Werbung:

Lest auch gern: 5 Gründe, die „CDU“ NICHT zu wählen

Oben könnt Ihr den ersten Teil von 10 Gründe, die „Grünen“ NICHT zu wählen in Videoform sehen

Und hier den zweiten:

Grund I, die „Grünen“ NICHT zu wählen

Allein schon ihr Personal ist unter aller Sau. Die meisten Grünen waren zu dumm oder zu faul für eine vernünftige Berufsausbildung. Sie haben entweder gar nichts gelernt oder eine Ausbildung bzw. ihr Studium abgebrochen. Die wenigen Grünen, die tatsächlich ein abgeschlossenes Studium vorzuweisen haben, haben meist irgendeine nutzlose Geschwätzwissenschaft studiert, mit der man nichts weiter erreichen kann, als dem Staat und somit dem Steuerzahler ein Leben lang auf der Tasche zu liegen. Wollt Ihr wirklich, dass solche Gestalten darüber bestimmen, was in den Schulen und Universitäten gelehrt wird und wie Ihr Euer Leben zu gestalten habt?

Grund II

Die Grünen sind arbeitsscheues Gesindel, absolute Loser und hochnotpeinliche Gestalten. Allein die Liste des nachweislichen Schwachsinns, den die beiden Vorsitzenden Baerbock und Habeck in letzter Zeit von sich gegeben haben, würde hier jeden vernünftigen Rahmen sprengen. So gut wie niemand in dieser Partei, zumindest keiner von den bekannten Vorturnern und Lautsprechern, hat jemals beruflich etwas Nennenswertes auf die Reihe bekommen oder war gar erfolgreich in der wertschöpfenden Privatwirtschaft tätig. Wollt Ihr wirklich, dass solche Vollversager darüber bestimmen, wie die Wirtschaft zu funktionieren hat?

Grund III

Die Grünen sind demokratiefeindlich. Sie reden zwar ständig von „Bürgerbeteiligung“, sind aber gegen Volksentscheide. Denn dabei können alle mitmachen, auch die, die ihnen ideologisch nicht passen, wohingegen sie bei der „Bürgerbeteiligung“ sehr genau kanalisieren können, welche „Bürger“ tatsächlich „beteiligt“ werden – nämlich ausschließlich Interessensvertreter grüner Anliegen. Die Grünen finden Demokratie nur gut, solange dabei linksgrün gewählt wird. Passiert das mal nicht, spucken sie Gift und Galle, statt den Mehrheitswillen anzuerkennen. Kämen sie an die alleinige Macht, wäre Deutschland im Nullkommanix eine totalitäre Öko-Diktatur.

Grund IV

Über die Grünen muss man eigentlich nur eins wissen: Alles, was diese Armageddon-Apologeten sagen, ist komplett falsch. Wirklich alles, ausnahmslos. Dabei sei dahingestellt, ob es vorsätzlich gelogen ist oder nur auf purer Dummheit und Unkenntnis basiert. Neben der seriösen Naturwissenschaft haben die Grünen zudem die gesamte ernstzunehmende ökonomische Fachliteratur der Menschheitsgeschichte gegen sich. Dazu noch die Logik sowie den gesunden Menschenverstand. Mehr geht beim besten Willen nicht.

Grund V

Das Programm dieser Partei besteht komplett aus Lügen, irrationaler Panikmache und Ökopopulismus. Während sie Parteien, die auf real existierende Probleme aufmerksam machen – wie z.B. die Euro-Rettung, die Energiewende oder die unregulierte Massenzuwanderung von illegalen Armutsmigranten aus mit unserer Lebensweise inkompatiblen Kulturkreisen – der „Panikmache“ bezichtigen, schüren sie von Anbeginn an Ängste vor Weltuntergangs-Horrorszenarien, die niemals existierten, angefangen beim „Waldsterben“ in den 80er Jahren bis aktuell hin zum „menschengemachten Klimawandel“. Fast kein „Problem“, das die Grünen lösen wollen, ist aus wissenschaftlicher Sicht ein echter Grund zur Sorge. Das ist auch der Grund, warum man es den Grünen niemals recht machen kann. Wenn man ihre Forderungen erfüllt, werden sie prompt neue Forderungen aufstellen. Wenn ein von den Grünen identifiziertes „Umweltproblem“ gelöst ist, werden sie einfach ein neues erfinden. Je absurder, desto besser. Das weiß man mit absoluter Sicherheit, weil sie es schon immer so gemacht haben.

Grund VI

Grüne Politik hat nichts mit Umweltschutz zu tun. Es gibt kein einziges ökologisches Thema, bei dem die Grünen die Empirie oder die seriöse Naturwissenschaft auf ihrer Seite haben. Bei Gentechnik nicht. Bei Kernenergie nicht. Bei Elektromobilität nicht. Selbst bei Fracking nicht. Beim anthropogenen Einfluss aufs Erdklima jenseits der staatshörigen Voodoo-Wissenschaft auch nicht, bei den unterstützten Lösungsideen – also massive Subventionen für Solar- und Windenergie – erst recht nicht. Bei Landwirtschaft allgemein nicht und beim Biolandbau schon gar nicht. Auch bei der Panikmache vor Pestiziden, Nitrat oder Diesel-Abgasen sowie beim Feinstaub nicht. Beim Glauben an die Alternativmedizin ebenfalls nicht.

Grund VII

Die Grünen nennen sich „fortschrittlich“, sind aber in Wahrheit fortschrittsfeindlich. In den 80ern haben sie gegen den Bildschirmtext gewettert, in den 90ern gegen ISDN und Mobilfunk-Masten, und seitdem stets gegen das Internet, was sie jedoch keineswegs davon abhält, in diesem verteufelten Internet ihre ökostalinistische Scheißhauspropaganda unters angeblich nicht-existente Volk zu bringen; dafür ist es ihnen dann doch herzlich willkommen. Reguliert werden soll es nur für die anderen, also diejenigen mit anderer Meinung. Müssten die Grünen tatsächlich in einer Welt leben, die so wäre, wie die Welt aussähe, wenn die Grünen das Sagen hätten, dann hätte ihr letzter Parteitag gar nicht erst stattgefunden, oder irgendwo im tiefsten Wald auf Baumstümpfen. Die Grünen kämpfen erbittert gegen Gentechnik, propagieren aber jetzt die Corona-Impfung, die auf eben dieser Gentechnik beruht. Wenn wir uns bei der Stromerzeugung auf ihre Scheißideen verlassen, kommt es zwangsläufig zu ständigen großflächigen Blackouts.

Grund VIII

Apropos Stromerzeugung: Dabei setzen die Grünen auf eine übermäßig teure und gleichzeitig übermäßig ineffiziente Technologie, nämlich die uralte Erfindung der Windmühlen – nichts anderes sind nämlich diese Windräder, nur mit einem Dynamo statt eines Mühlsteins. Diese Dinger sind übrigens eine Idee aus der Nazi-Zeit, von der schon Adolf himself begeistert schwadronierte, dass jeder Bauer zur unabhängigen Stromerzeugung ein solches Gerät auf dem Feld haben solle; nur dass es damals noch „Reichskraftturm“ hieß. Alter Wein in neuen Schläuchen. Von dem Zappelstrom, den diese hässlichen Kraken erzeugen, die vormals schöne Landschaften verschandeln, kann eine moderne Industrienation nicht leben. Dass diese Windräder Millionen von Vögeln schreddern, stört die Grünen nicht, während sie ansonsten gerne mal wegen einer fünfköpfigen Krötenfamilie den Bau einer dringend benötigten Schnellstraße stoppen. Dass pro Windrad rund 800 Bäume gefällt werden, stört die Grünen ebenso wenig. Die ketten sich nur dann an Bäumen fest, wenn diese wegen eines Supermarkts oder eines Wohnhauses fallen müssen – außer bei Flüchtlingsheimen. Außerdem sind Windräder nach Ablauf ihrer Nutzungszeit schwer umweltbelastender Sondermüll. Auch das stört die Grünen nicht, die sonst jeden Privathaushalt zur Mülltrennung verdonnern.

Grund IX

Die Grünen sind zutiefst totalitär, die absoluten Todfeinde der Freiheit. Und zwar sowohl der individuellen als auch der wirtschaftlichen Freiheit. Nur eins davon wäre bereits ein Grund, sie niemals zu wählen, aber alles beide zusammen ist das Ende eines menschenwürdigen Lebens: Ohne individuelle Freiheit ist der Mensch kein Mensch, sondern im besten Fall nur ein Untertan, im schlimmsten Fall ein Leibeigener, ein Sklave. Ohne wirtschaftliche Freiheit gibt es Planwirtschaft, und die führt auch in einem reichen Land innerhalb weniger Jahre zu Innovationsstopp und Wohlstandsverfall, am Ende dann zu Massenverelendung und Massensterben. Immer. Überall. Ausnahmslos. Das steht im Geschichtsbuch.

Grund X

Der von den Grünen vertretene Ökologismus ist in Wahrheit eine Mogelpackung. Tatsächlich handelt es sich um Sozialismus oder sogar beinharten Kommunismus, nur nett und umweltfreundlich verpackt. Ein Leben „zurück zur Natur“ ist alles, nur nicht lebenswert. Unsere Vorfahren, die genauso gelebt haben, wie die Grünen es propagieren, sind nach 30 Jahren eines harten, entbehrungsreichen Lebens zahnlos und elendig verreckt. Die Natur ist nicht unser Freund, sondern ein gnadenloser Killer. Jede Lebenserleichterung, von der wir heute profitieren, haben wir nicht etwa der Natur zu verdanken, sondern ihr in einem langen, harten und verlustreichen Kampf abgetrotzt. Einzig und allein diesem Umstand haben wir es zu verdanken, dass wir heute dank moderner Ernährung und Medizin weitgehend gesund locker 90 Jahre alt werden, umgeben von lauter hochkomplexer Technologie, die uns schwere, zerstörerische körperliche Arbeit fast komplett abnimmt und auch ansonsten einem Hartz-IV-Empfänger ein Leben ermöglicht, das komfortabler als das Leben eines Wohlhabenden vor 200 Jahren. Daher ist der Ökologismus die destruktivste, genozidalste politische Ideologie der Menschheitsgeschichte, um ein Vielfaches schlimmer und mörderischer als alle anderen zusammen. Hat der rote und braune Sozialismus im letzten Jahrhundert „nur“ etwa 150 Millionen Menschenleben gekostet, so würde der grüne – konsequent umgesetzt – fast die gesamte Menschheit ausrotten, also rund 7 Milliarden Tote bringen, und den wenigen Überlebenden die Hölle auf Erden bereiten.

Wollt Ihr das? Nein? Dann wählt bloß nicht die Grünen. Niemals!

Fotos: Die Grünen in ihrer Frühzeit

Krisenvorsorge-Empfehlungen

Und hier noch paar Empfehlungen, mit denen Ihr Euch auf eine Krise vorbereiten könnt – alle Produkte sind versandkostenfrei beim patriotischen Kopp-Verlag zu bestellen.

Bio-Vollmilchpulver | Mindestens fünf Jahre haltbar

Premium-Dosenbrot von Kopp-Vital | Mindestens fünf Jahre haltbar

Fermentations-Set Kilner® – Das bessere Fermentierglas: 100 Prozent luftdicht, mit automatischem Gärventil

Sandor Ellix Katz: So einfach ist Fermentieren | 9 Euro 99 statt 19,95

Infrarot-Dörrautomat | 199 Euro statt 249

Bundeswehr-Hartkekse (Panzerplatten) | 10er-Pack | | Mindestens zehn Jahre haltbar

NRG®-5 Überlebensnotration | Mindestens 20 Jahre haltbar

Mobiler Kochkessel

MSR® Guardian Purifier – der preisgekrönte Wasserfilter

Faltbarer Wasserkanister

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

6 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Warum man nie die GRÜNEN wählen sollte.
    Sie sind
    Heuchlerisch
    Hochnäsig
    Arrogant
    Intolerant
    Totalitär
    Gewaltbereit
    Besserwisserisch
    und haben von nichts eine Ahnung.
    Gegründet von Ex NSDAP’ler, Pädophile und Gewalttäter. Habeck möchte das politische System Chinas mit den Internierungslager, Arbeitslager, Todeslager, totalen Überwachung und natürlich die Todesstrafe. Nicht zu vergessen das sie heute wie damals unbedingt den Sex mit Kindern legitimieren wolle. Man sollte sich sehr genau überlegen dieses Gesindel zu wählen.

  • Wollt Ihr wirklich, dass solche Vollversager darüber bestimmen, wie die Wirtschaft zu funktionieren hat?

    Warten wir die Wahlentscheidung von ‘Menschen in Baden-Württemberg’ (Trade Mark) ab. Nur noch weniger als 24 Stunden … und DU … wirst wissen … ca. 30% der Wähler:in/nen//außen///X sagen (begeistert!):

    JAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!! 😆 😆 😆

  • Jede Lebenserleichterung, von der wir heute profitieren, haben wir nicht etwa der Natur zu verdanken, sondern ihr in einem langen, harten und verlustreichen Kampf abgetrotzt.

    Wieder mal: Völlig Unsinn, Flesch! Denn: Jeder (Gebildete:in/nen//außen///X) weiß doch genau, daß wir all diese Lebenserleichterungen ausschließlich der Ausbeutung udn völligen Entrechtung nichtweißer Mensch:in/nen//außen///X zu verdanken haben. Weshalb es ja auch vollkommen gerecht ist, wenn – als unabdingbare historische Gerechtigkeit – nichtweiße Mensch:in/nen//außen///X sich jetzt auch mit Gewalt nehmen, was ihnen eigentlich schon immer zustand (Burn, Loot, Murder) … 😥 😥

  • Und trotzdem gibt es genug Deppen die sie Wählen,vor allem Akademiker und Reiche.Wenn die Grünen an die Macht kommen dann gute Nacht Deutschland,dann wird das Leben hier für Otto Normalverbraucher unbezahlbar.Und die Ausländer Schwemme vernichtet uns.

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen