Werbung:

Dabei trage ICH eine Maske im Supermarkt. Hier in Spanien sowieso. Hier halte ich mich an die Regeln, weil ich mich hier immer noch zu Gast fühle und die Gastfreundschaft der Spanier nicht missbrauchen will.

Aber ich hab’s ja erlebt in Deutschland im letzten Juli. Mein erster Tag im Supermarkt. Eine Frau vor uns an Kasse am bezahlen, meine Frau und ich legten unsere Waren aufs Laufband. Da fängt die auf einmal an in ihren Damenbart zu brabbeln!

„Wie kann so rücksichtslos sein!“ Und so weiter. Ich wusste zuerst gar nicht, was die meint! Abstand. Wir hatten ihrer Meinung nach nicht genügend Abstand gehalten. Trotz Masken.

DAS war ja was für mich! Aber was sollte ich tun? Ich kann ja keine Frau schlagen. Also pöbelte ich erst einmal ein bisschen rum. Draußen dann, witterte ich meine Chance meine Wut so richtig loszuwerden. Sie packte ihre Lebensmittel mit ihren Freund in ihren Wagen. Ich zog verbal ein bisschen an, es fiel ein andere Wort für Vagina. Es gab allerdings keine Reaktion von ihrem Soja-Boy.

Und nicht, dass hier einer glaubt, ich würde mich mit meinen Aggressionen brüsten, ganz im Gegenteil! Ich will nur sagen: Ich komm mit diesen Blockwarten nicht klar. Ich dreh direkt durch.

Hier auf Mallorca ist alles anders. Erst einmal bin ich durch das meist schöne Wetter grundsätzlich entspannter und die Spanier sind es eh. Zwar sind sie noch obrigkeitshöriger als die Deutschen (ja, ja, doch, doch, das geht), tragen ebenso brav ihre Masken, aber wenn einer mal keine trägt, interessiert es sie nicht. Sie schauen einen noch nicht einmal böse an.

So, Leute, hier noch DER Klassiker des Maskenwahns. Einige werden es schon kennen, aber es sollten alle sehen, was neulich in einer U-Bahn in Wien geschah:

„Wo ist die Maske???!!!“

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, ohne auf den Unterstützungsknopf ganz unten zu klicken, kann das gern und ohne Mehrkosten tun, indem er über untere Links beim Kopp-Verlag Bücher oder Produkte aus den Bereichen Sicherheit, Krisenvorsorge und Gesundheit bestellt. Versandkostenfrei!
Gut für Euch: Wie die US-Krake Amazon hat auch der patriotische Kopp-Verlag nahezu alle Bücher im Programm.

Bücher

Schnäppchen

Langzeitlebensmittel

Sicherheit

Werkzeug, Messer für draußen

Wohlbefinden

Licht, Heizen, Strom in der Krise

Wasseraufbereitung

Zelten

Draußen kochen

Draußen schlafen

Hörbücher & CDs

DVDs & Blu-Rays

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

12 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • hallo, das war bereits – lange – vor kriegsende von den allierten – so – geplant ! und – das resultat – sieht man – ja – heute !

  • Ich trage das Scheissteil im Laden zwar auch, aber die dumme Schnepfe erzählt natürlich Bullshit, denn es sind mindestens zwei Leute zu sehen, die auch keine Maske tragen

    • Darüber hinaus sollte der Schnepfe klar sein, das die OP-Masken keinerlei Schutz gewähren – werde für den Träger noch für andere. Steht sogar auf der Verpackung.

      Insofern stellt auch sie mit ihrer nutzlosen Maske eine Gefahr für andere dar …

  • Ja, das ist schon alles sehr heftig! Erlebt man immer wieder.
    Und je jünger die Menschen, desto agressiver die Reaktionen.
    Erlebte ich vor ein paar Wochen in einem Biomarkt in Hamburg, ältere Frau ,die so laut atmete und nach Luft jappste das man sofort wusste das sie gesundheitliche Probleme hatte. Da kam ein junges Paar, pöbelte dermaßen rum, so von wegen keine Maske etc., da musste ich mich und ein paar Andere einfach einmischen. Das Ende vom Lied war, das ein paar Äpfel durch die Gegend flogen und das Paar (18- 25 !?) eine Spur der Verwüstung hinterlassen hat. Dann kam Polizei, die waren aber weg, sie kannte auch keiner vor Ort! Und die alte Frau hatte alles dabei und sie war dort bekannt und konnte bisher, normalerweise, immer ruhig einkaufen!
    Soviel zur Spaltung und zur Blödheit der überwiegenden Masse!

  • Hallo Oliver.

    Zitat: „Ganz ehrlich: Das würde eskalieren und zwar bei jedem gottverdammten Supermarktbesuch!“

    Ich bin vom Charakter etwa genau so wie du. Mein Neffe ist 25 Jahre jünger als ich, fährt auf jeder Demo für die Grundrechte im Umkreis von 200 Km. Wenn ich sehe wie alte Menschen und Frauen von der Polizei behandelt werden, könnte ich nicht zusehen, ich würde dazwischen gehen und würde wahrscheinlich von den Vopos zusammengeschlagen. Aber weil ich mich kenne, habe ich zu meinem Neffen gesagt : Bitte nimm mich nicht mit zu einer Demo. (Obwohl ich gern mitfahren würde). Mein Gerechtigkeitssinn ist stärker als die Angst vor der Polizei. (Auch im Supermarkt dürfte mir keiner dumm kommen.) Hat mich erst einer Angemacht wegen Abstand halten !

    Gruß KLAUS

    • die wahrheit – ist – inzwischen – so – gefährlich geworden, das – sogar – die ” mollathsche verfahrensweise” – öffentlichkeitswirksam – angekündigt – wird ! bitte mal – hierzu – nach-denken, wie sich diese – demokratie – gewandelt – hat !

  • Die meisten Deutschen sind echt ekelhaft, ich wohne in der Ukraine, auch wenn die Strafe für das Nichttragen einer Maske nur rund 5 EUR beträgt (beim ersten mal beim 2. mal das Doppelte) so habe ich ein derartiges Verhalten noch nie beobachtet. Geht man in einen Großmarkt hinein schaut am Eingang das Sicherheitspersonal ob man so ein Teil trägt, danach ist es den Leuten wurscht. Die meisten Kunden und auch die meisten Mitarbeiter tragen sie unter der Nase oder auch nur auf dem Kinn. In der Kleinstadt und in den Dorfmagasintschkis ist es nicht anders. Sicher wird es da auch Aussnahmen geben.

    Gestern war ich z.B. in einem Baugeschäft einkaufen, welches geschlossen hatte, da lief alles durch einen Hintereingang.

    Diese boshaften Menschen bei Euch in der BRD wandeln im gleichem Geist wie ihre Vorfahren unter Hitler, wer auf Anordnung nicht an die Front ging oder den Hitlergruß verweigerte oder als ein angeblicher Jude (weil das entschied ja nach eigener Aussage Göhring selbst wer da ein Jude sei und wer nicht) keinen Judenstern trug wurde von den eigenen Leuten verpfiffen und ins KZ gesteckt und oft auch umgebracht.

    Für ein solches Volk muss man sich einfach nur noch schämen.

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen