschweigen: Der Massenmörder Patrick Crusius ist bekennender Anhänger des Ökofaschismus (eco fascism) – wie auch sein Vorbild, der Christchurch-Attentäter.

Wie aus dem Manifest von Crusius hervorgeht, verbinden sich bei ihm rassistische und ökologistische Ideen zu einem braun-grünen Gedankengebräu.

Bezeichnend ist schon der Titel, den Crusius für sein Manifest wählt: „The Inconvenient Truth“.

Damit spielt Crusius auf das Propagandawerk „An Inconvenient Truth“ von Al Gore über den angeblich menschengemachten Klimawandel an.

Streckenweise liest sich das Manifest des Massenmörders so, als hätte man es mit einem Anhänger von Klima-Greta und den „Friday for future“-Jüngern zu tun.

Kostprobe:  

“The environment is getting worse by the year.”

“Most of y’all are just too stubborn to change your lifestyle.“

“The American lifestyle affords our citizens an incredible quality of life. However, our lifestyle is destroying the environment of our country.”

“Everything I have seen and heard in my short life has led me to believe that the average American isn’t willing to change their lifestyle, even if the changes only cause a slight inconvenience.”

Die Konsequenz, die der selbst ernannte braune „Umweltschützer“ zieht, lautet, genügend Leute in den USA „loszuwerden“ – der „Umwelt zuliebe“:

„So the next logical step is to decrease the number of people in America using resources. If we can get rid of enough people, then our way of life can become more sustainable.” 

Der Autor des Manifests vertritt neben seinen ökologistischen Positionen auch sozialistische Ideen. Er prangert den Verlust von Arbeitsplätzen durch die zunehmende Automation an. Um den sozialen Folgeschäden entgegenzuwirken, solle die USA ein globales Mindesteinkommen (UBI) initiieren. Auch für ein globales System der Gesundheitsfürsorge spricht sich Crusius aus.  

In einem Artikel von theweek.com wird die ökofaschistische Ideologie des El Paso-Attentäters analysiert. Der Autor Bill Black schreibt, dass das eigentlich Erschreckende an dem Manifest sei, wie nahe es dem (linksökologistischen) Mainstream ist. Das Meiste von dem, was Crusius schreibt, könne genauso gut auch in der Tucker Carlson-Show oder bei CNN gesagt werden.

„In fact, the most disturbing thing about his manifesto is how mainstream it is. A great deal of it could be said out loud on Tucker Carlson's show, or even on a CNN roundtable.“

https://theweek.com/articles/857100/el-paso-shooters-manifesto-contains-dangerous-message-about-climate-change

 

Dieses Thema wurde geändert 8 Monaten zuvor 2 times von reporter
Zitat
Veröffentlicht : 06/08/2019 9:04 pm
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

https://www.youtube.com/watch?v=PyllUfyRcAc

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/08/2019 11:31 pm
Share:
Loading...
Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft