Werbung:

Wir leben in einem Land, in dem der Gesundheitsminister sagt, dass man nicht zu viel testen sollte, damit man nicht so viele falsch-positive Ergebnisse hat … und ein halbes Jahr später hat man die Testzahlen verzigfacht, Schnelltests auf den Markt gebracht und Schüler sollen sich täglich selbst testen?

Wir leben in einem Land, in dem der Gesundheitsminister sagt, dass es ein Fehler war den Einzelhandel zu schließen und dass es nicht wieder passieren wird … und ein paar Monate später wird der Einzelhandel erneut geschlossen?

Wir leben in einem Land, in dem der Gesundheitsminister sagt, das Virus mache an geschlossenen Grenzen nicht halt … und ein Jahr später sind fast alle Grenzen geschlossen?

Wir leben in einem Land, in dem der Staatsvirologe sagt, dass man die Pandemie mit Masken nicht aufhält … und ein halbes Jahr später tragen selbst die Kinder in den Grundschulen Masken?

Wir leben in einem Land, in dem der Staatsvirologe sagt, dass man als Normalbürger nicht mit der ständigen Angst vor Infektionen herumlaufen sollte … und ein paar Jahre später sollen alle Menschen jederzeit so handeln, als wären sie infiziert?

Wir leben in einem Land, in dem der Präsident der Bundesoberbehörde für Gesundheitsfragen im Januar sagt: „JE MEHR WIR IMPFEN, UMSO MEHR VARIANTEN WERDEN AUFTRETEN …“ und nachdem man dann monatelang massenhaft geimpft hat, treten Varianten auf, mit denen man dann den nächsten Lockdown rechtfertigt?

Wir leben in einem Land, in dem einer der Ministerpräsidenten fordert, Politiker wegen ihrer Vorbildfunktion mit AstraZeneca zu impfen … und am selben Tag werden die Impfungen mit AstraZeneca vorsorglich ausgesetzt?

Wir leben in einem Land, in dem die Bundeskanzlerin im Oktober sagt, es werden uns vier schwere Monate bevorstehen … und im März sagt sie das gleiche über die Monate bis Juni?

Wir leben in einem Land, in dem die Bundeskanzlerin im November sagt, dass wir uns jetzt nur noch für ein paar Wochen anstrengen müssen … und im Frühling ist immer noch Lockdown und es ist von einem Dauerlockdown bis Herbst die Rede?

Ach und noch was …

Sehe ich das richtig?

Dass wir keine Übersterblichkeit haben, ist aufgrund des Lockdowns, aber dass z. B Bayern so hohe Fallzahlen hat, ist trotz dem Lockdown?

Wenn du bei der Impfung Begleiterscheinungen hast, ist das ein Zeichen dafür, dass sie wirkt. 

Wenn du keine Begleiterscheinungen hast, ist das ein Zeichen dafür, wie verträglich sie ist?

Und: Wir hatten in diesem Winter weniger schwere Atemwegserkrankungen, weil die Menschen zu Hause bleiben und außerhalb brav Maske tragen. Im gleichen Zeitraum stiegen die Corona-Fallzahlen und die Inzidenzwerte, weil die Menschen sich nicht an die Maßnahmen halten?

Ach, und … Sehe ich das richtig? Wir haben eine Pandemie mit einem schweren akuten Atemwegssyndrom, aber das Statistische Bundesamt spricht von einem niedrigen Niveau an schweren Atemwegserkrankungen im vergangenen Winter?

Sehe ich das richtig? 

Man hat ein Jahr lang Politik mit dem Narrativ „Jeder, der stirbt, ist einer zu viel!“ gemacht … und nun heißt es bei den Impftoten: „Es sterben halt ein paar, Leben bedeutet nun einmal Risiko …“?

Sehe ich das richtig? Wir impfen Millionen von Menschen, damit wir alle bald wieder „frei“ sein können, aber die Geimpften müssen trotzdem in Quarantäne, weil nicht bewiesen ist, dass sie nicht infektiös erkranken?

Sehe ich das richtig? 

Junge Menschen dürfen bzw. teilweise müssen an fast allen Schulen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz morgens im Klassenraum einen Selbsttest machen; positiv getestete und Testverweigerer werden isoliert bzw. vom Schulgelände entfernt. Die negativ getesteten Schülerinnen und Schüler dürfen allerdings die Maske immer noch nicht ablegen?

Könnte es sein, dass die Maske zur Uniform eines Kults geworden ist, die man auch dann nicht ablegen will oder darf, wenn sie ihre ursprüngliche Schutzfunktion gar nicht mehr erfüllen kann?

Also um das mal zusammenzufassen:

Die Argumente gegen die Maßnahmen sind relativ leicht zu verstehen und die unterstützenden Fakten und Belege relativ leicht zu recherchieren. Die hinter ihnen stehenden Werte und Überzeugungen wie Freiheit, Selbstbestimmung, Menschenwürde und Einhaltung der Grundrechte sind durchdacht, erprobt, angesehen und ehrwürdig. 

Die Verteidiger des Regierungskurses und der Alternativlosigkeit der Maßnahmen hingegen winden sich seit Wochen und Monaten in immer abstrusere rhetorische Tiefen hinab – dauernd müssen immer neue und sich selbst widersprechende Zusatzannahmen gemacht, immer neue Bedrohungen hinzuerfunden, immer neue Ziele gesetzt und die unbedeutendsten Details der Kritiker bis zum Gehtnichtmehr gestrohmannt werden, um das Narrativ aufrechtzuerhalten.

Und ihr denkt, Geistesgrößen wie Rezo, Wolfgang Niedecken, Ralph Ruthe, Thomas D. oder Richard David Precht hätten diese immer unschärfer und verworrener werdenden Argumentationslinien verstanden und seien aus eigener Erkenntnis zu Propagandisten des Pandemieregimes geworden?

Nichts – ich wiederhole: NICHTS – von den Horrorprognosen und Untergangsprophetien des letzten Jahres ist eingetroffen. 

Nicht hier, nicht in Schweden. Nirgendwo. 

Und trotzdem setzen sie ihre tausendfach widerlegte, ad absurdum geführte und an der Realität gescheiterte zerstörerische Politik mit dem Gerede von einer dritten Welle, mutierenden Mutanten und immer neuen Angstszenarien weiter fort. 

Und wir machen das immer noch mit und nicken das immer noch ab und hoffen immer noch, es wäre bald vorbei. 

Uns ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

Nicht alle nicken es ab, aber immer noch zu viele, obwohl sie doch behaupten, für Wissenschaftlichkeit und Solidarität zu stehen. Aber man kann es nicht laut genug sagen: Es ist ein Kult. Das alles hat längst jeglichen Kontakt mit dem Boden der Realität verloren und eine Pseudo-Realität um sich herum errichtet, die es abschottet gegen jegliche Kritik, Fakten und Fragen von seiten des gesunden Menschenverstandes. 

Es ist ein Kult, und in seiner Welt sind Menschen, denen Freiheit und Grundrechte wichtig sind, „Coronaleugner“, während sie selber in Wirklichkeit Grundrechteleugner sind. 

Es ist ein Kult, und ein wichtiger Bestandteil der Kultideologie ist die große Umkehrung alles dessen, was früher einmal selbstverständlich war: 

Gesunde sind Kranke. Kranke sind symptomlos. Grundrechte sind Privilegien. Angst, Hysterie und Hypochondrie ist gesund. Diskriminierung ist Gerechtigkeit. Hinterfragen ist Verrat. Staatshörigkeit ist links, Gehorsam ist progressiv. Impfen ist Freiheit. 

Und seltsamerweise scheinen für die Kultopfer die negativen Impffolgen das zu sein, was für den gesunden Menschenverstand die Infektionskrankheit ist. Plötzlich gelten wieder folgende Prinzipien:

1. Es ist wichtig, bei der Todesursache genau hinzusehen und Vorerkrankungen zu berücksichtigen. 

2. Wer alt ist und stirbt, hat vielleicht eh seine Lebenserwartung überschritten. Niemand lebt ewig. 

3. Leben ist nun mal Risiko, man muss gewisse adverse Effekte in Kauf nehmen. 

4. Eigenverantwortung ist wichtig; ich will nicht, dass der Staat mir vorschreibt, ob ich AstraZeneca nehme oder nicht. 

5. Wir dürfen uns nicht von emotionalen Bildern und tragischen Einzelfallgeschichten in den Medien Angst machen lassen und in Panik verfallen. 

6. Wir können nicht die Grundrechte und Freiheiten von Millionen einschränken, nur weil einige erkranken und die bloße Möglichkeit eines Kollapses des Gesundheitssystems besteht.

So erobern sie sich auf perverse Weise das zurück, was sie einst als gesunden Menschenverstand kannten. Aber da in ihrer Welt gesund das neue krank ist …

Es ist ein kranker Menschenverstand, und da Krankheit für sie symptomlos ist, können sie es nicht erkennen. 

Aber ein paar Fragen an die Coronazis und Lockdownfetischisten hätte ich da noch:

Fühlt ihr euch eigentlich schlecht, wenn ihr daran denkt, dass sie bei den vergangenen Überlastungen des Gesundheitssystems nicht lauthals nach grundrechtseinschränkenden Maßnahmen geschrien haben?

Und auf wessen Kosten machen wir eigentlich die Lockdowns, wenn die Menschen nichts mehr haben, was sie opfern können?

Überhaupt sollte man, bevor man mit Maßnahmengläubigen und Grundrechteleugnern sich auf eine Diskussion einlässt, folgende drei Fragen stellen:

1. Hat dich die Pflegesituation vieler älterer Menschen bereits in den letzten Jahren empört und dazu gebracht, tätig zur Verbesserung beizutragen oder sie lautstark von der Politik zu fordern?

2. Hast du bereits vor, während oder nach den letzten Grippeepidemien drastische Einschnitte in das gesellschaftliche Leben gefordert, um erneute Überlastungen des Gesundheitssystems und 25.000 Tote zu vermeiden?

3. Hast du dein Kind einem Pharmaunternehmen oder „der Wissenschaft“ zur Verfügung gestellt, damit an ihm die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Impfstoffen für Kinder getestet werden können?

Wenn eine oder mehrere Fragen davon mit nein beantwortet werden, wäre die Anschlussfrage: Sagt dir der Begriff “Heuchelei“ etwas?

Und uns selber können wir fragen:

Welchen Spruch werden wir wohl in fünf Jahren von denjenigen, die mit ihrem Mitläufertum derzeit die Zukunft und die Gesundheit unserer Kinder zerstören und zur Traumatisierung einer ganzen Generation beitragen, am häufigsten hören?

1. Wir wussten es doch nicht besser!

2. Das hat uns so niemand gesagt!

3. Alle haben es so gemacht, das konnte doch nicht falsch sein.

4. Was soll man als Einzelner schon groß tun?

5. Was hätte man denn anderes tun sollen?

6. Wir haben es doch nur gut gemeint!

7. Wir wurden halt von Politik und Medien manipuliert!

8. Aber die Wissenschaft war sich doch einig! 

9. Ich war gar nicht richtig mit dabei, ich hab immer nur so getan?

10. Ich hab doch nur Befehle befolgt!

Oder wird es doch ein herzliches “Heil Corona!” sein?

Aber stellt euch nur mal vor, wie es sein muss, Anhänger eines Kults zu sein, dessen Propagandisten die geistige Klarheit, die Ausstrahlung und die rhetorische Potenz eines Karl Lauterbach haben. Ein Mensch, der einfach nur einmal fest in den Arm genommen werden muss. Ganz fest.

Manchmal tun sie mir fast leid, die Kultopfer. Nicht mal einen anständigen Kult wie früher, mit charismatischen Führerpersönlichkeiten, einnehmender Ästhetik und leidenschaftlicher Rhetorik, mit Flaggen, Symbolen und Liedern gönnt man ihnen.

Ihr Kult ist nach außen hin so banal und bieder wie er im Innern inkonsistent, ängstlich und lebensfeindlich ist.

Doch heute ist mir auch eines klar geworden: An einem gesellschaftlichen Leben, das von denjenigen gestaltet wird, die die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben vom Impfstatus eines Menschen abhängig machen wollen, möchte ich gar nicht teilnehmen.

Obige Zeilen erschienen erstmals in Kaisers Rundbrief vom 28. März 2021

Buchempfehlungen von Gunnar Kaiser

Unter der Haut

https://kopp-medien.websale.net/knv/normal/62/99/66939371z.jpg

Deutschland in 30 Jahren | Sammelband inklusive Kaiser

Deutschland in 30 Jahren

Buchempfehlungen für Gunnar Kaiser

Jurij Sinenkov: Was die Pharmaindustrie verschweigt – Für immer jung und männlich mit Testosteron – Alles über ein Wundermittel, das jeder Mann wissen sollte

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

8 Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar zu info68 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wenn der Kaiser so toll ist, warum wird er dann vom Kopp-Verlag verlegt?
    Hat er keinen besseren Verlag gefunden, oder bedient er nur eine Filterblase von Menschen die nichts hinterfragen oder reflektieren und gerne ihr Geld zum Fenster rauswerfen?

    Oder ist das hier wieder ein Affiliate-Link?

    • Mit Verlaub, aber bei so viel Unfug auf einmal, weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll!

      1. Ob jemand „toll“ ist oder nicht, hat in unserer „Cancle Culture“-Zeit nichts damit zu tun, ob er einen Mainstream-Verlag findet oder nicht. BESTES Beispiel: Akif Pirinçci.

      2. Kaiser veröffentlicht bei „Rowohlt Berlin“. Mehr geht für moderne Literatur im Mainstream kaum.

      3. SELBSTVERSTÄNDLICH ist das ein Affiliate-Link! Irgendwie muss der Zirkus hier ja finanziert werden. Mir völlig unverständlich, was daran so schwer zu begreifen ist.

  • Wenn Gunnar Kaiser das Thema “Corona /Covid-19 und die eingeschränkte Freiheit” nicht thematisiert hätte, würde er immer noch “unter ferner liefen” rangieren. Erst dieser Ausnahmezustand und seine kritische Haltung, die er mit seiner exzellenten Rhetorik und Formulierung auszudrücken weiß, haben ihn schlagartig in den alternativen Medien bekannt gemacht. Inzwischen ist er auch in vielen Sendungen zu Gast (u.a. KenFM, Preradovic) gewesen. Viele fühlen sich durch ihn gut vertreten, weil er es exzellent versteht, die Dinge intelligent, intellektuell aber auch verständlich auf den Punkt zu bringen.

    Hätte er sich “neutral” verhalten (philosophische Gedanken/Abhandlungen mit einem stets ironischen Unterton und kleinen Sticheleien gegen das “linke” Establishment, Büchervorstellungen), dann würde er wohl noch immer “nur” einem “kleinen elitären” Kreis freude bereiten. 170000 Follower müssen nicht unbedingt über die Qualität gegenüber “nur” 10000 Gefolgsleute aussagen.

    Man kann nur hoffen, dass Gunnar Kaiser den eingeschlagenen Weg gut übersteht und stabil bleibt…

  • Merkel erst am Ende , wenn sie weg ist!! https://philosophia-perennis.com/2021/03/29/merkel-bei-anne-will-wir-werden-auch-diesmal-14-tage-zu-spaet-das-richtige-tun-versprochen/ 29.03.2021 18:20 Bisher sind aber alle (VOR)Aussagen, sie sei am Ende, nicht eingetroffen, also auch diesmal besser abwarten!! Die Umfragen und Wahlen haben ihr doch ewig seit 2005 90% beschert, da verschieben sich -wie bei R2G- nur die Wähler-Werte untereinander, unter den 5 Parteien der Vernichtung incl.der FDP-Scheinopposition, aber nicht von ihnen weg!! Von diesem (“kranken” laut Adenauer!) Volk ist nichts Gutes mehr politisch zu erwarten, wo es doch über die Jahrzehnte es zugelassen hat unfähig wie verkommen, daß dieses einst blühende, geordnete Land zugrundegerichtet wurde, was allerdings 90% gar nicht zu jucken, zu stören scheint. Oder kommt es doch noch zu der vom GRÜN-Alternativen! Palmer jetzt angedeuteten “politischen Kernschmelze”, haben die Leute endlich in Massen (mal sehen das Verhalten an Ostern!) diese unerträgliche Merkelkratur eines Scheusals wie einst AH satt??! Diese AM, auf Land und Volk lastend wie andere in den Endjahren bis 1945, ist erst am Ende, wenn sie wirklich am Ende ist = fort, machtlos!! Aber mit ihrem verlogenen, unaufrichtigen Getue um Verzeihung hat sie sich doch gut aus der Affäre gezogen, den Kopf aus der Schlinge gezogen, und die meisten Anhänger in Medien und Politik sind darauf dümmlich wie das Wahlvolk reingefallen oder haben es genauso verschlagen mitbetrieben. Und im Bundestag hat sie doch noch eine große Mehrheit, was erst bei 20-15% in Umfragen pro CDU ins Rutschen käme. Siehe den Durchmarsch für die real-kriminelle EU-Schuldenübernahme. Und heute haben sich wie sonst die GRÜNEN auf ihre Seite gestellt wie auch etliche MPs für ihr dreistes Ansinnen, einen erneuten scharfen Lockdown auszurufen! Und da muß man auch fragen: Machen diese Merkel,Söder und Co. das wirklich nur aus dummer Bosheit, böser Dummheit, woraus sie nicht mehr in ihrer unheilbaren Inkompetenz und Schuld rauskommen ohne Verjagung, oder sind die echt redlich besorgt um die Corona-Toten, handeln also garnicht auf Befehl der Glabalisten, wenn auch genug Daten und Fakten gegen ihre Corona-Politik sprechen??! Wie kann es sein, daß 99% (selbst laut ZDF-Lanz) des Volkes von der Krankheit gar nicht betroffen sind,100 Infizierte (davon auch nur minimal dann krank werdend) auf 100.000 Einwoher doch nur ein Klacks sind, willkürlich festgelegt (wie die völlig überzogenen Abgaswerte der EU, von der BRD alles mitgemacht, welche die alte gute, geld-machende Autoindustrie zerstören (sollen??)!!) und die Oberen sowas dennoch fast widerstandslos bisher durchziehen können??!

  • https://reitschuster.de/post/mehrheit-der-deutschen-unzufrieden-mit-merkels-corona-politik/ 29.3.21 29.03.2021 18:56 Nach Jahrzehnten des immergleichen Wählens (incl. DM-Mord 1992f., 2-Mio-Invasion 2015f., Corona-Misere usw.), nämlich 90% für die 5 Parteien pro Vernichtung von Volk, Land, Werten, Traditionen, Institutionen, ist ein verzeihbaer Irrtum ausgeschlossen, sondern: Es liegt am deutschen Volk!! Da erübrigt sich völlig, noch nach was anderem zu suchen als Grund, etwa die oft beschworene Entschuldigungs-These vom belogenen, manipulierten armen Volk. Ein Volk, das was anderes gewollt hätte an Politik und Personal, hätte anders wählen können und müssen, aber hat es nicht getan! Und dagegen helfen auch nicht die 90%-Mehrheiten in den oppositionellen Blogs. Ist ja schön, daß es die gibt und man da seinen Frust äußern, abbauen kann, immerhin noch erträglicher das Leben als in den Hart-Diktaturen NS, DDR, SU usw.! Höchstens trägt man so langfristig zur Zermürbung und Verjagung der heutigen Machtkasten-Auswahl und Übel-Verhältnisse bei, aber demografisch ist es eh bald “gegessen” bei 50% an Nichtdeutschen in der Jugend und den Städten, 70% bei den Geburten, davon jeweils 2/3 Moslems. Aber das stört den nations- und wertefernen BRD-Wahlpöbel nicht, auch die vielen Nichtwähler (in den Ländern zuletzt um 60%, kommunal 70-50%) sind voll mitschuld, haben die GRÜN-SPD-Siege der letzten Wochen kräftig mit-ermöglicht!! Offenkundig ist auch die Menge der -durch Merkels Corona-Politik- vom Ruin, Armut bedrohten Bürger aktuell so klein, daß der Protest (wie Pegida, AfD, Querdenker) klein bleibt, die meisten dann doch eher gutversorgt die Merkelkratur aushalten könen bis mittragen!!

  • Die deutschen Steuerzahler werden bald die Quittung bekommen.
    Bei weltweit höchsten Steuern und Abgaben, bei weltweit höchsten Energiekosten.
    Darüber hinaus auch noch mit offenen Armen weltweit Willkommensgäste empfangen, die ihre Grossfamilien nachholen und jeden mit mehr als 50.000 Euro pro Jahr plus Wohnungszuschuss alimentieren, während die eigenen Rentner hier in Mülltonnen nach Essen fahnden.
    Aber wer immer wieder diese Politik wählt, das den Bürgern und dem Land derartigen Schaden zufügt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

Akif Pirinccis neues Buch Odette
Generation Maske
Folge 1984 auf Telegram

Themen