Werbung:

Viele sagen ja jetzt, würde es Höcke und so weiter nicht geben, wäre die AfD nicht zum Verdachtsfall erklärt worden. Ich glaube das nicht. Klar, es wurde ihnen leichter gemacht, aber man darf bei dem Thema den wichtigsten Punkt nicht vergessen: Die AfD hat den Altparteien bei der letzten Bundeswahl 13 Prozent Sitze abgenommen. Das sind 13 Prozent weniger Macht, Wichtigkeit, Gehälter, Spesen, Fahrdienste, Geliebte in Berlin, Bordellbesuche und so weiter und so fort.

Natürlich weiß einer wie Lars Klingbeil (SPD) ganz genau, dass die AfD nicht wirklich „demokratiefeindlich“ und „menschenverachtend“ ist. Ginge es ihm wirklich um Demokratie und Menschenverachtung würde er bei der Mauermörder-Nachfolgepartei Die Linke anklopfen. Die den Verfassungsschutz auch noch abschaffen wollen:

Niemand braucht diesen Verfassungsschutz!

Martina Renner | Stellvertretende Vorsitzende Die Linke | 2020

Tut er aber nicht. Stattdessen wird mit der Mauermörder-Nachfolgepartei koaliert und die AfD beschossen, die ist noch nicht so etabliert wie Die Linke, die könnte man wieder loswerden, so wie damals Die Republikaner, so tickt der Mann.

Er und all die anderen sind gierig auf die 13 Prozent mehr Macht, Wichtigkeit, Gehälter, Spesen, Fahrdienste, Geliebte in Berlin und Bordellbesuche. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht um der AfD zu schaden. Und Verdachtsfall des Verfassungsschutzes zu sein, eignet sich dafür ganz fabelhaft.

Von daher denke ich, die Partei hätte sich auf den Kopf stellen können, sie wäre dennoch zum Verdachtsfall erklärt worden.
So funktioniert er halt, der Zeitgeist von heute.

Krisenvorsorge- & Sicherheitsempfehlung – Versandkostenfrei beim partriotischen Kopp-Verlag zu bestellen

LED-Stirnlampe von „Fenix“ – Leuchtet 50 Meter weit, wiegt nur 43 Gramm!

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

15 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Die AFD wird Mal wieder schlecht gemacht,damit der dumme Deutsche sie ja nicht wählt.Dabei ist das die einzige Partei die genau das ausspricht,was das Volk wirklich denkt.

  • Wahlen stehen an… und es ist bisher -alles- (Corona Maßnahmen + Globalisierung + Bevölkerungsaustausch) von den Kartellparteien mies gelaufen! Also besteht der Verdacht, dass die AFD stimmen gewinnt. Um das zu verhindern wurde diese Maßnahme die AFD vom Verfassungsschutz zum Verdachtsfall zu erklären vorsorglich initiiert! So einfach ist das…

  • Natürlich wird der parteipolitisch abhängige Bundesverfassungsschutz seit dem Amtsantritt von Herrn Haldenwang (CDU) gegen die AfD in Stellung gebracht und parteipolitisch instrumentalisiert.
    Dieses geschah bisher nur mit einem mäßigen Erfolg, immerhin scheiterte Herr Haldenwang mit seinem Verfassungsschutz zweimal vor dem Kölner Verwaltungsgericht. Konsequenzen hatten diese Niederlagen bisher jedoch nicht, hält doch Frau Merkel ihre Hand schützend über ihn.

    Die AfD wird gegen den erneuten Angriff, der nicht zufällig vor wichtigen Landtagswahlen stattfindet, sicherlich mit guten Erfolgsaussichten klagen.
    Die Erklärung der AfD zu einem Beobachtungsfall wird nicht lange anhalten.
    Doch das Hauptproblem liegt nicht in der jetzt zu erwartenden Desavoierung und Verteufelung der AfD als eine angeblich rechtsextreme Partei durch regierungsnahe Medien, dieses tun sie ohnehin schon längst, sondern in den nun zu erwartenden Machenschaften durch Unterwanderung von Agent provocateus oder ihre Aktivierung in der AfD.

    Es wird sie vermutlich schon längst geben.
    Um so wichtiger wird der interne Zusammenhalt innerhalb der Partei und ein souveränes und selbstbewusstes Auftreten der Partei nach außen.

    In Ostdeutschland dürften diese unseriösen und antidemokratischen Anwürfe gegen die AfD bei den Bürgern einen altbekannten bitteren Beigeschmack erzeugen und könnten diese Anmaßungen sogar recht kontraproduktiv ausfallen.
    In Thüringen z.B. wächst unter diesen Bedingungen die Zustimmung zur AfD, weil die dortigen Bürger das dreckige Spiel des Verfassungsschutzes und der dortigen Rotrotgrünen Regierung durchschauen.

    In Sachsen-Anhalt wird es auch nicht anders sein.
    Bei den östlichen Landesverbänden der AfD mache ich mir über die interne Disziplin grundsätzlich weniger Sorgen, bei den westlichen Landesverbänden allerdings habe ich einige Bedenken.
    Doch vielleicht werde ich ja diesbezüglich hoffentlich bald eines Besseren belehrt.

    Der Ernst der Lage sollte jedem in der AfD bewusst werden und alle sollten von jetzt ab an einem Strang ziehen.

  • Gleichzeitig wird pro Jahr 1 Milliarde für den “Kampf gegen Rechts” ausgegeben, auch an die Antifa.
    “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ -Alexander Solschenizyn

  • Unter den Wählern der „Linken” finden sich sicher noch etliche, die an der Mauer oder am Stacheldraht den Finger krumm gemacht haben, während sich unter den AfD-Wählern – aus biologischen Gründen – mit Sicherheit keine KZ-Wärter mehr befinden…

  • Die AfD stellte eine Gefahr dar, das ist richtig. Höcke redet einfach Klartext, nichts weiter. Dass dies nicht gefällt, ist im Grunde irrelevant. Fakten bleiben Fakten. Seine Äusserungen waren einer der Aufhänger, Intelligenzbestien von heute warten auf Fehler von anderen, eigene Szenarien zu schaffen, übersteigt offenbar ihre Möglichkeiten. Dank Meuthen und anderen hat sich die AfD selbst nach unten gekickt in der Gunst der Bürger, aber das scheint dort niemand zu stören. Warum auch. Wenn eine Partei wirklich mitregieren will, dann stellt sie mehr auf die Beine als das, was die AfD in den letzten Jahren getan hat, vor allem in den alten Bundesländern. Als echte Alternative hat sich die Partei nicht entpuppt, dafür pflegt sie die typisch deutschen Eigenschaften, quatschen. Auch wenn dieses Gequatsche Hand und Fuß hat, im Gegensatz zu den Texten, die die Altparteien absondern. Eine Beobachtung durch den VS war klar, der nächste Schritt wird ein Antrag auf Verbot sein und bei der Besetzung der Bundesrichter dürfte dies nicht fehlschlagen.

    • Meuthen und ein paar andere sind nicht die AfD in ihrer Gänze.
      Dieses sollte schon differenziert erwähnt werden.

      Nichtwählen gehen bedeutet jedoch alle wählen.
      Und welche Alternstive haben sie zur AfD?
      Etwa die CDU/CSU, die FDP und all die linksextremen Parteien?

      Na also, ed gibt gegenwärtig keine Alternative zur Alternstive für Deutschland!
      Stärken wir daher die AfD!
      Wird die AfD stärker, wird dieses unweigerlich Herrn Meuthen und seine Seilschaften übrigens schwächen.

      Denken sie also immer ein wenig weiter und nicht so resignierend destruktiv.
      Mit dieser negativen Einstellung ändern sie in Deutschland letztlich gar nichts und sie unterstützen damit allenfalls die böswillige Zersetzungspolitik von Frau Merkel und ihren Unterstützern.

  • Das war mein erster Gedanke als ich diese Nachricht vernahm! Dann kamen Stimmen aus der SPD, CDU und den Grünen die unosono alle das Gleiche dumme Gewäsch von sich gaben…..sehr gefährlich, Rechts, Nazis, denen muss man man jetzt den Riegel vorschieben!!!

    Ich dachte nur…..hey Jungs und Mädels, es geht hier nur um Pfründe und Macht, ansonsten gibts da nichts! OK, Höcke braucht keiner, aber es gibt ja auch ein paar Gute bei denen!

  • Eben bei op-online https://www.op-online.de/region/muehlheim/punkte-die-wir-kommunizieren-muessen-90172516.html#idAnchComments Man muß die AfD (die am meisten von Gewalt betroffene der Parteien!) nicht mögen, um als Demokrat zu empfinden, wie anmaßend-monopolistisch, wie inhuman-unseriös ihre Gegner oft auftreten, ganz zu schweigen von der häufigen Duldung (durch DGB, SPD, GRÜN, LINKE-PDS, Omas-gegen-rechts, Links-Christen, Rotgrün-Medien usw.) bei Anti-AfD-Demos der gewalt-kriminellen Antifa, der rot-extremen NeoSA! Etwas scheinheilig dabei auch der DGB (und Teile von SPD, GRÜN), der seit vielen Jahren ein Herz und eine Seele ist (incl. Postenbesetzung bis in die höchsten Ränge wie einst mit Michael Sommer von der Westberliner DDR-nahen SEW!!!) mit der Moskau-DDR-Agentur DKP, deren Mutter KPD 1956 vom Verfassungsgericht -bis heute gültig- verboten wurde als Demokratie-Gefährder. Und es gibt zwar bei der AfD (aber bei GRÜN und LINKE-PDS auch genug!!) einige wenige problematische demokratisch nicht-koschere Außenseiter, hier zum rechtsextremen Lager, aber sie ist (selbst der Flügel) nicht aus auf die Beseitigung unserer FDGO-GG, der demokratisch-freiheitichen Ordnung, sondern sie ist seit der Gründung 2013 weitgehend vom Milieu her alte CDU à la Dregger und alte FDP à la Mende, von braun und rechts-extrem ( = ultra-autoritär, diktatur-nah) in großer Mehrheit weit entfernt. Und Höcke als Faschist zu titulieren, hat ein Gericht in
    Thüringen nicht allgemein zugelassen als Tatsachenfeststellung, er hat diesbezüglich auch schon in Hamburg einen Prozeß gewonnen, sondern nur begrenzt als persönliche Meinungsfreiheit erlaubt. Und wenn die migrations-kritischen Äußerungen, Positionen der AfD rechtsextrem, verfassungswidrig, böse völkisch sein sollen, dann waren viele große Politiker aus SPD, CDU-CSU und FDP der 80er und 90er das auch mit ihren teils sehr kräftigen Äußerungen, an der Spitze Ex-Kanzler Helmut Schmidt!!

    • hallo mitstreiter, ich habe alle kommentare quer gelesen, und – wenn eine medizinische gestalt aus dem ehem. ostblock – mir – sagt, ” sie – ist aus dem kommunismus – geflohen, – und – ist – im neuen – kommunismus – angekommen !” das – war – im jahr – 2020 ! bitte mal darüber nachdenken, was – das – für — uns — hier – in der b r d – heißt ? ? ? ? ? ? ? ? aufwachen – ist – angesagt; – und – zwar – schnellstens ! ! !

  • Moin Olli,
    guter Artikel aber leider komme ich mir durch die ganze wild gestreute Werbung vor wie bei einer billigen Onlinezeitung.
    Klar – Du muss auch Kohle machen – kein Problem- bestelle regelmäßig beim Kopp Verlag aber das wird langsam zu viel Werbung…. ist aber nur meine Meinung….
    ich wünsche Euch Patrioten und solchen die es noch werden wollen einen schönen Abend….

  • Antwort bei HNA an die bildungsfernen AfD-hassenden R2G-Leute: Rechts ist aber nicht rechtsextrem, was viele R2G-Radikale entweder aus Bildungslücke durch das SPD-Discount-Abtur nicht wissen oder gezielt aus dunkelroter Hetze gegen einen unbequemen politischen Gegner vermischen. Rechts ist gediegen bürgerlich-konservativ, gemäßigt patriotisch, moderat autoritär und GG-treu im Verfassungsbogen (wie die alten CDU, FDP), rechtsextrem ist ultra-autoritär (wie intern und in Zielen NSDAP und KPD, Hitler-Regime und DDR/SBZ und SU), rechts-extremistisch ist noch dazu gewalt-nah wie die Nazis und Hart-Kommunisten. Rechts und links sind (so definiert nach der Sitzordnung der franz. Natonalversammlung von 1789, wobei eine -heute oft pauschal “rechts” angehängte, wobei es auch oft genug linke Antisemiten gab mit Marx ganz vorne- Juden- noch Ausländer-Feindschaft gab) sind zwei Grundhaltungen zum Leben und zur Politik, beide Strömungen hatten positve wie negative Seiten, Gruppen, Personen, Parteien, Regime. Da hat keiner das Recht, dem anderen was vorzuwerfen, was sich speziell die vor Selbstgerechtigkeit im “Kampf-gegen-rechts” nur strotzenden LINKE-PDS, DKP-VVN. GRÜNE und Rotflügel bei Jusos-SPD-DGB hinter die Ohren schreiben sollten. Wenn also rechts problematisch sein sollte, dann aber links kaum weniger!! Ich bin in den 50ern und 60ern aufgewachsen als früh SPD-naher Jugendlicher im autoritär-klerikalen “CDU-Staat”, wo links im real-politischen Raum so verpönt, beschimpft war wie heute rechts. Beide Male war, ist es über die sachlich berechtigte Kritik hinaus eine menschlich schofle Verhaltensweise des Mainstreams gegen den Gegner, der aber damals immerhin weit mehr Anhang im Volk und den Medien hatte als heute die Afd und sonstige Rechte!! https://www.hna.de/politik/live-ticker-bjoern-bernd-hoecke-afd-offenbach-protest-hessen-kommunalwahl-zr-90227565.html#idAnchComments

  • Professor Michael Wolffssohn (Jude): “Die AfD ist keine Nazi-Partei!” Und die solches sagen, würden den realen Nazismus verharmlosen! Ähnlich Professor Heinrich August Winkler, ein AfD-Gegner! Professor Jürgen Falter (erwiesener Partei-Experte und untadeliger Demokrat) vor längerem in der HNA, selbst gelesen: “Gauland war nie rechtsradikal!” Bei: https://www.fnp.de/politik/live-ticker-bjoern-bernd-hoecke-afd-offenbach-protest-hessen-kommunalwahl-zr-90227565.html#idAnchComments

  • In einem Schnellverfahren auf Antrag der AfD wurde der Bundesverfassungsschutz durch einen richterlichen Beschluss des Kölner Verwaltungsgerichtes dazu aufgefordert, die rechtswidrigen Handlungen gegen die AfD unverzüglich einzustellen.

    Das Durchstechen von Informationen durch den BVS an die ARD, die AfD sei künftig als Beobachtungsfall einzustufen und entsprechend werden die geheimdienstlichen Tätigkeiten gegen die AfD aufgenommen, widerspricht dem Grundgesetz und der in unserem Land garantierten Chancengleichheit der Parteien, die in einem demokratischen Wettbewerb stehen.

    Was also als Fairness im Parteienstreit garantiert werden soll, verwandelt sich vorsätzlich unter einem Herrn Haldenwang (CDU) und dem Bundesinnenminister Seehofer (CSU) zur Unfairness, ganz entsprechend der Herrschaft des Unrechts (Begrifflichkeit von Herrn Seehofer selbst in einer lichteren Stunde).

    Der Bundesverfassungsschutz unter der Leitung von Herrn Haldenwang (CDU) handelt also missbräuchlich und mutiert unzweifelhaft unter der Führung dieses CDU-Mannes verfassungswidrig zu einer Regierungsschutz-Institution.

    Dieses Fehlverhalten muss für diese Herrschaften Konsequenzen haben und zwar jetzt!

    Das Vertrauen durch ein solch missbräuchliches Handeln aus machtpolitischen Egoismus ist nicht nur höchst verwerflich und unmoralisch, sondern verstärkt den ohnehin schon überdeutlich spürbaren Vertrauensverlust in unseren Rechtsstaat.

    Das Unvermögen dieser Merkelregierung wird zusehends zu einer sehr schweren Hypothek für die Zukunft Deutschlands.

Akif Pirinccis neues Buch Odette
Generation Maske
Folge 1984 auf Telegram

Themen