Werbung:

Wenn Malcome Ojemine fassungslos ist, dann ist alles gut

Der Bayerische Rundfunk (BR) hat nach viel Kritik einen satirischen Beitrag mit einem fiktiven schwarz-geschminkten Kanzlerkandidaten verteidigt. In der Sendung „SchleichFernsehen“ am Donnerstagabend schlüpfte Kabarettist Helmut Schleich in die Rolle eines in Afrika lebenden Sohnes des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß – und nutzte dafür das Mittel des „Blackfacings“. Mit schwarz geschminktem Gesicht machte Schleich Witze über die aktuelle bayerische Politik. Im Internet bezeichneten Kommentatoren den Beitrag am Freitag als rassistisch. Von Blackfacing spricht man, wenn sich Weiße schminken, um Schwarze stereotyp darzustellen.

Eine Sprecherin des BR teilte mit, die Diskussionen zum Thema Blackfacing und der damit verbundenen Problematik seien der Redaktion bewusst gewesen und im Vorfeld der Sendung intensiv mit Helmut Schleich diskutiert worden. „In einem Satireformat muss dem Künstler aber auch ein bestimmter Freiraum für satirische Überhöhungen zugebilligt werden. Die künstlerische Freiheit ist ein hohes Gut, lotet aber manchmal auch Grenzen aus.“ Weiter teilte der BR mit: Die Kunstfigur Maxwell Strauß sei ausdrücklich eine Karikatur von Franz Josef Strauß und sei als solche nicht losgelöst vom Text zu beurteilen: Inhalt des Beitrages sei das autoritäre Machtverständnis der Kunstfigur Maxwell Strauß.

Auf seiner Homepage schreibt der BR zur Sendung, Schleich scheue „auch vor den aberwitzigsten Kostümierungen nicht zurück“. Laut BR sagte Schleich zu dem Beitrag, als Kabarettist sei es seine Aufgabe, Dinge überspitzt darzustellen. „Gerade durch einen erfundenen Sohn Maxwell Strauß zeige ich den Import neokolonialer Strukturen aus dem globalen Norden nach Afrika auf.“

FAZ | 2. April 2021

Folgt 1984 auch auf Telegram – Dankeschön!

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, ohne auf den Unterstützungsknopf ganz unten zu klicken, kann das gern und ohne Mehrkosten tun, indem er über untere Links beim Kopp-Verlag Bücher oder Produkte aus den Bereichen Sicherheit, Krisenvorsorge und Gesundheit bestellt. Versandkostenfrei!
Gut für Euch: Wie die US-Krake Amazon hat auch der patriotische Kopp-Verlag nahezu alle Bücher im Programm.

Bücher

Schnäppchen

Langzeitlebensmittel

Sicherheit

Werkzeug, Messer für draußen

Wohlbefinden

Licht, Heizen, Strom in der Krise

Wasseraufbereitung

Zelten

Draußen kochen

Draußen schlafen

Hörbücher & CDs

DVDs & Blu-Rays

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

18 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hoffentlich geht der Edding wieder ab. Rollenspiele haben doch bekanntermaßen ihre Berechtigung, um Verständnis für die Situation anderer zu gewinnen. Also was, im therapiebereich funktioniert das ja auch.

  • Alter, wenn das wirklich Schuhcreme ist, dann möchte ich im wahrsten Sinne des Wortes nicht in Deiner Haut stecken! Die Sauerei bekommt doch niemand rückstandsfrei wieder ab, von der anderen Sauerei im Badezimmer mal ganz abgesehen …

    Das nächste mal einfach einen Korken ankokeln und den Ruß ins Gesicht reiben. Warst Du nicht beim Bund?

  • Die Sonne ist heftig auf Malle !

    Zum Glück habt ihr keine Faasend ?!

    Echt nur noch traurig, dieses Bewusstsein der Leute 🥺 – es ist anscheinend wirklich alles vorbei und nur noch ein politischer Witz !

    Angst , Leere, Verzweiflung – die altbewährte Lehre für Deutsche mit Nazi-Hintergrund…

    • Menschen mit Nazihintergrund! Es heißt: Menschen … mit Nazihintergrund. But please … don’t blame me! … is nich meine Erfindung…

      • Ich kann nicht verstehen was daran Rassistisch ist es gibt doch bei den Schwarzen in Afrika auch Stämme die sich weiß anmalen,dann ist auch das Rassistisch oder.

  • Was ist schwarz und sitzt auf dem Baum?

    Ein Spanner nach ein Waldbrand. 😂🤣😹

    Und was ist rot, und sitzt daneben?

    Sein Freund, der glüht noch.
    😅😜😛

  • Fundsache:

    Zur Erinnerung: 10 Strategien der Manipulation angelehnt an Noam Chomsky. Hier von mir auf „Corona“ bezogen.
    1. Kehre die Aufmerksamkeit um:
    Zeige Bilder, die Angst und Schrecken auslösen. Sende ständig Zahlen von vermeintlichen Infizierten, die jedoch nicht gerechtfertigt sind, weil der PCR-Test für diagnostische Maßnahmen ungeeignet ist.
    Erhöhe das Level der Gefahr, indem du dem Virus neuartige, böswillige Eigenschaft zusprichst, obwohl Mutationen bei Viren die Regel sind.
    Gib Todeszahlen bekannt, die suggerieren sollen, dass das Corona-Virus ausschlaggebend für das Sterben der Menschen war und nicht das hohe Alter und die Vorerkrankungen.
    Verharmlose gleichzeitig die Nebenwirkungen, die durch die mRNA-Impfungen bedingt sind. Todesfälle sind hier, im Gegensatz zu den „Corona-Toten“, nicht auf die Impfung zurückzuführen, sondern auf die Vorerkrankungen und das Alter der Verstorbenen.
    Wandle die Furcht der Menschen vor den Gefahren der mRNA- Impfung in ein Begehren um, indem du nur eine begrenzte Anzahl an Impfdosen auf den Markt bringst.
    Aus Angst den vermeintlichen „Schutz“ nicht rechtzeitig zu bekommen wird die Hemmschwelle, sich impfen zu lassen, bei den Unentschlossen herabgesetzt.
    Ignoriere oder lege wenig Aufmerksamkeit auf die „Kollateralschäden“, die im Zusammenhang mit den „Corona-Maßnahmen“ stehen !
    Beschäftige die Menschen mit unwichtigen Dingen, die sie ablenken sollen. Z.B. Sportveranstaltungen, die im Rundfunk und TV übertragen werden.

    2. Erzeuge Probleme und biete die Lösung an.
    Führe stark einschränkende Maßnahmen ein: Maskenpflicht, Kontakt- und Reiseverbote, Ausgangssperren und Arbeitsverbote.
    Biete gleichzeitig Erleichterungen und Privilegien an, wenn einer Impfung zugestimmt wird.
    Alternativen zu der Problemlösung dürfen nicht gesucht und erörtert werden, denn die angebotenen Maßnahmen sind „alternativlos“.
    Meinungen, die nicht den Vorgaben entsprechen, müssen ignoriert und bekämpft werden.
    Um den Widerstand in der Bevölkerung auszuschalten, müssen die Grundrechte außer Kraft gesetzt werden !

    3. Verspreche schrittweise Erleichterungen , wenn die Forderungen erfüllt werden oder wenn die Sachlage es erlaubt. Lege dich jedoch dabei nicht fest. Lass alles in der Schwebe.
    Setze das Level der Sachlage hoch an und behalte dir vor, die Einschätzung selbst oder deinen ausgesuchten „Experten“ zu überlassen.

    4. Alle Maßnahmen müssen als „menschenfreundlich“ verkauft werden, denn sie dienen nur zum Wohle des Volkes.
    Jeder, der die Maßnahmen kritisiert, muss als „Störer“ gesehen und bekämpft werden.

    5. Sprich zur Masse wie zu Kindern oder Jugendlichen
    Benutze eine Sprechweise, die dem Niveau eines Kindes oder Jugendlichen entspricht. Dadurch versetzt du den Zuhörer auf diese Bewusstseinsebene.
    Damit erzeugst du bei ihm Kritiklosigkeit und entsprechende Antworten.

    6. Konzentriere dich auf Emotionen und nicht auf Reflexionen.
    Anstatt „Corona“ als eine virale Erkrankung zu deuten, die mit einer „durchschnittlichen“ Grippe zu vergleichen ist und bisher keine wesentliche Übersterblichkeit hervorgerufen hat, solltest du immer wieder die hohen Todeszahlen benennen.
    Auch ist es wichtig die vermeintlich hohe Belegungszahl der „Intensivbetten“ hervorzuheben, was allerdings in jeder Grippesaison der Fall ist.
    (Die Grippe-Erkrankten sind seit „Corona“ scheinbar verschwunden.)
    Denke daran: Angst setzt den Verstand aus. Halte deshalb die Menschen ständig in Angst, um ihnen das klare Denken zu nehmen.

    7. Versuche die Ignoranz der Gesellschaft aufrecht zu erhalten. Die Masse soll nicht fähig sein die Methoden und Kontrolltechniken zu erkennen.

    8. Entfache in der Bevölkerung den Gedanken, dass sie durchschnittlich sei.

    9. Wandle Widerstand in das Gefühl schlechten Gewissens um. Suggeriere der Bevölkerung das Gefühl an der schlechten Situation selbst schuld zu sein.
    Auch wenn alle „Corona-Maßnahmen“ keine wissenschaftliche Evidenz haben und keinen Erfolg zeigen, so sollen die Menschen für die schlechte Lage selbst verantwortlich sein.
    Der Misserfolg muss darin begründet werden, dass sich nicht alle an die Vorschriften halten.
    Entkräfte den mangelnden Erfolg der Maßnahmen, indem du die Behauptung aufstellst, dass ohne die massiven Einschränkungen, es zu Hunderttausenden Kranken und Toten geführt hätte.

    10. Halte die Menschen dumm, indem du sie vom Wissen abschneidest.
    Damit die Menschen sich nicht gegenseitig informieren und aufklären, unterbinde den Kontakt zueinander.
    Bezeichne alle anderen Informationen, die nicht in das „Corona-Narrativ“ passen als falsch.
    Diffamiere die Menschen als „Corona-Leugner“ , “Covidioten”, „ Nazis“ , „Schwurbler“ , „Antisemiten“ usw. , die nicht die gängige Meinung vertreten.
    Lass die Meinung der Experten nicht zu, die eine andere Sichtweise haben. Unterbinde ihre Veröffentlichungen.
    Lass keine Diskussion aufkommen oder schränke das Thema in einen von dir bestimmten Rahmen ein.

  • Malcolm “Allein im Urwald” Bananwe-Ohanwe, Vorzeige-, Quoten- und Humorneger beim BR, hat sich selbstverständlich sofort haltungsgerecht (nein, nicht wie er gehalten wird, sondern was seine korrekte politische Haltung angeht) kritisch geäussert. Er gibt kund, dass er “etwas fassungslos” wäre. Na, da sind wir aber beruhigt, dass er nicht seine BLMAA (Bitte leckt mich am Arsch)-Kumpels und Kumpelinnen geholt hat, um im Dschungel des BR einen Affenaufstand zu veranstalten. Ups, das war jetzt aber diskriminierend. Na ja, vom Weissbroteaufstand oder Zwergenaufstand konnte ich ja schlecht schreiben, denn die wären es ja nicht gewesen. Malcolm, geh nach Afrika und mach ein bißchen Whitefacing, dann gleicht sich das alles wieder aus. Gute Reise.

  • Ich fürchte das ‘Model’ hat die Michael-Jackson-Krankheit … bis auf das Gesicht ist er schon überall weiß!!!! Iiiiigggiiiiittttttiiigittttttt… 😆

  • Hat der BR den schon einen Rassismus-Skandal bezüglich Markus Söder ausgelöst, der in der BR-Sendungen “Fastnacht in Franken” von 2015 augenscheinlich Blackfacing betrieben hat, um sich als Mahatma Gandh zu verkeiden? Siehe z.B. das Bild auf https://www.welt.de/politik/deutschland/gallery137202079/Die-vielen-Gesichter-des-Markus-Soeder.html . War möglicherweise Anfang 2015 Blackfacing aufgrund der damaligen auf dem Papier (Art, 16a Abs. 2 Grundgesetz ) restriktiven Zuwanderungspolitik noch kein Thema? Könnte die aktuelle Rassismus- und Blackfacing-Diskussion die Fortführung der 2015 ausgerufenen Willkommenskultur sein? Hätte ein Großteil der Migranten überhaupt eine Chance bei der Wohnungs- und Arbeitsplatzsuche , wenn sie sich nicht auf rassistische Diskriminierung berufen können, falls diese Gruppe z.B. die Wohnung nicht bekommt, weil weniger verdient als die Einheimischen?

  • Früher herrschte noch mental-kulturelle Normalität, bei Weißen wie bei Afro-Abkömmlingen!! Es gab noch nicht -auch nicht bei den ja für alles schuldigen 68ern!- den heutigen Rassekram mit ständig Verletztseins-Getue, Beleidigtsein wie zur bis dahin harmlosen “Mohren-Apotheke”, Diskriminierungs-Ansage (aber wo geht es den Afro-Abkömmlingen besser als in den West-Ländern mit vielen Schwarzen der Mittel- und Oberschicht??!) , Benachteiligungs-Geschrei, Geschichtsanklage usw.. Das machen doch vorwiegend jüngere Afro-Menschen, darunter schrille Dumm-Weiber wie …. und altklug-belehrende Pseudo-Intellektuelle wie …, die -noch gepuscht von den anti-weiß hetzenden R2G-Medien- mit ihrer Vorwurfsmasche sich einen Vorteil ganz egoman verschaffen wollen und so auch -gehätschelt vom Mainstream- vielfach (wie bei der Antirechts-Industrie) gute sichere und lukrative Posten bekommen in den Medien (ganz auffällig bei den den ÖR-Häusern ZDF, ARD) und Politik, z.B. in den vielen NGOs und steuerlich gemästeten Instituten (wie die pro Überfremdung und Anti-Deutschismus Gehirnwäsche betreibende “Bildungsstätte Anne Frank”in Frankfurt am Main). – Ein mental gesundes Volk (aber die wohlhabenden Westvölker dekadent-fett, werte- und nationsfern, lebensfern-schwächlich geworden) und so geführte Regierung würden sich das alles nicht bieten lassen, sondern mal nach dem gesellschaftlichen, ökonomischen Nutzen solcher Aktivitäten und Sektionen fragen. Und in China und Rußland würde man sich das erst gar nicht gefallen lassen und diese Art afro-arroganter Typen an ihre Herkunftsländer und deren Zustände erinnern und wieder dorthin befördern.

  • Ich verstehe nicht, wieso “blackfacing” böse und rassistisch ist, aber Kerle, die sich als Frau inszenieren sind ganz toll und bunt und tralala. Ich finde das als Frau beleidigend und fühle mich verarscht. Aber vielleicht können die das nur, weil das stigmatisierende Schlagwort fehlt?
    Wir brauchen eines, wir haben ein Recht darauf! 🙂
    Außerdem gibt es keine Schwarzen, das ist nur ein soziales Konstrukt!

  • Die Märchen in der Tagesschau werden doch jetzt auch von so einem Schuhcremegesicht vorgetragen, habe ich neulich entdeckt.

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen