Werbung:

Forum

Ist Dein IQ so hoch...
 

Ist Dein IQ so hoch wie der von Naomi?  

  RSS
 Anonym

Zitat
Veröffentlicht : 06/08/2019 11:35 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

Gehört das nicht eher in den Thread: Bündnis 90/Die Grünen Witze ? 🤣 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/08/2019 2:02 pm
alp
 alp
(@alp)
Vielsagend

Mit dem Messen des IQ ist es so eine Sache, wer z. B Mathematik liebt wird  viel höher bei dem Test abschneiden als jemand der kein Mathe mag. Wichtig ist ein klarer Geist und die Fähigkeit Dinge und Menschen zu durch schauen.  Das Naomi sehr klug ist merkt man an ihren klaren Gedankengängen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/08/2019 5:32 pm
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General

Über das Thema denke ich schon viele Jahre nach. 

Intelligenzquotient, Intelligenz, Intellektualität, Bildung, kritisches Denken, kreatives Denken.... sind alles unterschiedliche Dinge. Mein IQ ist auch ziemlich hoch. Nicht so hoch wie Naomis aber geht schon die Richtung. Doch eines ist auch klar: Ohne meine Familien- und Lebensgeschichte wäre ich genauso indoktriniert geworden, wie jeder Andere. Wie ich immer so schön sage: Intelligenz schützt vor Indoktrinierung nicht. Beziehungsweise Intelligenz macht noch kein kritisches Bewusstsein. Das entsteht nur durch Lebenserfahrungen, welche das eigene Weltbild in Frage stellen oder einer entsprechenden Erziehung seitens des Familien- und Freundeskreises. In Naomis Fall wird die Mutter vermutlich den größten Teil dazu beigetragen haben.

Ich glaube, Intelligenz kann man viel mehr als einen Werkzeugkasten verstehen. Und je höher der IQ, desto mehr oder desto effizientere Werkzeuge sind da drin. Die Erziehung und der Lebenslauf entscheidet jedoch, wie und für welche Zwecke man den Werkzeugkasten verwendet.  Ein Millitärstratege kann zum Beispiel noch so intelligent sein, er würde von ökologischer Landwirtschaft oder Musizieren nicht viel verstehen und genauso andersherum. Weil es sowohl technisch als auch ethisch vollkommen konträhre Welten sind. Wenn er hingegen mit allen drei Feldern aufgewachsen ist, kann er sicherlich in allen drei gute Leistungen erbringen. Und so hat jeder seine Prägung und sein Steckenpferd.

Von daher denke ich, dass auch Menschen mit geringem IQ einer Gesellschaft von großem Nutzen sein können, wenn sie ihre Leidenschaft finden und diese ausleben dürfen. Und auf der anderen Seite kann auch ein hoher IQ viel schaden anrichten, wenn er für zerstöerrische Zwecke eingesetzt wird.

Ich war schon in einigen Foren unterwegs wo Leute mit Hochbegabung, Asperger-Syndrom etc unterwegs waren und ihr politisches Bewusstsein unterschied sich keineswegs von den der Masse. Den IQ als solches sollte man also nicht überbewerten. Der wird vielelicht erst interessant, wenn man einen Menschen findet, der in jenen Dingen eine herausragende Leistung erbringt, die einen persönlich auch zusagt / interessiert.

Ich denke übrigens nicht, dass Menschen mit einem hohem IQ perse besser in Mathematik sind und ich glaube auch nicht an Inselbegabungen. Ich denke eher, dass man entweder vom System und/oder vom sozialen Umfeld in eine Richtung geleitet wird, weil man entsprechenden Zusrpuch bei guten Leistungen erhählt oder man selbst einfach das Interesse entwickelt, bei dem die Intelligenz dann besonders zuschlägt. Was ich damit nur sagen will ist, dass ich nicht daran glaube, dass das etwas gottgebenes, selbstverständliches oder veranlagtes ist sondern sich das erst während der Entwicklung entscheidet. Auch im Zusammenhang mit der Förderung die vom sozialen Umfeld ausgeht. Unser heutiges Weltbild ist leider sehr mathematisch geprägt. Deswegen mag man den Eindruck haben, Hochbegabte seien in Mathematik besonders gut. Aber das ist halt kein Wunder, wenn man in einem System lebt, wo man dort besonders gut sein sollte. Ich bin in Mathe ne absolute Niete und hatte in Zeugnissen immer ne 5. xD

Ich kann mit rein theorethischen abstrakten Denk-Modellen generell sehr wenig anfangen. Wenn man mir beispielsweise einen Weg beschreibt, habe ich nur Fragezeichen im Kopf. Dafür lerne ich halt durch praktisch gemachte Erfahrungen sehr schnell und kann diese ggf. auch besonders gut auf ähnliche Situationen abstrahieren. Und das liegt wahrscheinlich daran, dass ich in den ersten 10 Jahren sehr naturnah, fast schon paradisisch aufgewachsen bin. Meine Großeltern haben einen eigenen Hof direkt an einem Wald mit eigener Grundwasserzufuhr, tierweide und eigenem großen Garten, fernab jeglicher Zivilisation. Da gibt es nichtmal Straßen oder Laternen. Lebensmittelherstellen, Holz hacken, Kleidung reparieren... alles haben wir noch soweit wie möglich selbst gemacht. Erst nach der Grundschule wurde ich dann mit der vollen Breitseite des Systems konfrontiert und ich habe es nie annehmen können. Da fühlte sich so vieles so falsch an und erst durch Leute wie Ken Jebsen und Andreas Popp fühlte ich mich darin endgültig bestätigt.

Deshalb glaube ich auch nicht, dass der Mensch dazu in der Lage ist, dass globale Klima bis auf den Punkt genau realistisch einzuschätzen genauso wenig, wie die Frage, wie unser Körper hinsichtlich Biochemie, Mikrobiologie und dergleichen funktioniert. Man kann sicherlich viel herausfinden aber man überschätzt sich da oft sehr schnell in einem sehr gefährlichen Maße. Nennt man auch gern die Hybris des Westens. Der Osten ist da interessanterweise immer etwas bodenständiger gewesen.

Der Spruch von Aristoteles, "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" wiederspiegelt das sehr schön. H2O ist nicht gleich Wasser.

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor 14 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/08/2019 6:22 pm
Terrornettzwerg gefällt das
Terrornettzwerg
(@silver)
5-Sterne-General

Erstmal Chapeau @OvO

Ich finde beim Thema IQ wird aber immer wieder gerne das Thema Logik ausgeblendet. Es gibt eine theoretische Intelligenz die man dann in IQuotienten errechenen kann, aber wenig aussagen wie Überlebensfähig man ist sowie eine (ich nenne es) Lebensintelligenz die nicht in Quotienten errechnet werden kann. Ich könnte mich mit meinem überdurchschnittlichen IQ brüsten, aber meine Lebensintelligenz hat mich stets daran gehindert diese positiv auszunutzen, ergo hätte dies keinen Wert.
Was mich aber das Leben gelehrt ist: Ohne Logik bist du selten auf der Gewinnerspur.
Ich habe den größten Teil meines Leben damit verbracht, so ziemlich Alles was mir beigebracht wurde in Sachen Politik, Geschichte und Religion etc als unlogisch anzusehen. Meine Lebensintelligenz hatte es versäumt meine theoretische Intelligenz zu aktivieren um richtig zu hinterfragen und zu forschen... erst als ich damit anfing erkannte ich die Welt wie sie wirklich funktioniert und meine Antworten die ich erhielt waren auf auf einmal LOGISCH.. die Puzzleteile passten auf einmal ineinander.
Und deswegen verstehe ich heute auch viele Gutmenschen / Schlafende warum sie nicht mit uns gehen wollen. Ihnen fehlt das logische Denken und das nutzen die Propaganda-Medien gnadenlos aus!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/08/2019 1:21 am
 Anonym

Till Schweiger:

Ich verurteile jetzt nicht alle Intellektuelle, ich beachte mich selber als intellektuell.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/08/2019 3:43 am
OvO
 OvO
(@ovo)
5-Sterne-General
Veröffentlicht von: @silver

Ich finde beim Thema IQ wird aber immer wieder gerne das Thema Logik ausgeblendet.

Solche IQ Tests beschreiben ja nur die Fähigkeit Muster zu erkennen unter Rahmenbedingungen, die in der Realität niemals vorkommen würden bzw. keine Rolle spielen würden. Daraus kann man ein theorethisches Potential ablesen. Wobei man da fragen muss, ob es überhaupt irgendeinen Sinn macht, dies in Zahlen auszudrücken.

Und diese Tests sind auch generell schwierig, weil zum Beispiel viel mit Zahlen gearbeitet wird. Das ist für den Menschenverstand aber etwas ganz Anderes als wenn zum Beispiel eine Geschichte erzählt wird, die einen vor Rätselaufgaben stellt, man Bild-in-Bild Bilder interpretieren muss oder sowas in der Art.Man könnte meinen, dass hier bereits eine systemische Auslese stattfindet, in der rationale Hirne den kreativen Hirnen bevorzugt werden... aber das nur nebenbei.

Ich würde behaupten, dass Mustererkennung nur ein Teilbereich von Logik ist. Ich glaube, bei Logik spielen auch persönliche Erfahrungen eine Rolle. Je öfter oder je früher man erlebt hat, wie gewisse Muster vorhanden sind oder sich wiederholen, desto weniger hinterfragt man sie, denn desto logischer erscheinen sie einen.

Das Thema Logik ist auch nochmal ein Thema für sich, denn viele gehen davon aus, dass die Logik immer Recht hat. Wenn Infos fehlen oder Infos mal subjektiv falsch bewertet werden, können logische Schlussfolgerungen aber auch ganz schnell mal falsch sein. Oder anders gesagt: Vieles klingt logisch, ist es bei näherem Hinsehen nicht mehr, auch wenn es das vorher vielleicht mal war. Und gern vernachlässigt man das nähere Hinsehen, wenn man das Gefühl hat, etwas logisch erkannt zu haben. Das hängt dann oft mit übersteigertem Selbstvertrauen und so weiter zusammen. 

Ganz witzig wirds, wenn man noch Begriffe wie Instinkt, Unterbewusstsein und Intuition mit ins Spiel bringt oder das Experiment in dem man herausgefunden hat, dass Körperbewegungen stattfinden BEVOR das dazugehörige Signal im Hirn gemessen wurde. Bei letzterem muss man natürlich hinterfragen, ob das überhaupt stimmt. Vielleicht war es nur New Age Propaganda, vielleicht ist es ein Messfehler gewesen. Interessant ist das Thema auf jeden Fall.

Aber man merkt auch, je tiefer man ins Thema steigt, desto uninteressanter wird der IQ eigentlich. Denn letztlich ist es nur eine Zahl eines Systems, dass die Menschen willkürlich irgendwann mal festgelegt haben und sagt wenig bis garnichts über die Persönlichkeit und den gesellschaftlichen Wert eines Menschen aus.

Diese r Beitrag wurde geändert 6 Monaten zuvor 4 times von OvO

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/08/2019 8:41 am
Share:
Loading...
Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft

Bitte Anmelden oder Registrieren