Werbung:

Kategorie : Frankreich

Video

In Frankreich und Spanien wird getanzt, bei uns wird randaliert

Wenn schon illegal, dann doch Bitteschön aus Spaß an der Freud, so wie in Frankreich und Spanien, wo tausende Raver auf geheimen Partys tanzten. Aber Nö! Die „Almans“ hatten augenscheinlich keinen Schneid für Illegales und die üblichen Verdächtigen hatten wiederum kein Interesse am Tanzen, dafür an Zerstörung – die Alis und die Mohammeds zerlegten halb Alt-Essen.
Ein paar Videos dazu …

Wie Franzosen fast täglich von Migranten abgeschlachtet werden

Selbst wir, die wir uns mit den Folgen der illegalen Masseneinwanderung intensiv beschäftigen, wussten bis dato nicht, wie Ernst die Lage in Frankreich wirklich ist. Wenn wir, also wir alle, in Deutschland etwas hören, dann immer nur von sogenannten „islamistischen“ Morden, wie neulich die Enthauptung des Geschichtslehrers Samuel Paty. Dann schreien wir kurz auf, schmücken unsere Profilfotos in den sozialen Netzwerken mit einer „Je suis“-Banderole und das war’s dann. Eine selbstmörderische...

„Charlie Hebdo”-Überlebender: „Wir befinden uns im Krieg!“

In einem meiner ersten politischen YouTube-Videos, es muss so im Dezember 2017 gewesen sein, sagte ich wortwörtlich: „Wir befinden uns im Krieg – das muss man mal begreifen!“ 
Daraus bastelte der politische Gegner ein Meme, um sich über meine Aussage lustig zu machen. Heute, nur drei Jahre später, ist vielen politischen Gegnern das Lachen vergangen, weil sie erkannt haben, dass …, na was? Dass wir uns im Krieg befinden natürlich!

Loading...

Berlin: Muslimische Schüler boykottierten Schweigeminute für getöteten französischen Lehrer

„Wir dürfen nicht alle über einen Kamm scheren!“, schließlich „sind die nicht alle so!“ 
Wer kennt sie nicht, diese Mantras aus dem Gutmenschentum? Aber, stimmen sie auch? Spätestens nach dem bestialischen Mord an dem französischen Geschichtslehrer Samuel Paty, darf daran gezweifelt werden – zumindest was muslimische Jugendliche in Europa angeht.

Video

Lyon: Schüsse auf Priester Nikolaos Kavelakis– er schwebt in Lebensgefahr – vom IS befohlen?

Ein griechisch-orthodoxer Priester schloss gerade seine Kirche ab, als ein Mann mit einer abgesägten Schrotflinte mehrmals auf ihn schoss. Der Geistliche wurde lebensgefährlich verletzt, liegt im Krankenhaus.
Etwa eine Stunde nach der Attacke veröffentlichte der „Islamische Staat“ in einem verschlüsselten Kanal ein Plakat, auf dem die blutige Jagd auf Christen ankündigt wird.