Werbung:

Kategorie : Kriminalität

Der Rapper & der Boxer: Delano G. und Kamil E. sollen für das Attentat auf Polizeireporter Peter R. de Vries verantwortlich sein

Peter R. de Vries (64) kämpft noch immer um sein Leben. Fünf Schüsse wurden auf den in den Niederlanden sehr prominenten Polizeireporter abgefeuert, eine Kugel ging in seinen Kopf. Gerüchten zufolge steckt die marokkanischen Mafia hinter dem Attentat. Nun wurden die mutmaßlichen Täter Delano G. und Kamil E. verhaftet.

Neue BKZ-Zahlen: Von 2016 bis 2020 verübten Zuwanderer rund 2000 Tötungsdelikte!

Aus einer aktuellen BKA-Analyse über „Asylbewerber“-Kriminalität, die dem FOCUS vorliegt, geht hervor, dass die Zahl der Straftaten durch Zuwanderer allgemein leicht zurückgeht – was wohl an den Corona-Maßnahmen lag, Moral ist ja auch immer Mangel an Gelegenheit –, während sie bei schweren Gewaltdelikten wie Mord und Totschlag ansteigt.

Loading...
Video

„Nix wie weg hier!“ – Akif Pirinçci über die Konsequenzen, die wir aus Würzburg und so weiter ziehen sollten

Kaum jemand liebte Deutschland so sehr wie Akif Pirinçci. Wenn der Bestsellerautor den „etwa zehn bis 15 Prozent der Deutschen, die ihren gesunden Menschenverstand noch beibehalten haben und bei denen das grün-links versiffte Lügengespinst nicht verfängt“ empfiehlt, die Beine in die Hand zu nehmen, tja, dann wissen wir, was aus unserem Land geworden ist.

Video

Es war sein letzter „Allahu Akbar“-Ruf: Messer-Mann in Hamburg-Winterhude vom SEK eliminiert!

Eine Meldung, wie aus einer längst vergangenen Zeit: Was nicht die Tat des muslimischen Messermannes meint, sondern den Einsatz und die Außenkommunikation der Polizei. Wie heutzutage üblich, wurde eben nicht rumgeeiert. Der Messermann bekam einen Direktflug zu seinen 72 Jungfrauen und das Motiv „Allahu Akbar“ wurde klar und umgehend benannt.

London: Marxistische Aktivistin Sasha Johnson schwebte nach Kopfschuss in Lebensgefahr

Sie ist so etwas wie das aktivistische Pin up-Girl der Schwarzen in Großbritannien: In der Nacht zum Sonntag wurde Sasha Johnson (27) in Südlondon in den Kopf geschossen. Und während „BlackLivesMatterUK“ auf Twitter über ein politisches Attentat auf Johnson fabuliert, geht die Londoner Polizei von einem unpolitischen Motiv aus.

Million A., Oluwatobi Az., Jermaine G., Tita N. und Jermaine A. sollen eine 17-Jährige in Berliner Nobelhotel „Westin Grand“ vergewaltigt haben

„Fünf Männer aus der afrikanischen Community auf der Anklagebank. Alle geboren in Deutschland, alle aus gutem Hause“, schreibt die B.Z. Hm. Also, wenn sie tatsächlich alle in Deutschland geboren sind, was soll dann das Gelaber mit der „afrikanischen Community“? Und wenn sie wirklich aus gutem Hause kommen, würde das ja bedeuten, dass solche Taten nichts mit Bildung und sozialem Stand zu tun haben. 
Gruppenvergewaltigungen sind zumindest ein eher importiertes Problem. Fünf geisteskranke Deutsche...

Vor 40 Jahren wurde Frederike von Möhlmann (†17) von Ismet H. bestialisch vergewaltigt und ermordet – Der Mord ist bis heute ungesühnt

Obwohl inzwischen zweifelsfrei bewiesen ist, dass Frederike von Möhlmann (†17) im November 1981 von dem türkischen Einwanderer Ismet H. bestialisch vergewaltigt und ermordet wurde, ist der Mord bis heute ungesühnt. Schuld trägt ein über 2000 Jahre alter Rechtsgrundsatz, der besagt, dass niemand zweimal für dieselbe Tat verurteilt werden darf.

Video

Der Fall Adam Toledo († 13): Wie BILD sich auf die Seite US-Krimineller stellt, sobald deren Hautfarbe nicht schneeweiß ist

Wenn ein 13-jähriger Junge erschossen wird, ist das tragisch, ganz egal, wie es dazu kam, darüber brauchen wir uns also gar nicht zu unterhalten. Und darum geht es in diesem Artikel auch nicht. Wir prangern die manipulative Berichterstattung der deutschen Massenmedien an. Dass sich ausgerechnet ein „Law & Order“-Blatt wie BILD auf die Seite Krimineller stellt – und dabei spielt es keine Rolle, ob die 13, 23 oder 33 sind – und damit gegen die Polizei, ist unverständlich und schäbig obendrein.