Werbung:

Kategorie : Politische Korrektheit

Video

Rausschmiss für Patrick Moster, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer: Meine Meinung zu „Hol die Kameltreiber, hol die Kameltreiber, komm!“

Läuft nicht so gut für deutschen Straßenradsportler bei den olympischen Rennen. Erst Corona-Gedöns, dann keine Medaillen und nun auch noch ein „Rassismus-Eklat“, wie die FAZ schreibt. Die Anfeuerung „Hol die Kameltreiber, hol die Kameltreiber, komm!“, kostete Patrick Moster, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer, den Kopf. Zu Unrecht finde ich, auch, wenn ich seine Wortwahl nicht gutheiße.

Loading...
Video

Annalena Baerbock will Boris Palmer aus der Partei schmeißen, weil er Dennis Aogo – ironisch – einen „schlimmen Rassisten“ nannte, der Frauen seinen „Negerschwanz“ anbietet!

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer wollte mit einem ironisch gemeinten Facebook-Beitrag über die Causa Lehmann/Aogo auf die sogenannter Cancel Culture aufmerksam machen. Dabei fiel auch das lustige Wort „Negerschwanz“ über das wir hier auf „1984 – Das Magazin“ gestern berichteten. Ob Palmer unser Magazin liest? Heimlich natürlich? Man weiß es nicht.

Video

Erst „Vergasung“, dann „Zigeuner“ und nun (angeblich) auch noch „Negerschwanz“ – Was stimmt mit Dennis Aogo nicht?

2009 erzählte der damalige HSV-Spieler Dennis Aogo (34) dem Hamburger Abendblatt: „Ich bin dabei, mich komplett zu bekehren, ich möchte es von jetzt an richtig durchziehen nach christlichen Gesetzen zu leben. Konsequent. Der Glaube gibt mir sehr viel Kraft.“ 
Nun ja. So ganz kann Aogo die Bibel nicht verinnerlicht haben, sonst wüsste er ja: Nur wer frei von Schuld ist, sollte den ersten Stein werfen und der frühere Fußballnationalspieler ist alles andere als frei von Schuld – aus der Sicht der...

Das ging ja fix: Linke hetzen gegen Ex-Nationalspieler Dennis Aogo

Tja, so schnell kann’s gehen! Gestern noch war Ex-Nationalspieler Dennis Aogo der Liebling der Linken, weil er Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann (51) denunzierte, nun steht er selbst im Fokus der Meinungsfaschisten. Im Rahmen eines Champions-League-Halbfinales erklärte er die Leistung von Manchester City so: „Es ist einfach unglaublich schwer, sie zu verteidigen. Weil, davon gehe ich aus, sie das trainieren bis zum Vergasen.“

Video

Warum die diesjährige Oscar-Verleihung niemand sehen wollte

Damals, als die Welt noch halbwegs in Ordnung war, schlugen wir uns für die Oscar-Verleihung gern mal die Nacht um die Ohren. Heute kennen wir kaum noch einen Schauspieler der nominiert wurde, geschweige denn deren Filme. Der Grund ist simpel: Wenn die politische Korrektheit bestimmt, wer den einst wichtigsten Filmpreis gewinnt, wird’s öde.

Video

Die Stahlfeder über den Gesinnungsterror gegen Volksmusik-Legende Heino, der gut ausging

Großer Ärger für Kultsänger Heino: Die Geschäftsführung der Düsseldorfer Tonhalle weigert sich, für sein anstehendes Konzert am 8. Oktober zu werben. Grund dafür ist der gewählte Titel der Veranstaltung: „Heino goes Klassik - Ein deutscher Liederabend“. Dies berichtet die „Bild“.