Werbung:

Gefälligkeitsgutachten

Heute vor einer Woche berichteten wir ausführlich über die „Nationale Akademie der Wissenschaften“, landläufig auch bekannt unter dem Namen „Leopoldina“ und wie diese ach-so-ehrwürdige, staatsfinanzierte Institution der Kanzlerin genau das Gutachten lieferte, das sie haben wollte, um ihren irrsinnigen Lockdown bis zum Sanktnimmerleinstag weiterzuführen.

In einem Interview mit der Atlas-Initiative räumte der von Rautenhexe wegen zu viel Wahrheit geschasste ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Hans-Georg Maaßen, diese Woche völlig unverblümt ein, dass solche Gutachten nicht etwa die Ausnahme seien, sondern gängige Praxis. Er kenne es eigentlich nicht anders.

Man nimmt sich immer den Gutachter, von dem man weiß, dass er zu dem Ergebnis kommt, das man haben will. Das machen Anwälte vor Gericht schließlich auch so. Mitunter wird auch mit Geld nachgeholfen. Mit viel Geld sogar.
Maaßen erzählt, dass namhafte Gutachter bei der Beauftragung durch den Staat gerne mal fragen: „Wollen Sie meine Expertise oder meinen Namen? Letzteres wird deutlich teurer.“ Die Antwort lautet dann: „Wir wollen Ihren Namen, Geld haben wir mehr als genug.“

Dieses Geld, von dem die Regierung mehr als genug hat und mit dem sie gerne mal um sich wirft, als gäbe es kein Morgen, ist übrigens IHR Geld, verehrte Zuhörer. Dafür haben SIE gearbeitet, das hat sie IHNEN und Androhung von Gewalt abgenommen, und nun missbraucht sie es dafür, Sie zu belügen, zu manipulieren und bei Ihnen Panik zu schüren, sei es vor herbeihalluzinierten „Nazis“, vor einem frei erfundenen „menschengemachten Klimawandel“ oder vor einer hochgejazzten Greisen-Grippe, die 99,9% der Menschheit überleben.
Hauptsache, SIE haben Panik und zahlen brav dafür.

Und er merkt es noch nicht mal…

Karl Klabauterbach, der Nutty Professor aus Inzesthausen in der Eifel, der sich mithilfe des zwangsgebührenfinanzierten Staatspropaganda-Lügenfunks zum Panik-Präsidenten der Republik aufgeschwungen hat, twitterte gestern: „Die Disziplin sinkt deutlich. Das gute Wetter trägt dazu bei, dass die Leute auch drinnen unvorsichtiger werden. Wenn ich aus meinem Bundestagsbüro jetzt aus dem Fenster schaue, sind viele Büros schon wieder recht voll besetzt.“

Ja, da sieht der Karl aus seinem Bundestagsbüro heraus, dass in vielen Bundestagsbüros schon wieder Menschen sind. Zum Glück ist in seinem niemand. Keine Ahnung, warum wir da gleich an den schönen alten Spruch denken müssen: Es lohnt sich nicht, Spinnern zu widersprechen; man muss ihnen nur lange genug zuhören, dann tun sie es ganz von selbst.

Öffnungs-Orgie

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer will ab dem 3. März den Corona-Lockdown weiter lockern und den Einzelhandel öffnen. Vorausgesetzt ist, dass die Kunden einen Einzel-Termin vereinbaren, und zwischen den Terminen müssen mindestens 15 Minuten Zeit zum Lüften und Desinfizieren liegen.

Großartig! Eine dermaßen geniale Idee kann wirklich nur dem Hirn einer Spezialdemokratin entfleuchen, die in ihrem gesamten Leben noch keinen einzigen Tag in der realen Wirtschaft gearbeitet hat, sondern stets nur leistungsfrei vom Staat, also vom erpressten Geld der Steuerzahler, gelebt hat.

Einzeltermine für jeden, der vielleicht nur was für zwei Euro fuffzig kauft oder auch gar nichts, sondern nur mal gucken will, und dann jeweils 15 Minuten dazwischen – ja, das lohnt sich hammermäßig, da wird der Einzelhandel den Reibach des Jahrtausends machen, und die Corona-bedingten Ausfälle seit rund einem Jahr werden nach nur wenigen Tagen wieder ausgeglichen sein. Wahrscheinlich müssen die Geschäfte noch jemanden extra einstellen, weil sie sich am Ende eines ertragreichen Tages zu mehreren Leuten auf die prall gefüllte Kasse setzen müssen,
um sie überhaupt zuzukriegen.
Danke, Malu!

Überraschung!

Corona-Diktatorin Merkel ließ verlauten, dass es keine vorzeitige Rückgabe von Grundrechten an Geimpfte geben wird. Ob Ihr es glauben wollt oder nicht: Es wird niemals aufhören. Und es hat absolut nichts mit irgendeinem Virus zu tun.

Buchmarkt: Interessante Neuerscheinungen für Euch

Wilhelm Schlötterer: Staatsverbrechen – der Fall Mollath | Das vorsätzliche Verbrechen an Gustl Mollath zwischen Schwarzgeld-Millionen, Vertuschung und der Rolle der CSU

Roman Sandgruber: Hitlers Vater – Wie der Sohn zum Diktator wurde

Clemens G. Arvay: Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko? Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger

Stefan W. Hockertz: Generation Maske

(Corona-Maßnahmen-Kritiker) Steffen Henssler (kann man ruhig mal unterstützen – Euer Gaumen wird es Euch danken): Hensslers schnelle Nummer – 100 neue Rezepte zum Erfolgsformat

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: GB30 REVO 0099 7057 0696 80
BIC: REVOGB21

Loading...

2 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Immer wieder: Es ist alles, worüber wir klagen, Ausfluß der Gesamtlage, die von 90% der (offenkundig dann nicht leidenden!) BRD-Wähler so gemacht wird seit ewig, Änderung kaum zu erhoffen. Schon gar nicht seitens der fest im Sattel sitzenden Machtkaste der Merkelkratur, dem schlimmsten Regime seit NS und DDR. Wie man 1992 zur Änderung des Asylrechtes (minimal im Rückblick) gesehen hat, reagieren die Machtparteien nur, wenn ihnen Wahlergebnisse unangenehm nahegehen, damals je mit um 10% pro REps und DVU!! Natürlich kann man die Zukunft nicht vorhersehen, etwa einen Militärputsch oder wie 1945 eine Intervention von draußen, man kann sich nur laut Bismarck auf den Tag X des Schicksals vorbereiten. Und Ben Gurion, der Gründer Israels, sagte mal: “Ein realistischer Politiker rechnet immer auch mit einem Wunder!” Im äußersten, aber wahrscheinlichen Fall können wir (bei 70% nicht-deutschen Geburten) nur noch in Ehren abtreten vor der Geschichte, aber das ist in den meisten wohlhabenden europäischen Ländern nicht anders bei DER Dekadenz der einst lebenskräftigen Völker, die ihre Energien wohl in den Kriegen gegenseitig der letzten 150 Jahre erschöpft, vergeudet haben.

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen