Werbung:

Forum

Afrikaner schubst 8...
 
Notifications
Clear all

Afrikaner schubst 8 jährigen Jungen vor Zug (tot)  

Seite 4 / 6
  RSS
Pascal Völlinger
(@pascal-aus-karlsruhe)
Aktivposten
Veröffentlicht von: @ovo

Deine Naivität ist süß. ^^

Das wovon du sprichst hat nicht viel mit der Antifa zutun. Das sind nur linke Schreihälse, wie du schon sagst. Die Antifa ist hochprofessionalisiert und strategisch organisiert in ihrem Vorgehen. Die verschwenden ihre Ressourcen auch nicht für beliebige Demos. Schau dir G20 an und hör dir Angels Livestreams an. Dann bekommst du eine ungefähre Vorstellung.

Bürgerkrieg bedeutet auch nicht, dass das ganze Land in Brand steht. Da gibt es verschiedene Formen.

Ich kenne die Methoden der Antifa, das Internet ist nämlich voll von aus dem Zusammenhang gerissenen Screenshots, Halbwahrheiten und teils sogar frei erfundenen Märchen. Die haben sich alles mögliche herbeiphantasiert, als ich im Februar eine Demo durchführte.

Na und, sollen sie! Jeder Patriot weiß, daß solche Geschichten in der Regel kolossaler Schwachsinn sind, beim Normalbürger kommt es eh nicht an und diejenigen, die den Mist glauben, sollen es - die kommen eh nicht mit auf die Straße.

Angst ist ein schlechter Ratgeber. Ich laß mich doch von ein paar solchen Fehlgeleiteten nicht daran hindern, weiter auf die Straße zu gehen oder kreativen Formen des Widerstandes nachzugehen.

Angst vor Bürgerkrieg? Wenn ich in dem Bewußtsein schon an einer Aktion teilnehme, kann ich es auch gleich bleiben lassen. Das wirst Du bei dem unbewaffneten Volk nicht erleben, da ist die Konstellation Salafisten/andere Islamisten vs. Einheimische /Europäer schon wesentlich realistischer.

Und da rennt und demographisch wirklich die Zeit davon, also sollten wir uns doch nicht unsere Energie auf ein paar Antifanten projezieren. Die machen auch nur ihren Job 😉 

Die und Bürgerkrieg, am besten noch mit den Gretahanseln, die sich Essen auf die Demos bringen lassen? Die rennen weinend zu Mutti, wenn sie nur mal etwas Tränengas abkriegen. Ich lasse mich von Horrorszenarien nicht beirren und wenn es so kommen sollte, was ich nicht glaube - na dann ist es eben so, dann müssen wir eben kämpfen, wenn wir unser Land nicht verlieren wollen. 

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/07/2019 10:38 pm
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Ich kenne die Methoden der Antifa, das Internet ist nämlich voll von aus dem Zusammenhang gerissenen Screenshots, Halbwahrheiten und teils sogar frei erfundenen Märchen. Die haben sich alles mögliche herbeiphantasiert, als ich im Februar eine Demo durchführte.

Sorry aber da lebst du in einer ziemlichen Blase. Wie gesagt, die Antifa von der ich zumindest spreche, verschwendet ihre Ressourcen nicht für beliebige Demos. Wenn überhaupt sind das nur Übungsveranstaltungen für Neu-Anwärter.

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Jeder Patriot weiß, daß solche Geschichten in der Regel kolossaler Schwachsinn sind, beim Normalbürger kommt es eh nicht an und diejenigen, die den Mist glauben, sollen es - die kommen eh nicht mit auf die Straße.

Naja, ich war in Hamburg dabei und das war ein absolutes Schlachtfeld, wo sich selbst die Polizei in die Hosen gemacht hat. Laut deren eigenen Aussagen. Und ich les mir das nicht nur aus Medien zusammen. Ich habe auch Kontakte zu den Leuten. Und beendet wurde das nur, weil die Antifa es wahrscheinlich so wollte. Ich denke, es war ein Stresstest, um zu sehen, wie gut die Polizei im Zweifel organisiert ist und sie hat auf ganzer Linie versagt. Wenn die Antifa wollte, könnten sie die innere Sicherheit schätzungsweise innerhalb einer Woche lahmlegen. Muss man leider einfach so sehen, wenn man noch nicht ganz bescheuert ist.  Und ich weiß auch nicht, wem deine fragwüridgen Relativierungsversuche hier was bringen sollen. Es kann jedenfalls nicht schaden, informiert zu sein und mental und körperlich auf das Schlimmste vorbereitet zu sein.

 

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Angst ist ein schlechter Ratgeber. Ich laß mich doch von ein paar solchen Fehlgeleiteten nicht daran hindern, weiter auf die Straße zu gehen oder kreativen Formen des Widerstandes nachzugehen.

Von Angst habe ich nirgends gesprochen. Mir ist es persönlich auch egal, was du über die Antifa oder sonswen denkst. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man bei den kommenden Mahnwachen damit rechnen sollte, dass es zu größeren Ausschreitungen kommen könnte, weil gewisse mediale Muster einfach darauf hinweisen. Hoffen wir, dass es nicht so kommt.

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Das wirst Du bei dem unbewaffneten Volk nicht erleben, da ist die Konstellation Salafisten/andere Islamisten vs. Einheimische /Europäer schon wesentlich realistischer.

Ist vollkommen wurscht wer es letztendlich ist. Wenn sich die Antifa mit der Polizei und eventuell noch einer anderen Menschengruppe eine ernstgemeinte Straßenschlacht bietet, dann schaltet man unter einem Vorwand vllt noch regional den Strom ab und dann ists hier vorbei mit Demokratie und Freiheit oder dem was davon noch übrig ist. Und wenns soweit kommt, dann werdet ihr euch nach den heutigen Zeiten noch zurücksehnen.

 

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Die und Bürgerkrieg, am besten noch mit den Gretahanseln, die sich Essen auf die Demos bringen lassen? Die rennen weinend zu Mutti, wenn sie nur mal etwas Tränengas abkriegen. Ich lasse mich von Horrorszenarien nicht beirren und wenn es so kommen sollte, was ich nicht glaube - na dann ist es eben so, dann müssen wir eben kämpfen, wenn wir unser Land nicht verlieren wollen. 

Dann spiel du von mir aus gern den Helden auf deinen Demos. Wenn ich mir dein Foto auf FB anschaue, lässt sich mit dir eh nicht viel anfangen, wenns denn mal wirklich ernst werden sollte. Da kann ich nur den Kopf schüttteln, wenn ich lese, was du hier so raushaust...

Nehmt es einfach als Info-Angebot wahr. Was ihr damit macht, ist mir persönlich wurscht. Aber sich hier auf diese relativierende Art aufzuspielen muss ja nun echt nicht sein. Dafür mussten schon mehr als genug Deutsche ihr Leben lassen, weil sie genauso selbstgefällig und ignorant durchs Leben gelaufen sind.

Diese r Beitrag wurde geändert 8 Monaten zuvor von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/07/2019 11:36 pm
Pascal Völlinger
(@pascal-aus-karlsruhe)
Aktivposten
Veröffentlicht von: @ovo
Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Ich kenne die Methoden der Antifa, das Internet ist nämlich voll von aus dem Zusammenhang gerissenen Screenshots, Halbwahrheiten und teils sogar frei erfundenen Märchen. Die haben sich alles mögliche herbeiphantasiert, als ich im Februar eine Demo durchführte.

Sorry aber da lebst du in einer ziemlichen Blase. Wie gesagt, die Antifa von der ich zumindest spreche, verschwendet ihre Ressourcen nicht für beliebige Demos. Wenn überhaupt sind das nur Übungsveranstaltungen für Neu-Anwärter.

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Jeder Patriot weiß, daß solche Geschichten in der Regel kolossaler Schwachsinn sind, beim Normalbürger kommt es eh nicht an und diejenigen, die den Mist glauben, sollen es - die kommen eh nicht mit auf die Straße.

Naja, ich war in Hamburg dabei und das war ein absolutes Schlachtfeld, wo sich selbst die Polizei in die Hosen gemacht hat. Laut deren eigenen Aussagen. Und ich les mir das nicht nur aus Medien zusammen. Ich habe auch Kontakte zu den Leuten. Und beendet wurde das nur, weil die Antifa es wahrscheinlich so wollte. Ich denke, es war ein Stresstest, um zu sehen, wie gut die Polizei im Zweifel organisiert ist und sie hat auf ganzer Linie versagt. Wenn die Antifa wollte, könnten sie die innere Sicherheit schätzungsweise innerhalb einer Woche lahmlegen. Muss man leider einfach so sehen, wenn man noch nicht ganz bescheuert ist.  Und ich weiß auch nicht, wem deine fragwüridgen Relativierungsversuche hier was bringen sollen. Es kann jedenfalls nicht schaden, informiert zu sein und mental und körperlich auf das Schlimmste vorbereitet zu sein.

 

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Angst ist ein schlechter Ratgeber. Ich laß mich doch von ein paar solchen Fehlgeleiteten nicht daran hindern, weiter auf die Straße zu gehen oder kreativen Formen des Widerstandes nachzugehen.

Von Angst habe ich nirgends gesprochen. Mir ist es persönlich auch egal, was du über die Antifa oder sonswen denkst. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man bei den kommenden Mahnwachen damit rechnen sollte, dass es zu größeren Ausschreitungen kommen könnte, weil gewisse mediale Muster einfach darauf hinweisen. Hoffen wir, dass es nicht so kommt.

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Das wirst Du bei dem unbewaffneten Volk nicht erleben, da ist die Konstellation Salafisten/andere Islamisten vs. Einheimische /Europäer schon wesentlich realistischer.

Ist vollkommen wurscht wer es letztendlich ist. Wenn sich die Antifa mit der Polizei und eventuell noch einer anderen Menschengruppe eine ernstgemeinte Straßenschlacht bietet, dann schaltet man unter einem Vorwand vllt noch regional den Strom ab und dann ists hier vorbei mit Demokratie und Freiheit oder dem was davon noch übrig ist. Und wenns soweit kommt, dann werdet ihr euch nach den heutigen Zeiten noch zurücksehnen.

 

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Die und Bürgerkrieg, am besten noch mit den Gretahanseln, die sich Essen auf die Demos bringen lassen? Die rennen weinend zu Mutti, wenn sie nur mal etwas Tränengas abkriegen. Ich lasse mich von Horrorszenarien nicht beirren und wenn es so kommen sollte, was ich nicht glaube - na dann ist es eben so, dann müssen wir eben kämpfen, wenn wir unser Land nicht verlieren wollen. 

Dann spiel du von mir aus gern den Helden auf deinen Demos. Wenn ich mir dein Foto auf FB anschaue, lässt sich mit dir eh nicht viel anfangen, wenns denn mal wirklich ernst werden sollte. Da kann ich nur den Kopf schüttteln, wenn ich lese, was du hier so raushaust...

Nehmt es einfach als Info-Angebot wahr. Was ihr damit macht, ist mir persönlich wurscht. Aber sich hier auf diese relativierende Art aufzuspielen muss ja nun echt nicht sein. Dafür mussten schon mehr als genug Deutsche ihr Leben lassen, weil sie genauso selbstgefällig und ignorant durchs Leben gelaufen sind.

zu 1: Ja, da kannst Du recht haben!

zu 2: ich behaupte ja nicht, daß dem nicht so wäre, aber es ist eben doch noch weit entfernt von einem Bürgerkrieg, denn die Polizei hatte ja dann gesiegt. Alles andere ist erstmal Spekulation. Denn wenn, würde ja die Antifa genau das tun, davon träumt es ihnen ja immer! Das ist für mich ein Indiz, daß sie eben noch nicht so weit sind, ihren Tag X einzuläuten, wenn man so will

zu 3: Da habe ich das falsch eingeschätzt, so sollte es nicht rüberkommen. Es gibt eben genug Leute, die sich schon von paar doofen Sprüchen einschüchtern lassen. Du zählst offensichtlich nicht dazu 😉

zu 4: Ich bin gewappnet und rechne mit genau sowas, heißt nicht, daß ich mich danach sehne, aber ich rechne damit, daß sowas kommen könnte, ein Versorgungsnotfall. Allerdings aus anderen Gründen, ich gehe da mehr richtung Blackout und Wirtschaftskrise, aber egal aus welcher Motivation heraus, Vorsorge kann nicht schaden

zu 5: Ich mag es, unterschätzt zu werden

------------------------------------

Bei Antifa denken die meisten erst einmal an die Trottel die auf Demos rumplärren, "Linksextremisten" trifft es wesentlich besser und dann passieren auch weniger Mißverständnisse. 

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/07/2019 11:53 pm
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

: ich behaupte ja nicht, daß dem nicht so wäre, aber es ist eben doch noch weit entfernt von einem Bürgerkrieg, denn die Polizei hatte ja dann gesiegt.

Wie gesagt, sie hat nicht gesiegt, sie hat versagt. Das ist das Fazit in den eigenen Reihen. Und so wie die Stadt danach aussah und die Verletztenzahlen waren, kann man auch ganz sicher nicht von einem Sieg sprechen. Sie hat die Antifa auch nicht in die Flucht geschlagen oder sonstiges. Die Antifa hat sich einfach zurückgezogen, nachdem sie alle demoliert hatte und die Polizei ans Ende ihrer Kräfte brachte.

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

ich behaupte ja nicht, daß dem nicht so wäre, aber es ist eben doch noch weit entfernt von einem Bürgerkrieg, denn die Polizei hatte ja dann gesiegt. Alles andere ist erstmal Spekulation. Denn wenn, würde ja die Antifa genau das tun, davon träumt es ihnen ja immer!

Es war zumindest ein lokal begrenzter Krieg. Und wenn ich Krieg sage, mein ich das auch so. Und dort traten sowohl Polizei als auch Linke und Rechte und generell politisch Engagierte auf. Und für mich sind das auch Bürger. Was soll dieses whataboutism?

Ich denke die Antifa Fußsoldaten wollen eigentlich nur möglichst viel zestören. Die sind wie ein Rudel Hyänen und das temporäre Machtgefühl reicht ihnen im Prinzip aus. Spätestens G20 hat aber offenbart, dass hinter den Leuten gute Strategen sitzen, die wissen was sie tun. G20 war für deren eigentlichen Ziele wahrscheinlich nicht geeignet, auch wegen politischer Prominenz und so. Als Übungsfeld aber optimal, weil man wusste, dass ein großes Polizeiaufgebot kommen würde. Was hinter den Kulissen letztlich gespielt wird, ist natürlich auch Spekulation. Aber auch mit Spekulationen sollte man sich ernsthaft auseinandersetzen, damit man nicht überrumpelt werden kann.

 

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

zu 5: Ich mag es, unterschätzt zu werden

Ich denke jedenfalls nicht, dass du persönlich es jemals mit echter, skrupelloser Gewalt zutun gehabt hast. Sonst würdest du dich nicht auf diese Art und Weise äußern. Egal ob Antifa oder Linksextreme oder wie du es nennen willst. Jeder der wirklich mal mit der Straße oder organisiertem Verbrechertum, in dem Fall auch noch politisch motiviert, zutun hatte, weiß, dass man erstens besser kein so großes Mundwerk hat und zweitens keine Form von Gefahr oder Gegner auf die leichte Schulter nimmt. Das kann sehr schnell tödlich enden. Und genau so sind diese Leute zum Teil drauf. Der eine weniger, der andere mehr. Aber so genau sieht man das ja nicht, wenn man vor einem steht.

Diese r Beitrag wurde geändert 8 Monaten zuvor 5 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 12:31 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

Unter folgenden Link kann man lesen, dass ein mehrfach vorbestrafter Antifant einem Behinderten mit Fäusten und Tritten mehrfache Knochenbrüche zugefügt haben soll. Also selbst vor gesundheitlich eingeschränkte Zivilisten machen die keinen Halt. Und wenn die Zivilbevölkerung auch noch so geladen ist, wie in Chemnitz oder wie nun in dem Fall in Frankfurt, dann kann hier auch mal ganz schnell Polen offen sein. Das würde einfach in einem Chaos mit Mord und Totschlag enden, dass nur mit Millitär nur noch zu bändigen wäre.

https://www.mopo.de/hamburg/lange-haftstrafe--knallhart-richter-faellt-g20-rekordurteil---aus-diesem-grund-32828312

Diese r Beitrag wurde geändert 8 Monaten zuvor 3 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 1:28 am
Pascal Völlinger gefällt das
der beobachter
(@der-beobachter)
Mitglied

Mit Grenzkontrollen hätte es dieser Typ nicht so einfach nach Deutschland geschafft, da er in der Schweiz mit Haftbefehl gesucht wurde.

Danke Frau Merkel und alle die, die diese Willkommenskultur unterstützen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 1:45 am
Pascal Völlinger gefällt das
Pascal Völlinger
(@pascal-aus-karlsruhe)
Aktivposten

Das denkst Du vielleicht, entspricht aber nicht der Realität. Ich war schon in Frankreich auf Demonstrationen, und da geht es etwas anders ab. Aber das gehört sogar noch zu den harmloseren "Begebenheiten", bin dem Tod schon mehrfach von der Schippe gesprungen!

Nein, die brutalen Szenen habe ich nicht auf Video, in dem Moment ist man mit etwas anderem beschäftigt.

Du hast da echt keine Ahnung, nicht persönlich gemeint! 

Immer hinter die Kulissen schauen! Du hast übrigens nicht mal ein Profilbild, also was soll man denn bitte davon halten? Steh zu Deiner Meinung!

 

Ich denke jedenfalls nicht, dass du persönlich es jemals mit echter, skrupelloser Gewalt zutun gehabt hast. Sonst würdest du dich nicht auf diese Art und Weise äußern. Egal ob Antifa oder Linksextreme oder wie du es nennen willst. Jeder der wirklich mal mit der Straße oder organisiertem Verbrechertum, in dem Fall auch noch politisch motiviert, zutun hatte, weiß, dass man erstens besser kein so großes Mundwerk hat und zweitens keine Form von Gefahr oder Gegner auf die leichte Schulter nimmt. Das kann sehr schnell tödlich enden. Und genau so sind diese Leute zum Teil drauf. Der eine weniger, der andere mehr. Aber so genau sieht man das ja nicht, wenn man vor einem steht.

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 2:03 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

 

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Du hast übrigens nicht mal ein Profilbild, also was soll man denn bitte davon halten? Steh zu Deiner Meinung!

Ich habe nirgendswo im Internet ein echtes Bild von mir, weil ich unter Anderem auch mit Leuten zutun habe, die es weniger gut mit mir meinen und ich nach Möglichkeit gern noch die Zeit nach dem Systemwechsel erleben möchte. Ich bin auch nach G20 auf keiner Demo mehr gewesen, weil der eigentliche Kampf gegen die Globalisten, wie oben erwähnt, sowieso schon gewonnen ist. Wer sich da noch in Lebensgefahr begeben möchte, den halte ich nicht auf und kann das im Rahmen von Gedenk-Mahnwachen von Todesopfern auch absolut nachvollziehen. Aber ich muss das nicht mehr haben. Ich sehe meine patriotische Unterstützung eher darin, in Zukunft beim Wiederaufbau des Deutschlands, dass ich mal kannte.  Gesicht zeigen ist gut und schön, wenn man sichs leisten kann... kann aber halt nicht jeder. Und ich wüsste auch nicht, was das ändern sollte.

Diese r Beitrag wurde geändert 8 Monaten zuvor 2 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 8:16 am
Pascal Völlinger gefällt das
reporter
(@reporter)
Vielsagend
Veröffentlicht von: @ovo

 

Veröffentlicht von: @pascal-aus-karlsruhe

Du hast übrigens nicht mal ein Profilbild, also was soll man denn bitte davon halten? Steh zu Deiner Meinung!

Ich bin auch nach G20 auf keiner Demo mehr gewesen, weil der eigentliche Kampf gegen die Globalisten, wie oben erwähnt, sowieso schon gewonnen ist.

Wie meinst du das? Inwiefern ist der Kampf gegen die Globalisten schon gewonnen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 10:35 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

@reporter

Zum Einen weil USA und Russland derzeit das Sagen in der Welt haben und von den richtigen Leuten regiert werden.

Zum Zweiten, weil das Bankensystem sich derzeit an allen Fronten auf die Wiedereinführung des Goldstandards vorbereitet.

Und zum Dritten, weil der Epstein-Fall sich derzeit als ein Knotenpunkt der weltweiten linksgrünen Verbrecherbande herausstellt. Auch die Adelshäuser, Rothschilds, Hollywood, Bankenführer usw usf. scheinen damit verbandelt zu sein.

Und der Rest ist nur noch ne Frage der Zeit.

Es wundert mich ehrlich gesagt, dass das so wenige auf dem Schirm haben...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 10:46 am
Pascal Völlinger gefällt das
Terrornettzwerg
(@silver)
5-Sterne-General

Liegt vllt. auch daran das diese Themen in der öffentlichen Wahnnehmung eng mit Q zusammenhängen und da haben viele Leute Schwierigkeiten mit (was ich durchaus nachvollziehen kann und habe mich selber ne ganze Zeit da ausgeklingt)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 11:03 am
 Anonym

@ovo

Frage zur Wiedereinführung des Goldstandards : Woran kann man das festmachen ? Meine diesbezüglichen Quellen (  = die üblichen YouTube - Verdächtigen von der Wissensmanufaktur bis zum Jannich, Auch der Otte oder der Krall haben zum Beispiel noch nichts in der Richtung erwähnt) behaupten eher das Gegenteil. Die Abkehr vom Goldstandard wäre sogar eine unabdingbare Grundbedingung für das funktionieren des gegenwärtigen Systems .

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 11:03 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

@christianmller

Das kannst du eigentlich ganz einfach selbst googlen. Es ist kein Geheimnis, dass sämtliche Staaten, besonders die im Osten, in den letzten Jahren extrem viel Geld für Goldkäufe ausgegeben haben und das derzeit der Goldpreis künstlich nach unten gedrückt wird, damit sie sich das leisten können. Der zweite Punkt ist, dass Trump versucht, in der Fed Leute zu positionieren, die bereits in der Vergangenheit sich ganz entschieden für den Goldstandard eingesetzt haben. Ich glaube er hat es mittlerweile mit 3 oder 4 Leuten versucht. Diese Kandidaten werden allerdings immer wieder vom Kongress abgelehnt, weshalb es wohl erst richtig losgehen kann, wenn die Republikaner das Haus nach den kommenden Wahlen zurückerobert haben. Und der Epstein Fall wird voraussichtlich sicherstellen, dass es so kommt.

Falls du ein regelmäßiges Update über die US Politik haben willst, kann ich dir den Youtuber "Lion Media" empfehlen. Der arbeitet vorzugsweise mit Mainstreamquellen und lag mit seinen Voraussagen bisher auch immer richtig. Empfehlenswert ist auch tagesereignis.de und n8waechter.info

Warum das Thema Goldstandard von den alternativen Journalisten nicht richtig behandelt wird, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht befinden sie sich selbst zu sehr in eienr Blase oder befürchten, dass solche Nachrichten den Widerstand abschwächen und wir dann doch noch verlieren. Das Thema Q ist ja auch generell sehr unterrepräsentiert in der "Wahrheitsbewegung". Aber ist ja auch egal. Sie machen ansonsten gute Arbeit und ich will ihnen nichts vorwerfen.

Diese r Beitrag wurde geändert 8 Monaten zuvor von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 11:17 am
Pascal Völlinger gefällt das
 Anonym

@ovo Ach so, Du meinst die Versuche der "Gegenseite" . Da hat die Kabale bisher immer recht züchtig dagegengehalten, siehe Lybien. Es ist also nicht so, daß die Lagarde jetzt zum Thorin Eichenschild geht, um um Gold für die EZB zu betteln. Gut. Schau mer mal, ob das klappt. Mithin haben ja schon die ersten Goldschmiede , die das moderne Bankenwesen eingeführt haben, schon MIT dem Gold so einigen Schindluder betrieben, wie man hört. Zu Eurer langsam eskalierenden Diskussion zum Thema " Antifa und Bürgerkrieg" könnte ich auch noch ein paar Einschätzungen abgeben. Meine erste Frau WAR Antifa ( wo die Liebe halt so hinfällt) , so wie ihr gesamter Freundes- und Bekanntenkreis hier in meiner niedersächsischen Diaspora. Was dann für sechs Jahre auch mein Kreis war. Für etwas, was über die jetzt schon aufgetretenen Bigotterien, Entmenschlichungen, Sach- und Personenschädigungen hinausgeht, fehlen ihr möglicherweise die strategisch und militärisch denken könnenden Führungskräfte. Bei im allgemeinen guter, leicht überdurchschnittlicher Intelligenz der Herren und Damen, die z.B. in der Braunschweiger Kalandstr.oder der Jahnstr. wohn(t)en, sind sie am Ende verfangen in ihrer eigenen Ideologie, vor allem den Teilen des Opfers und der Schwäche.Sie sehen sich NICHT im Boot mit dem Establishment. Sie meinen, das globalistische Kapital für ihre eigenen Zwecke zu benutzen ( Hybris).In einem Fall hielt sich selbst ein Mitarbeiter eines Bundestagsbgeordneten "PDS" (heute "Die LInke") für einen aktiven Teil des WIDERSTANDES gegen das System und mitnichten als Teil desselben! Vielmehr würde eher noch " durch die viele Kohle, die der Staat(sic!) für ihn raushauen müsste" noch zusätzlich das System schädigen. Sie sind überwiegend sehr weich im Herzen. Persönliche Kämpfe, Mann gegen Mann, stellen ein fast unüberwindbares Hindernis dar. Was bleibt, ist das netzwerken. Das können sie sehr gut. Bezeichnend dabei ist, dass gerade ihre Entmenschlichungen, teilweise über Jahrzehnte hinweg betrieben, eben NICHT zu den vielleicht herbeigewünschten Pogromen im großen Stil geführt haben. Das ist NICHT die SA. Das ist wohlstandsverwahrlostes Bürgerkindertum. Der Schulterschluss mit Migranten oder ähnlichen potentiellen Männern für`s Grobe, oft probiert, funktioniert nicht, weil diese sie und ihre Lebensform verachten. Jemand, der zum Beispiel den Wohnbedingungen entflohen ist,in denen sich diese Menschen FREIWILLIG einrichten, ist nicht für irgendwas in dieser Richtung zu haben. Was bleibt ist das, was wir sehen. Ein stiller, weicher, im Kern sehr weiblicher "Bürgerkrieg", wenn man so will. Passiv aggressiv. Die nervigen Krähen, die den Adler umflattern.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 12:11 pm
Pascal Völlinger gefällt das
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @christianmller

Zu Eurer langsam eskalierenden Diskussion zum Thema " Antifa und Bürgerkrieg" könnte ich auch noch ein paar Einschätzungen abgeben.

Ich denke das Thema ist nun auch durch. Würde deinen Einschätzungen soweit recht geben, was den sichtbaren oder oberflächlichen Teil der Antifa betrifft. Aber vllt besteht das Missverständnis auch darin, dass ich da nicht mehr unterscheide zwischen Antifa, Linksextreme, schwarzer Block usw. Da gibt es sehr viele Untergruppen und regionale Parallelstrukturen, doch für mich ist das alles dieselbe Soße. Eigentlich müssten wir sie ja Antipa (Antipatrioten) nennen. Die wahren Antifaschisten sind ja derzeit eher wir. ^^

Und es stimmt, dass sie glauben einer eigenen Ideologie zu folgen. Doch es gibt auch übergeordnete Strippenzieher, die diese Leute dazu benutzen in Europa einen Brandherd zu entfachen um dann eine Millitärdiktatur drüber zu stülpen. Und solange Frankreich und Deutschland in den Händen der Kabale ist, ist nicht davon auzugehen, dass dieser Plan fallen gelassen wurde. Auch wenn es wahrscheinlich nicht sehr lange funktionieren würde, habe ich keine Lust das zu erleben.

Veröffentlicht von: @christianmller

Meine erste Frau WAR Antifa ( wo die Liebe halt so hinfällt)

Bei mir war das umgekehrt. Ich war mal linker Straßenpunker und meine erste große Liebe war Neonazi. Getrennt haben wir uns nicht wegen politischen Sachen. Das spielte bei uns eher die zweite Geige. Aber heute vermisse ich sie umso mehr. Auch weil es in unserer Szene kaum Frauen gibt, die mich interessieren.

Diese r Beitrag wurde geändert 8 Monaten zuvor 6 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 1:14 pm
Seite 4 / 6
Share:
Loading...
Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft