Werbung:

Ein exklusiver Gastkommentar von Björn Höcke für den DeutschlandKURIER

Vorab:
Nach dem amtlichen Endergebnis kam die AfD in Baden-Württemberg auf 9,7 und in Rheinland-Pfalz auf 8,3 Prozent. Das bedeutet einen Verlust von rund einem Drittel der Stimmen im Vergleich zu den Landtagswahlen 2016. Ob und wie die starke Briefwahlneigung die schlechte Tendenz für unsere Partei noch verstärkte, ist hier nicht Gegenstand der Betrachtung, muß desungeachtet ergründet werden.

Erstens:
Das etablierte Parteienkartell hält sich stabil bei rund 80% der Wählerstimmen. Die Verschiebungen innerhalb dieses Kartells zu Lasten der CDU dürfen über diese Tatsache nicht hinwegtäuschen.

Zweitens:
Die jeweiligen Regierungsparteien SPD und Grüne können in den Corona-Krisenzeiten von einem Regierungsbonus profitieren.

Drittens:
Wer über die sehr guten Ergebnisse der Grünen, die 58 von 70 Direktmandaten in Baden-Württemberg gewinnen konnten, entsetzt ist, sollte bedenken, daß in diesem Bundesland die Grünen einen (vermeintlich) bürgernäheren Kurs als woanders fahren und mit dem Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer durchaus vernünftige Leute das Gesicht der Partei mitprägen. In dieser Stadt haben die Grünen mit 44,2 % eines der besten Ergebnisse insgesamt erzielt.

Viertens:
Das desaströse Ergebnis der CDU ist die verdiente Quittung für eine inhaltlich und moralisch entkernte »Kanzlerinnenpartei«. Die faulen Früchte des Merkelismus fallen zu Boden.

Fünftens:
Ein längeres Sinnieren über mögliche, neue Regierungskonstellationen – z.B. eine Ampelkoalition ohne CDU – ist für uns überflüssig: in welcher Farbkombination auch immer die Zerstörung unserer nationalen Lebensgrundlagen vollzogen wird, ist unerheblich.

Sechstens:
Mit dem deutlichen Anstieg der Freien Wähler, die in Rheinland-Pfalz mit 5,4% sogar in den Landtag einziehen konnten, ist eine weitere Wahlalternative zur etablierten Politik bundesweit am Entstehen, auch wenn diese nur auf einer Illusion beruht: Bayern hat gezeigt, daß die Freien Wähler dort rein kosmetisch wirken und letztlich die althergebrachte Politik der CSU stützen. Gleichzeitig wird jedoch die eigentliche Bürgeropposition im Land geschwächt.

Siebtens:
Das deutliche Absinken der Wahlbeteiligung um rund 5% ist ein besorgniserregendes Zeichen, weil genau hier die Stimmen zu suchen sind, die der AfD verloren gingen.

Achtens:
Die AfD hat mit ihren nur noch einstelligen Prozenten im Westen nicht lediglich »einen Streifschuß« erhalten, sondern eine klare Wahlschlappe einstecken müssen. Wenn man die sinkende Wahlbeteiligung von 5% mit einberechnet, wird der Verlust an absoluten Stimmen noch deutlicher.

Lest bitte die komplette Analyse bei unseren geschätzten Kollegen vom DeutschlandKURIER

Mode-Empfehlung

Das neueste Shirt aus der Manufaktur Lieblich

Krisenvorsorge-Langzeitlebensmittel-Empfehlung

Tactical Foodpack – Für Spezialeinheiten entworfen, beim patriotischen Kopp-Verlag nun für jedermann erhältlich!

Versandkostenfrei HIER zu bestellen

  • Spezielles Material – gewährleistet bequeme Nutzung und Erhaltung der Nahrung bei extremen Verhältnissen und kann über einer kleinen Flamme eingesetzt werden.
  • Komfortables Verzehren – die niedrige Verpackung gewährleistet den Komfort, jeden Bissen genießen zu können, ohne sich die Hände schmutzig zu machen.
  • Runde Ecken – die Verpackung hat keine Ecken, so lässt sich die Speise einfach umrühren und man erreicht auch den letzten Happen.
  • Zuverlässiger Verschluss – bis die Speise fertig wird, kann man die Packung mit dem Druckverschluss schließen und bei Bedarf in die Tasche stecken, weiterlaufen und öffnen, wenn der richtige Moment da ist.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: GB30 REVO 0099 7057 0696 80
BIC: REVOGB21

Loading...

14 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Friedrich Schiller gibt eine Antwort auf Ihre Frage:
    „Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn.
    Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen.
    Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat?
    Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl?
    Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt,
    um Brot und Stiefel seine Stimm‘ verkaufen.
    Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen.
    Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
    wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.“ https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/das-gruenrotdunkelrote-framing-steht-die-ausgebuergerlichte-union-der-afd-hinterherschicken/

  • Immer wieder: Nutzlos die übliche Fehlersuche und Sündenbock-Proklamation! Sondern kapiert endlich, daß es das Volk nicht anders will, denn es wählt so seit Jahrzehnten mit Wechseln letztlich nur innerhalb der 5 Vernichtungsparteien. Bei 90% pro Merkelkratur muß es denen -die Mehrheit schon Geld-Empfänger- doch noch sehr gut gehen, die meisten in passablem bis höherem Wohlstnd, nur noch 15% der Bevölkerung im produktiven, geld-schaffenden Sektor. Ob es nun Debilität ist oder -bestimmt auch weit verbreitet bei u.a. 20% GRÜN, dazu noch PDS und JUSOS und DGB und ARD-ZDF, TAZ-FR-SZ- Verkommenheit, das Resultat bleibt gleich: Willig wie bis 1945 nun auch mit AM in den Untergang. Nicht nur in Deutschland, sondern strukturell ähnlich bis gleich auch in anderen Ländern der europiden Völker!!

  • Schuld am Wahlergebnis trägt einzig und allein der Kurs von Herrn Höcke.
    Sein ständig parteischädigendes Verhalten und seine unpassenden Angriffe auf Professor Meuthen müssen gestoppt werden.
    Sonst wird Höcke den AFD-Karren weiter gegen die Wand fahren.

    • Blödsinn, Meuthen will aus der AfD eine FDP 2.0 machen, und die brauchen wir nicht.
      Die erfolgreichsten AfD-Politiker in den neuen Bundesländern werden von Meuthen bekämpft, das schadet der gesamten AfD.

      • Höcke und Co. würden im Westen kaum so 20-25% bekommen können, sie haben im Neu-Osten lediglich eine (positiv wie negativ!) anders tickende Wählerschaft, zudem auch etliche dumpfe Protestwähler von der PDS abgezogen. Kein Mnsch mit Vrenunft und Moral konnte je DKP oder PDS/SED wählen. Auch haben die im Osten eine hohe Nichtwählerquote um 50%, da brauchen sie sich über rotgrüne Dominanz nicht zu wundern!

        • Höcke & Co treten ja auch nicht im Westen an. Wer im Osten Antritt soll den Wählern im Osten gefallen und nicht den Wählern im Westen.
          Jedenfalls ist es kein Zufall, das die Wahlschlappe eingetreten ist, nachdem Meuthen den Konflikt innerhalb der AfD losgetreten hat.
          Wenn die BRD-Regierung nicht die nationalen Interessen Deutschlands und damit auch des deutschen Volkes vertritt, werden wir ala Ntion und Volk verschwinden. Dann interessiert mich der Rest auch nicht, dann sollen die Nachkommen der hier lebenden Araber, Türken, Afrikaner etc. entscheiden, wie sie leben wollen, und sie werden es dann auch entscheiden.
          Ob dann Sozialismus, Kapitalismus oder Kalifat herauskommt, es wird auf jeden Fall kein Leben im Wohlstand sein.

      • Richtig, die Erfolgreichsten AFD Bundesländer sind Osten, weil die Leute da wesentlich Konserativer Denken als längst Linksversiffte Westen. Dazu ist der Westen ja schon erfolgreich von Kanacken zersetzt und natürlich sind ja da gerade SPD und die Grünen kinderficker ganz vorne dabei, wenn darum geht diesen Leuten ein Wahlrecht einzuräumen. auch sind Wessis sowas Gehirngewaschen durch den Medien und Schulen und Unis, dass diesen ja nur Genger Gaga und diese Multi-Kulti Scheiße eingeredet und die Leute sind doch größten Corona und Lockdown Schafe gibt. Was Meuthen angeht, ja er ist ein Spalter wie er es im Buche und jemand der sich bei jeder Gelegenheit sich MSM und den Altparteien anzunähern in den er seine Partei öffentlich mit Dreck in der Hoffnung nicht mehr Schmuddelkind von denen bezeichnet zur werden. Der Kerl sollte zusammen Jüngern zur FDP oder Merkel CDU verkriechen, denn da passen sie am besten hin

  • Nur hat er die Gründe nicht erklärt, warum die Afd diese Wahlschlappe erleiden musste. Denn dies ist nicht die Schuld der Altparteien, oder der Bürger. Hier wird viel Arbeit nötig sein.

  • Nach dem amtlichen Endergebnis kam die AfD in Baden-Württemberg auf 9,7 und in Rheinland-Pfalz auf 8,3 Prozent.

    Das waren wahrscheinlich die, denen die Partei ‘zu extrem’ ist und die sich einen mehr … ‘mittigen’ Kurs wünschen; also mehr so in Richtung irgendwo zwischen GRÜNEN und FDP.

    • Laut Demoskopie in der ARD-Wahlsendung vom 14.3.21 hat die AfD nur ein Stammpotential bei Wählern von 30%, die anderen sind Protestwähler, die auch schnell wieder abspringen. Dasgleiche haben wir schon bei REPs, NPD, DVU (mal 14% in Sa-Anhalt!), Schill-Partei (mal 20% in Hamburg) erlebt mit grandiosen, überraschenden Anfangs-Erfolgen, aber dann schnellem Absturz. GRÜNE (1978 nur 2,8% in Hessen, heute um 20%!) haben es auch nur erreicht durch Arbeiten und Aushalten über Jahrzehnte, haben letztlich die neuen Prozente der verbraucchten SPD weggenommen im Austausch innerhalb des R2G-Lagers, das ewig um 40%+- steht! AfD, FDP, CDU zusammen haben -auch zum 14.3.21- schon seit Monaten ständig um 50-54% gegen 40-44% Rotgrünrot. Hinzu kommt beim GRÜN-Erfolg der Generationen-Austausch seit 1980 mit Absterben vieler deutsch-konservativ eingestellter Menschen zu wohlstands-fett verblödeten, von Rotgrün-Lehrern beeinflußten Nachfolgern, nur eine Minderheit der Jugend ist patriotisch-wertefest. Ich kann mich noch sehr gut an die frustrierende 68er-Zeit und Anfangszeit der GRÜNEN erinnern, wie machtlos wir in der Realpolitik waren, weit entfernt. Der Unterschied ist aber, daß die Neuen Linken seit den 60ern im Gegensatz zur AfD heute schon etliche Verbündete in den Medien, bei SPD und DGB hatten.

    • Das waren wahrscheinlich die, denen die Partei ‘zu extrem’ ist und die sich einen mehr … ‘mittigen’ Kurs wünschen; also mehr so in Richtung irgendwo zwischen GRÜNEN und FDP.

      Seid wann gehören die Pädophilen und Inzucht Befürworter von Grünen zur Mitte oder überhaupt zur ein Politik der Mitte. Ein Blick auf deren Programm reicht, um zur erkennen das sie nichts in Mitte zutun haben, sondern eine extreme Linke Partei ist

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen